p134340
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mär 19, 2007 1:08 pm

Booten nicht möglich, Daten sichern?

Mo Mär 19, 2007 1:09 pm

Hallo,

habe seit gestern ein großen Problem mit meiner Festplatte. Würde meine PC-Kenntnisse als sehr gut einstufen (zumindest unter Windows).

Was ist passiert?
Ich saß ganz normal am PC (win2000Prof, SP4), hatte Firefox offen, Miranda (Multimessenger) und im Hintergrund Defragmentierung meines D-Laufwerks (besitze nur eine Festplatte mit 2 Partitionen c und d), Antivir, Zonealarm. Plötzlich eine Fehlermeldung von Miranda (abgestürzt, passiert regelmäßig leider) und dann wüste Fehlermeldungen, etwa wie "c nicht verfügbar" usw. und "führen Sie chkdsk" aus. Rechner neu gestartet, bleibt beim Booten einfach hängen. Der Nvidia Bootmanager versucht dann glaube ich von der Netzwerkkarte zu booten nach einiger Zeit (zumindest gibt er mir eine Mac-Adresse aus). Sonst KEINE Fehlermeldung wie "kein Systemdatenträger"

Bisher unternommen
Zuerst versucht mittels Windows Setup die Installation zu reparieren (eben mit chkdsk oder sonst was). Nach Diskette (Sata-Festplatte) etc. findet das Setup aber nichts und behauptet, der Datenträger wäre neu oder ein Betriebssystem drauf, was inkompatibel ist zu Win2000. Kann dann nur neu installieren (Verlust aller Daten) und Abbrechen.
Also versucht an die Daten mit Einer Knoppix-CD (Linux-Live) dranzukommen. Knoppix 5.01 bindet erstmal garkeine Festplatte ein, Knoppix 5.08 tut dies, kann aber nicht darauf Zugreifen da "Dateisystem unbekannt oder nicht angegeben". Sowas hatte ich noch nie.
Das Bios erkennt die Festplatte wie gewohnt, sonst bekomme ich aber keinerlei Daten mehr von oder über die Platte.
Einzig und allein ein Program namens "MaxBlast" (vom Hersteller der Platte Maxtor) zeigt mir noch einige (ich denke sehr konfuse) Daten an. Ich kann nämlich die Partitionstabelle meiner 203GB HDD mit 2 Partitionen ansehen, sieht so aus (als Tabelle vorstellen!):

MBR-Partitionstabelle

Typ / Bootfähig / Anfang CHS / Ende CHS / Größe

EA / Wahr / 2439148 0 37 / 823108 56 29 / 831,31 GB
7D / Wahr / 65463 6 18 / 123024 232 61 / 418,88 GB
38 / Wahr / 62370 103 53 / 301771 47 63 / 370,66 GB
AD / Wahr / 825358 140 31 / 1218108 52 53 / 564,86 GB

Was auch immer da heißen mag. Mir kommen die Anzahl und vor allem die Größe ETWAS seltsam vor ;)

So wie ich das sehe, habe ich mir das Dateisystem / Bootpartition gehörig verschossen ODER die Festplatte ist einfach so kaputt gegangen. Das kann ich aber nur testen, in dem ich die Platte lösche und versuche, sie neu zu formatieren. Meine Daten würde ich gerne haben. habe zwar eine Sicherung von Ende November, aber trotzdem. Die nächste Sicherung wäre übrigens in genau 2 Wochen dran gewesen, toll nicht? ;)

Daher jetzt meine Frage: Was meint ihr? Hardware defekt? Gibt es ein Tool, was mir meine Partitionstabellen und so weiter neu schreibt? Müsste dann bootfähige CD oder Diskette sein. Oder gibt es ein Tool, was mir unter Knoppix weiterhilft? In dem Fall bitte rel. genau beschreiben, unter Linux kenne ich mich 0 aus.
Sonstige Ideen sind natürlich willkommen. Da ich den PC brauche, muss ich SPÄTESTENS am Freitag zur Not neu aufsetzen, mit neuere Festplatte oder mit alter. Bis dahin muss ich also meine Daten gerettet haben.

Vielen Dank im Vorraus!

IT-Service24
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: So Apr 10, 2005 1:27 am

Datenrettung von Festplatte Maxtor 200GB

So Mai 06, 2007 7:52 pm

Hallo p134340,

vielen Dank für Deine ausführliche Schilderung Deines Datenverlusts. Bitte unternehme keine weiteren Wiederherstellungsversuche, wenn Dir die Daten wichtig sind. Es kann bei derartigen Versuchen am Original-Datenträger immer zu einem irreparablen Komplettverlust der Daten kommen.

Sofern Dir die Daten wichtig sind, dann sende bitte die defekte externe Festplatte an unsere zentrale Annahmestelle für defekte Festplatten, damit wir sie kostenlos und unverbindlich analysieren und den Fehler diagnostizieren können.

Anschrift/zentrale Annahmestelle:

Kroll Ontrack GmbH
c/o it-service24.com
Hanns-Klemm-Straße 5
D- 71034 Böblingen

Du erhältst dann die Festplatten-Diagnose sowie ein Festpreis-Angebot für die Datenwiederherstellung zugestellt. Dann kannst Du vollkommen risikofrei entscheiden, ob wir die Datenwiederherstellung durchführen und die Daten Deiner HDD wiederherstellen sollen.

Übrigens: Bei uns gilt der Grundsatz "keine Datenrettung, keine Kosten"

Beste Grüße,
IT-Service24

Zurück zu „Datenrettung“