Überspannung – Gefahr für die Festplatte

Überspannungsgefahr für die FestplatteDie komplexe Arbeits- und Bauweise macht eine Festplatte zu einem besonders empfindlichen Datenträger. Äußere und innere Elektronik werden durch den durch sie fließenden Strom „am Leben“ erhalten. Nur durch das einwandfreie Zusammenspiel der Elektronik, des Betriebssystems und der Stromzufuhr ist einer Festplatte ein recht langes Funktionieren gewiss. Dieses Zusammenspiel kann jedoch durch eine Überspannung gestört oder gänzlich gestoppt werden. Doch was ist eine Überspannung und wie kann sich der Verbraucher davor schützen?

Was ist Überspannung und wie kommt es dazu?

Festplatten Rettung zum Festpreis!
Wir analysieren Ihre Festplatte 100% kostenlos in unserem Reinraum. Nur 4 Stunden nach Eintreffen erhalten Sie eine Fehler-Diagnose. Anschließend senden wir Ihnen ein Festpreis-Angebot für die Datenrettung. Kosten nur bei Erfolg!

Fordern Sie jetzt die unverbindliche Analyse Ihrer Festplatte an:
» Unverbindliche Anfrage «

Der Strom aus der Steckdose besteht aus Wechselstrom und ist mit 230 V bemessen. Diese Betriebsspannung schwankt innerhalb eines maximal zulässigen Bereiches. Gründe dafür liegen in der Abnahme des Verbrauchers. Bei einem Fußballspiel wird mehr Strom abgenommen als in der Nacht, wenn viele schlafen. Wenn ein „zu viel“ an Strom an die Endgeräte weitergeleitet wird, so wird dies Überspannung genannt. Die meisten elektronischen Geräte können diese minimal möglichen Schwankungen abfangen und herausfiltern. Blitzeinschläge oder falsche Netzteile (tragbare Endgeräte) sorgen jedoch für eine solch hohe Spannung im Stromkreislauf, die das Gerät nicht verarbeiten kann – es kommt zu einer Überspannung.

Welche Überspannungsschäden sind die Folge?

Eine Festplatte benötigt den Strom um die inneren Platten in einer Drehbewegung zu halten. Dabei entsteht ein kleiner Auftrieb, der die Festplattenarme, an denen die Schreib- und Leseköpfe befestigt sind, über die Platten hält. Der Abstand, der dabei entsteht, sorgt für den fehlerlosen Schreib- und Leseprozess. Wird die Festplatte abgeschaltet (Herunterfahren des PCs), nutzen die Lesearme den letzten Auftrieb, um in ihre Parkposition zu fahren. Dies kann ein freier Sektor oder eine bestimmte Parkfläche sein. Durch die Überspannung wird dieser Prozess unterbrochen. Die Folge ist ein Aufschlagen der Schreib- und Leseköpfe auf die magnetischen Platten – in Fachkreisen ein „Headcrash“.

Doch auch ohne einen „Headcrash“ kann ein Überspannungsschaden immense Folgen haben. Durch einen Blitzeinschlag bekommt die Festplatte zu viel Energie, die sie nicht verarbeiten kann. Auch das Benutzen falscher Netzteile (18 V statt 12 V) führt zu Überspannungsschäden. Die äußere Elektronik, die Steuerplatine, beginnt zu schmoren. Kondensatoren werden zerstört und machen ein Weiterbenutzen der Festplatte unmöglich. Die innere Elektronik der Festplatte ist häufig ebenfalls beschädigt. Die Laufwerks- und Armelektronik kann durch eine Überspannung beschädigt werden.

Schutzmaßnahmen gegen Überspannungsschäden

Den effektivsten Schutz, aber eine relativ teure Anschaffung, bietet das USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung). Diese Geräte bestehen aus Akkumulatoren, einer elektrischen Regelung und Stromrichtern. Zusammen genommen wirken sie wie riesige Bleiakkus, welche zwischen die Steckdose und das Endgerät geschaltet wird. Sie regeln den Stromfluss bei Schwankungen im System. Eingesetzt werden sie dort, wo ein Spannungsabfall Datenverlust zur Folge haben kann (z.B.: Rechenzentren, Krankenhäuser, aber auch privat).

Eine günstigere Variante sind die Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz. Kommt hier eine höhere Spannung an, als die Steckerleiste verarbeiten kann, schaltet sich diese ab. Dieses System kann jedoch insbesondere für Unternehmen nicht ausreichend sein; eine USV hingegen ist in der Regel versicherbar und somit auch für den Einsatz in Firmen interessant.

Da es jedoch keinen 100 prozentigen Schutz vor Überspannungsschäden gibt, empfiehlt es sich regelmäßige Backups der sensiblen Daten vorzunehmen. Mehrere Kopien der Daten auf externen Datenträgern können den totalen Verlust verhindern. Im Falle eines Schadens durch Überspannung, helfen wir Ihnen im Rahmen unserer professionellen Datenrettung kompetent weiter.

Datenrettung & Daten-Wiederherstellung nach Überspannungsschaden

Wenn Ihre Festplatte durch Überspannung Schaden genommen hat, sind auch die darauf befindlichen Daten bedroht. Möglicherweise sind sie nach einem Überspannungsschaden nicht in der Lage, Ihre wertvollen Daten wiederherzustellen. Wir können das für Sie übernehmen, denn wir sind genau darauf spezialisiert. Ob Privatmann oder Unternehmen – wir sorgen für Datenrettung und Wiederherstellung bei jeglichem Datenverlust welcher Ursache auch immer, ob handelsübliche Festplatte, Speicherkarte, SSD Festplatte oder Raid etc.: unsere Datenrettungs-Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Auch Express-Rettung innerhalb von 24 Stunden kann realisiert werden.

Sprechen Sie uns an und nehmen Sie Kontakt mit unserer kompetenten Kundenbetreuung auf. Und seien Sie versichert: Sie zahlen nur für gerettete Daten. Wir lassen Ihnen nach einer professionellen Analyse sehr gerne ein unverbindliches Angebot zum Festpreis zukommen und helfen Ihnen gerne weiter.

Zurück zur Übersichtsseite: » Datenwiederherstellung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse