100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Trekstor NAS Datenrettung

Das Hardware-Unternehmen Trekstor ist bekannt für seine MP3-Player und USB-Sticks, kann aber ebenfalls durch andere Hardware überzeugen. Trekstor NAS Systeme sind für den Heimgebrauch oder als Server für kleine Unternehmen oder Selbstständige sehr gut geeignet und präsentieren sich mit schneller Datenübertragung und der Vernetzung mit Sharing-Webseiten. Die NAS Systeme von Trekstor zeichnen sich nebenbei noch durch eine sehr einfache Bedienung aus und Schnittstellen sind sehr viele vorhanden, die mehrere Computer mit dem Server verbinden können. Die unterschiedlichen Trekstor NAS können mit den Geräten von Trekstor untereinander kombiniert werden und bieten somit eine schnelle Installation innerhalb des Systems. Simpel ist die Kombination USB-Stick und NAS, denn die Software ist ähnlich und erkennt sich sehr schnell.

Das Unternehmen Trekstor

Professionelle NAS Datenrettung
Ihr NAS System ist defekt? Wir retten Ihre Daten schnell und kompetent. In dringenden Fällen auch 24/7 - per Remote-Rettung oder im Reinraum.

Nehmen Sie JETZT Kontakt mit unserer Kundenbetreuung auf - wir beraten Sie kostenlos.
» Unverbindliche Anfrage «

Trekstor nahm seinen Anfang im Jahr 2001. Damals wurde die Trekstor GmbH und Co. KG von Daniel Szmigiel in Lorsch, Hessen, gegründet. Der Standort der Firma wurde sehr günstig gewählt, denn er liegt direkt zwischen Frankfurt am Main und Mannheim. Somit sind große Geschäfts-und Industriezentren gleich in der Nähe gewesen und Trekstor konnte seinem Geschäft den richtigen Schwung nach vorne geben. Die Produktpalette bestand bis 2003 nur aus einfachen USB-Sticks, die damals schon mit viel Speicher für wenig Geld auskamen. Das ist das Markenzeichen von Trekstor geworden und hält sich bis heute noch so. 2003 wurden dann MP3-Player in die Produktreihe aufgenommen. Diese überzeugten die Kunden durch ihre simple Steuerung und die großen Speicherplätze, mit denen auch Songs in 320 kbps gespeichert werden konnten, die sehr viel Speicher verbrauchen.

Externe Festplatten wurden im gleichen Jahr auf den Markt gebracht und mit ihnen hielten auch die NAS Einzug. Diese wurden immer wieder verbessert und bieten heutzutage eine sehr gute Möglichkeit zum Lagern und Bereitstellen von Daten im Netzwerk. Schon früh wurde die Produktion der Geräte nach Asien verlegt, obwohl die Planung und Entwicklung der Speichermedien in Lorsch vorgenommen werden. Das lässt die Geräte so günstig für den Verbraucher werden, obwohl diese nicht an Qualität verlieren. Trekstor gelang ein großer Aufschwung in der Branche und schon 2005 konnte das Unternehmen einen Umsatz von 145 Millionen Euro verzeichnen, der weitere Produkte ermöglichte. So war Trekstor als Hersteller von MP3-Playern und USB-Sticks bekannt, die besonders bei den jungen Leuten beliebt waren. 2009 war eine Neugründung der Firma nötig, da diese damals Insolvenz anmelden musste. Die Absätze waren zu gering für das Unternehmen. Mit Hilfe eines Massenkredits konnte Trekstor im gleichen Jahr die Firma retten und übernahm auch sofort die Rechte der alten Trekstor GmbH und Co. KG, damit sie die Produkte weiter vertreiben konnten.

Seit 2010 ist das Unternehmen auch im Bereich der mobilen Unterhaltung unterwegs. 2010 wurde der erste eBook-Reader der Firma vorgestellt, der sehr erfolgreich war und dem Unternehmen langsam aber sicher mehr Umsatz sicherte. Ebenfalls wurde damals ein transportabler Hotspot für W-Lan und UMTS vorgestellt, der es erlauben sollte, überall auf das Internet zugreifen zu können. In Zusammenarbeit mit Huawei hatte Trekstor auch zwei neue Smartphones im Gepäck, die mit dem Android OS ausgestattet waren und das TS 21 zum Beispiel war für einen geringen Preis von unter 289 Euro zu erhalten. Damit hielt sich das Unternehmen an sein Image und lieferte gute Qualität zu fairen Preisen. 2012 kamen auch erste Tablets auf den Markt, die ebenfalls mit dem Android OS ausgestattet sind. Selten ist ein eBook-Reader mit elektronischer Tinte, der seit 2012 unter dem Namen Trekstor Liro Ink geführt wird.

Trekstor NAS Systeme

Ein NAS System ist ein sogenanntes Network Attached Storage, welches Nutzern erlaub innerhalb eines Netzwerks eine Speicherplattform zu nutzen, die auch gleichzeitig als Server für alle User gilt. Die Hauptaufgabe des NAS besteht darin, ohne großen Aufwand viel Speicher zur Verfügung zu stellen, den die angeschlossenen Rechner ohne Probleme nutzen können. Ein NAS kann entweder ein Host-Computer sein oder auch eine Cloud, denn damit wird jeder Speicherort bezeichnet, der von Computern im Netzwerk erreicht werden kann, aber nicht direkt im Computer verbaut ist. Die externe Speichereinheit kann sehr leicht durch zusätzlichen Speicher erweitert werden, dafür sind die Ports zuständig, die den Einbau von neuen Festplatten oder SSDs erlauben.

