100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Low Level Formatierung Definition & Begriffserklärung

Low Level FormatierungUm ein Speichermedium zur Aufnahme von Daten vorzubereiten, muss dieses zunächst formatiert werden. Dabei werden drei verschiedene Stufen unterschieden. Die Low-Level-Formatierung, bei der das Medium physikalisch in Spuren und Sektoren eingeteilt wird. Diese Einteilung wird durch den Controller vorgenommen.

Die logische und physikalische Aufteilung in zusammenhängende Strukturen wird im Zuge der Partitionierung erledigt. Es folgt als dritte Stufe die High-Level-Formatierung. Hierbei wird die zuvor angelegte Partitionsstruktur mit einem Dateisystem logisch eingeteilt. Meist wird dies durch das Betriebssystem getan.

Wenn die physikalische Unterteilung des verwendeten Mediums bereits durch eine spezielle Verwendung feststeht, ist die Low-Level-Formatierung nicht zwingend erforderlich. Dies trifft zum Beispiel bei Wechselmedien wie CD-ROMs oder Disketten zu. Die Low-Level-Formatierung von Festplatten wird eigentlich immer vor der Auslieferung vom Hersteller vorgenommen.

Welchem Zweck dient die Low-Level-Formatierung?

Mit dem bekannten BefehlFormat C:“ wird im Normalfall nur die sogenannte File Allocation Table (FAT) auf der Festplatte gelöscht. Das heißt, dass nach der Formatierung mit „Format C:“ alle gespeicherten Daten physisch noch vorhanden sind. Mit bestimmten Programmen ist eine Datenwiederherstellung so kein Problem. Dies ist im Falle einer Weitergabe der Festplatte nicht der optimale Weg, denn der neue Besitzer kann sämtliche Daten seines Vorgängers einsehen. Zu diesem Zweck kann eine Low-Level-Formatierung durchgeführt werden. Hierbei werden, mithilfe eines Programms, alle Bits einer Festplatte entweder auf 1 oder auf 0 gesetzt. Dies kann von keinem Programm rückgängig gemacht werden. Es werden alle Partitionen, unabhängig von ihrem Dateisystem, gelöscht. Viele namhafte Hersteller von Festplatten stellen Tools zur Low-Level-Formatierung zur Verfügung.

Wie funktioniert eine Low-Level-Formatierung?

Diese Art der Formatierung kann, je nach Größe der zu formatierenden Festplatte, einige Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Nach Möglichkeit sollte die Low-Level-Formatierung nicht von Laien vorgenommen werden, da sie durchaus einiges an Computerwissen abverlangt. Alle nach der Formatierung noch benötigten Daten von der Festplatte sollten vorher gesichert werden.

Wenn das Programm zur Formatierung zur Verfügung steht, muss die ausführbare Datei auf eine leere Diskette kopiert werden. Es gibt auch Programme, mit denen die Durchführung über CD- oder DVD-Laufwerke ermöglicht wird. Auf der Webseite des Festplattenherstellers wird normalerweise ein Programm im Downloadbereich verfügbar sein. An dieser Stelle sollten auch Informationen zur Umsetzung der Low-Level-Formatierung bereitstehen.

Zu der erstellten Diskette, die die ausführbare Datei enthält, wird noch eine Startdiskette benötigt. Mit dieser Startdiskette im Laufwerk wird der Rechner neu gestartet und die Arbeit im DOS-Modus ist nun möglich. Nach einem Wechsel der Diskette kann auf die ausführbare Datei zur Low-Level-Formatierung zugegriffen werden. Diese wird aufgerufen und dann heißt es warten. Nach erfolgreicher Formatierung wird in der Regel eine positive Rückmeldung durch das Programm gegeben.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/l/low-level-formatierung/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse