Audrey

Datenfehler beim Booten von Windows ME

So Jan 29, 2006 4:06 pm

Hallo zusammen,

ich habe ein großes Problem mit meiner Festplatte. Mein Notebook (Windows ME) bootet nicht mehr. Es kommt nur das Windows ME Start-Logo. Dann wird der Bildschirm schwarz, ein Cursor blinkt, und weiter geht nichts mehr.

Ich habe dann schon einiges versucht. Windows nochmal drüberinstallieren => bleibt beim Scandisk wegen "Datenfehler" hängen. Booten mit einer Knoppix-CD => gleiches Verhalten wie beim Booten von Windows. Booten von Knoppix ohne Zugriff auf die Festplatte => geht, aber bringt mir natürlich nichts, da ich nicht an die Daten komme, und wenn ich dann die Platte nachträglich mounten will, hängt sich das Fenster auf.

Aber ganz weg sind meine Daten nicht. Mit einer Windows ME Bootdiskette kann ich nämlich auf alles zugreifen. Nur habe ich dann kein Netzwerk, kein USB. Einen Brenner habe ich eh nicht, nur extern über USB.

Wie kann ich meine Daten retten??? Bitte helft mir!!!

Geht es doch irgendwie mit Knoppix oder etwas Ähnlichem? Oder kann ich meine Windows ME DOS-Bootdiskette dazu bringen, den USB-Port zu benutzen? Oder eine Netzwerkverbindung über meine PCMCIA-Wireless-LAN-Karte aufzubauen? Oder kann ich mit einem Nullmodem irgendetwas machen?

Liebe Grüße,
Audrey

panconajo

Mo Jan 30, 2006 1:39 pm

Hast Du einen anderen PC zur Verfügung ? ... dann könntest Du die Platte in den anderen Rechner einbauen und z.B. mit professioneller Datenrettungs-Software https://www.it-service24.com/datenrettung-software/ eine Wiederherstellung versuchen.

Das ist im Endeffekt deutlich günstiger als eine Datenrettung bei einem professionellen Datenretter - wenn die Daten aber sehr wichtig sind, rate ich Dir, die Festplatte zu einem Profi zu schicken.

Olio

Audrey

Danke für den Tipp

Di Jan 31, 2006 8:59 pm

Hallo Olio

und danke für den Tipp! Ich habe die Platte mit einem entsprechenden Adapter für 7,90 € in meinen PC eingebaut. Dort war sie auch nur lesbar, wenn ich mit meiner WinME-Bootdiskette gebootet habe. Dann konnte ich aber wieder nicht auf meine andere, NTFS-formatierte Festplatte zugreifen. Dafür gab es dann aber doch auch noch irgendwo einen Treiber (NTFS4DOS), und damit konnte ich dann die Daten rüberschaufeln. Bis auf die langen Dateinamen und einige Files, die nicht mehr lesbar waren, habe ich alles gerettet! :D

Liebe Grüße,
Audrey

IT-Service24
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: So Apr 10, 2005 1:27 am

Di Jan 31, 2006 10:21 pm

Hallo Audrey,

herzlichen Glückwunsch ! Ich rate Dir, die Festplatte in einem staubgesicherten und wenn möglich antistatischen Beutel (gibt es für ein paar Cent bei Ebay oder jedem Fachhändler) aufzubewahren. Falls der Fall der Fälle eintritt und Du bemerken solltest, dass sehr wichtige Daten doch nicht wiederhergestellt wurden, dann ist die Platte immer noch vorhanden und ggf. im Ausgangszustand.

Beste Grüße,
IT-Service24

Zurück zu „Datenrettung“