Trekstor hat dafür eine besonders einfache Art der Erweiterung genutzt. In den Produkten mit mehr als einem Steckplatz kann einfach die Vorderplatte durch einen Mechanismus abgenommen werden und schon liegen die Ports frei. Nun werden die Platten herausgenommen und neue Festplatten eingesetzt, die den Speicherplatz um ein Vielfaches erweitern können. Wie jeder NAS verfügen auch die Systeme von Trekstor über mehrere Schnittstellen, die eine Verbindung mit dem Modem und weiteren Komponenten ermöglichen. Mit einem USB 2.1-Anschluss, der bei eigentlich allen Lösungen verbaut ist, können Daten auch direkt auf das NAS geladen werden. Werden zwei Geräte von Trekstor dafür genutzt, sind diese sogar sehr schnell in der Übertragung. Zu den weiteren Schnittstellen gehören immer W-Lan und ein Ethernet-Anschluss. Mit dem Ethernet-Anschluss kann das NAS System überhaupt erst mit dem Netzwerk agieren und somit Daten übertragen. Das geht auch über W-Lan, doch sind die Übertragungsraten mit dem Kabel höher und die Dateien lassen sich schneller übertragen.

Die Trekstor NAS Lösungen sind sehr einfach in der Nutzung und bieten dafür den vollen Umfang eines NAS Systems. Sie sind in kleinen Ausführungen vorhanden und bedienen den Bereich der Heimserver oder kleinen Unternehmen, auch Selbstständigen. Das NAS kann nach dem erstmaligen Anschließen und Einrichten mit dem Netzwerk sofort genutzt werden. Durch die vielen Anschlussmöglichkeiten, die das System bietet, können mehrere zusätzliche Speicher angeschlossen werden. Soll der verbaute Speicher schon erweitert werden, muss einfach nur die Festplatte gewechselt werden, was durch einige kleine Handgriffe geschieht. Die simple Nutzung macht die Trekstor NAS so vorteilhaft, denn der Nutzer muss kein Computer-Genie sein um einen Server einzurichten. Ein großer Vorteil ist der Auto-Downloader, der sich mit den bestehenden Sharing-Konten, zum Beispiel auf Rapidshare, vernetzt und automatisch wichtige Daten runterlädt. Das kann auch über Nacht passieren, falls sehr große Dateien gezogen werden müssen. Auch kleine Server für einzelne Computer sind vorhanden, die einer externen Festplatte ähneln. Sie werden über das Netzwerk mit dem PC verbunden und bieten sich als Austauschplattform für viele und Dateien aller Art gut an.

Trekstor NAS Datenrettung bei Datenverlust – schnell und unkompliziert

Nicht nur in Unternehmen werden NAS eingesetzt, auch immer mehr Privatpersonen setzen auf sie. Rund um die Uhr im Einsatz sind sie entweder mit HDDs oder SSDs bestückt. Diese kontinuierliche Anwendung führt auf die Dauer zu Verschleißerscheinungen. HDDs rotieren heutzutage mit gut 7.200 Umdrehungen in der Minute und SSDs sind dauerhaft an den anliegenden Strom gekoppelt. Beide können schneller als gedacht einem Datenverlust unterliegen, kein Modell ist vor diesem Szenario sicher.

Unser Unternehmen hat sich auf die Datenrettung von NAS spezialisiert. In den meisten Fällen sind unsere Spezialisten in der Lage alle Daten von einem defekten Trekstor NAS zu retten. Dabei ist es egal, um welchen Defekt es sich handelt: mechanisch oder technisch, wir helfen Ihnen. Schnell und unkompliziert beheben wir häufige Fehler wie zum Beispiel ein umgefallenes oder umgestoßenes NAS. Doch auch beim Headcrash einer oder mehrerer Festplatten stehen wir Ihnen zu Seite.

Rufen Sie unsere Hotline an oder verwenden Sie das Kontaktformular. Unsere Kundenbetreuer werden Sie schnellstmöglich über die Möglichkeiten zur professionellen Datenrettung informieren. Jeder Fall ist etwas Besonderes, weswegen wir keine Pauschalen einsetzen. Wir halten es für angebracht, die Datenrettung nach dem definitiv vorliegenden Fehler zu berechnen. Hierfür bieten wir eine professionelle Analyse an. Dazu senden Sie uns das defekte Trekstor NAS auf dem Postweg oder per Kurier. Nach einer Fehleranalyse informieren wir Sie, welcher Fehler vorliegt und wie hoch die Kosten der Datenrettung in Falle ihres NAS sind. Sie erhalten dann ein Angebot mit garantiertem Festpreis für die Datenwiederherstellung. Das ist fair und transparent. Machen Sie von unserem Angebot Gebrauch, retten wir Ihre Daten und senden Ihnen diese auf einem neuen Speichermedium wieder zu.

Wenn die Datenwiederherstellung sehr schnell gehen muss, können Sie gegen Aufpreis unseren Express-Service buchen. In einem solchen Fall arbeiten wir vom Eintreffen des Trekstor NAS bis zur Wiederherstellung ohne Pause, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Wir minimieren dadurch die Offlinezeit ihres defekten Trekstor NAS und sorgen dafür, dass sie schnell wieder Zugriff auf ihre Daten haben. Durch den Datenverlust gestörte Prozesse oder gar komplett stillgelegte Unternehmen können die Folgekosten des Defekts hierdurch nachhaltig minimieren und unnötige Mehrkosten durch lange Offlinezeit minimieren.

Zurück zur Übersichtsseite: » NAS Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse