Welche Datenträger eignen sich zur Datensicherung?

Datenträgereignung zur DatensicherungSchon mit den ersten Computern haben sich die Nutzer und Entwickler Gedanken über eine mögliche Datenspeicherung und –sicherung gemacht. Die ersten Terminal- und Großrechnersysteme stammen aus Zeiten, in denen Daten auf Lochstreifen und Lochkarte gespeichert wurden. Die frühen Datenträger bestanden somit aus einem papierähnlichen Material beziehungsweise aus Karton und hatten mit der heutigen elektronischen Datenspeicherung nicht viel gemein. Vorläufer der ersten Festplatten waren die in den 50ziger Jahren verwendeten Trommelspeicher. Erst in den späten 60zigern kamen die ersten Disketten auf den Markt. Heute gibt es eine fast unüberschaubare Menge an unterschiedlichen Datenträgern. Die Frage stellt sich hier nur, welche Medien sich für eine Datensicherung am besten eignen.

Datenträger zur Datensicherung im privaten Bereich

In heutiger Zeit müssen meist größere Mengen an Daten gesichert werden. Früher wurden Backups mit Hilfe von Disketten gemacht. Speziell für die Datensicherung wurden Wechselplattenlaufwerke, sogenannte ZIP-Laufwerke entwickelt. Mit diesen konnten schon größere Datenbestände abgespeichert werden. Als Alternative haben einige Hersteller kompakte Tape-Laufwerke herausgebracht. All diese Sicherungsmöglichkeiten spielen heute kaum noch eine Rolle. Sicherungen werden im privaten Bereich in erster Linie auf CDs, DVDs und Festplatten gemacht. Durch die ständige Speichererweiterung bei den mobilen Datenspeichern erfreuen sich USB-Sticks und Speicherkarten ebenfalls einer großen Beliebtheit.

Beschreibbare CDs und DVDs sind für Backups geeignet, wenn die Datenmenge überschaubar bleibt. In der Regel werden diese Datenträger mehr zur Archivierung genutzt. Sie bestehen aus Polycarbonat und sind mit einer Aluminiumschicht bedampft. Ein zusätzlicher Schutzlack schützt die CD und DVD vor Abnutzungen. Leider wird bei preiswerten Varianten der Schutzlack nicht überall gleichmäßig aufgetragen. Von daher kann es schon nach kurzer Zeit zu Lesefehlern kommen. Äußere Einflüsse, wie zum Beispiel Sonnenlicht, Feuchtigkeit und unsachgemäße Lagerung können die Lebensdauer erheblich verkürzen. Dennoch werden diese Datenträger gerade im privaten Bereich gerne zu Sicherung von Daten genutzt.

Entsprechende Backup-Programme erstellen hierüber auch umfangreichere Sicherungskopien. Neuerdings werden aber immer häufiger externe Festplatten zur Datensicherung genutzt. Diese Laufwerke sitzen in einem kompakten Gehäuse und können bei Nichtgebrauch sicher aufbewahrt werden. Sie stellen zurzeit das preislich attraktivste Verfahren zu einer Datensicherung dar. Ohne Probleme können hierüber ganze Festplatteninhalte kopiert werden. Es gibt hier sogar Modelle, die speziell gegen starke Erschütterungen und sogar gegen Stürze geschützt sind.

Datenträger zur Datensicherung im gewerblichen und industriellen Bereich

Festpreis Datenrettung von Backups
Wir retten Ihr defektes Backup zum garantierten Festpreis. Kosten fallen nur bei Erfolg an.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben besteht für Unternehmen die Pflicht zu einer regelmäßigen Datensicherung. Auch heute noch werden für die Speicherung großer Datenmengen Bandlaufwerke eingesetzt. Auch wenn die Mechanik nicht mehr dem neusten Stand der Technik entspricht, haben sich Bandlaufwerke als sehr zuverlässig erwiesen. Ebenso finden in vielen Betrieben große Festplattenlaufwerke Verwendung. Hierbei handelt es sich dann um komplexe Kopierstationen, wobei auch mehrere Sicherungen gleichzeitig möglich sind.

Da größere Unternehmen meist ein eigenes Netzwerk betreiben, müssen die Sicherungen folglich auch alle Datenbestände aus dem Netzwerk abgreifen und zentral sichern können. Entsprechende Sicherungssoftware wurde speziell für Netzlaufwerke und Server entwickelt. In Zeiten der Breitband-Internetverbindungen finden aber auch umfangreiche Datensicherungen auf externen Servern statt. Da es jedoch immer noch Sicherheitslücken im Internet gibt, ist diese Sicherungslösung auch hinsichtlich der Sicherheitsaspekte zu betrachten.

Zurück zur Übersichtsseite: » Backup

Kostenlose Analyse

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung innerhalb von Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse