Sollte man Software und Anwendungen ebenfalls sichern?

Software und Anwendungen sichernDie wichtigsten Daten, die am häufigsten gesichert werden, sind die Anwendungsdaten. Hierbei handelt es sich um Dokumente, Buchhaltungsergebnisse, Berechnungen, Fotos, Videos und teilweise sogar Musik. Diese Daten wurden von Anwendungssoftware erstellt, bearbeitet und abgespeichert. Bei einem möglichen Systemausfall können ohne Datensicherung diese Daten nicht wiederhergestellt werden.

Wie sieht es mit dem Betriebssystem und den Anwendungen aus?

Für eine umfangreiche Datensicherung empfiehlt es sich, nicht nur die Anwendungsdaten zu sichern, sondern auch die benötigten Programme und das Betriebssystem. Selbstverständlich gehören hierzu auch die Schlüsseldateien mit den Lizenzen für die Anwendungssoftware. Die Schwierigkeit besteht darin, dass einzelne installierte Anwendungen zwar gesichert werden können, aber durch einfaches zurückkopieren auf ein neues Betriebssystem nicht mehr lauffähig sind. Sie müssen dazu neu installiert werden. Von daher ist es einfacher, auf einer Festplattenpartition alle benötigten Anwendungsprogramme mit ihren Installationsdateien und Lizenzen zu sammeln und abzuspeichern. Von dieser Partition kann dann ohne Probleme ein Backup gezogen werden.

Bei einem Systemausfall, der zum Beispiel durch eine Kollision mit schlecht programmierten Treibern zustande gekommen ist und somit das Betriebssystem durcheinander gewürfelt hat, können von der Sicherungskopie wieder alle Programme neu installiert werden. Dies bedeutet zwar einen enormen Arbeitsaufwand, stellt jedoch die einzige Möglichkeit für eine einwandfreie Installation dar. Sicherheitshalber kann man aber auch die installierte Software sichern. Bei genügend Speicherplatz auf den Sicherungsdatenträgern kann es nicht schaden, die installierten Programme ebenfalls abzuspeichern. Schwieriger sieht es beim Betriebssystem aus. Dieses speichert im laufenden Betrieb ständig wichtige Daten auf die Festplatte. Ein einfaches Neukopieren führt oft nicht zu einem lauffähigen System. Jedoch kann man aber auch hier eine Installationsversion auf einem externen Datenträger sichern und hierüber das Betriebssystem wieder neu aufsetzen.

Programme aus dem Internet

Festpreis Datenrettung von Backups
Wir retten Ihr defektes Backup zum garantierten Festpreis. Kosten fallen nur bei Erfolg an.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Viele Anwendungsprogramme werden aus dem Internet beschafft. Teilweise handelt es sich hier um kostenlose Software, aber auch um gekaufte Lizenzprodukte. Hierbei ist es ratsam, die Software aus dem Netz nicht sofort zu installieren, sondern zunächst die Installationsdateien herunterzuladen. Erst danach sollte die Installation auf dem Hauptdatenträger erfolgen. Die heruntergeladenen Installationsdateien sollten auf alle Fälle auf einem externen Datenträger gesichert werden. So kann man sich bei einer Störung vor weiteren unnötigen Kosten für die Neubeschaffung absichern.

Ebenfalls bereitet die Beschaffung solcher Software einen erhöhten Arbeitsaufwand. Gegebenenfalls weiß man nach einem Plattencrash auch gar nicht mehr im Einzelnen, welche Programme man installiert hatte. Manchmal kann es auch vorkommen, dass begehrte Software, die man im Internet heruntergeladen hat, nicht mehr auf Anhieb wiedergefunden wird. Im schlimmsten Fall ist die Software schon gar nicht mehr erhältlich. Von daher sollten generell alle benötigten Programme als Backup-Kopie vorliegen. Die Verwendung eines Virenscanners ist natürlich eine wichtige Voraussetzung bei der Beschaffung von Software aus dem Netz. Man sollte daher nur solche Anbieter wählen, die über ausreichende Sicherheitskriterien verfügen. Abschließend kann festgestellt werden, dass es Sinn macht, neben den Anwendungsdaten auch die Programme zu sichern. Bei einem nötigen Restore erspart sich hierbei einen großen Arbeitsaufwand.

Zurück zur Übersichtsseite: » Backup

Kostenlose Analyse

Wir bieten eine 100% kostenlose & unverbindliche Analyse und Fehler-Diagnose Ihres defekten Datenträgers.

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • 100% vertraulich (§5 BDSG)
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Kostenlose Rücksendung

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse