TommyXP
Beiträge: 1
Registriert: Sa Jan 19, 2008 7:33 pm

Datenwiederherstellung von defekter Festplatte!

Sa Jan 19, 2008 7:42 pm

Hallo,
Bei mir hatte es vor ein paar Jahren, genau gesagt war es Ende 2004 gewesen. Da hatte es mir eine Festplatte kaputt gegangen. Entstanden war dies gewesen durch eine Überspannung, dabei hatte es die CPU, Mainboard, die optischen Laufwerke sowie die Festplatte durchgehauen. Als ich das letzte mal die Festplatte wo angeschlossen hatte kam immer so eine Art "klickklack" Geräusch. Und man hört wie der Schreibkopf immer wieder versucht drauf zugreifen. Für mich lässt daraus schließen das die Festplatte mechanisch defekt ist. Vorstellbar wäre hierbei der Schreibkopf.

Bei der Festplatte handelt es sich um eine:

IBM Deskstar IC35L060AVVA07-0 ATA/IDE
CAPACITY 61.4 GB 7200 RPM

Auf dieser Festplatte befinden sich noch verschiedene Daten z.B. Fotos, wovon ich leider kein Backup gemacht hatte zu diesem Zeitpunkt, woraus ich natürlich heute gelernt hatte. Würde es trotzdem gut finden wenn ich die Daten irgendwie wieder herstellen könnte.

Nun ist es so bezüglich Datenwiederherstellung hatte ich mich Ewigkeiten nicht mehr damit beschäftigt. Zu der Zeit im Jahr 2004 gab es nur die Möglichkeit die Festplatte einzuschicken in ein Labor was aber locker 300 € und mehr gekostet hätte. Nun ist das gute 3 Jahre her und ich wollte nachfragen ob es derzeit schon neuere Technologien gibt wie man Daten wiederherstellen kann von der mechanisch defekten Festplatte.

Oder gibt es immer noch nur die Möglichkeit die Festplatte einzuschicken für teures Geld? Oder gibt es nun schon günstigere Varianten, für 50 € oder so würde ich schon ausgeben...mehr aber ehrlich gesagt nicht.

Vielleicht könnt ihr mir ja diesbezüglich Vorschläge machen.

Vielen Dank!

IT-Service24
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: So Apr 10, 2005 1:27 am

Datenwiederherstellung Festplatte

So Jan 20, 2008 4:23 pm

Hallo TommyXP,

vielen Dank für Deine Anfrage. Du solltest Dir darüber im Klaren sein, welcher Arbeitsaufwand und welches Know How mit einer Datenrettung verbunden ist. Das Ganze beginnt beim technischen Know How und geht hin bis zu erforderlicher - eigens entwickelter - Spezial Software und Hardware. All dies wird für eine Datenwiederherstellung benötigt.

Wir bieten daher einen transparenten Service, bei dem die Analyse der defekten Festplatte kostenlos ist. Die Kosten für die Datenrettung bei einer mechanisch beschädigten Festplatte liegen - je nach Defekt - bei ca. 600 Euro aufwärts - und das ist objektiv betrachtet noch äußerst kostengünstig.

Bei logischen Defekten sieht die Sache nochmals anders aus: ein logischer Defekt kann schon ab einigen 100 Euro Budget wiederhergestellt werden.

Tipp: die Datenrettung wird sich im Bereich der mechanischen Schäden nicht verbilligen, da das Ganze wie oben beschrieben massive Personal- und Betriebskosten für uns bedeutet. Im Gegenteil: je schwerer die Ersatzteile für die Festplatte zu beschaffen sind, desto teurer wird die Datenrettung. Je früher Du das Ganze also wiederherstellen lässt, desto billiger ist die Datenrettung defacto.

Beste Grüße,
IT-Service24

Zurück zu „Datenrettung“