100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Full HD Definition & Begriffserklärung

Full HDFernseher, Computermonitore und andere Darstellungsgeräte wie etwa Smartphones verfügen über diverse Auflösungen, die von sehr klein bis hin zu exorbitant groß reichen. Eine Auflösung, die sich in den letzten Jahren als Standard für Film & Fernsehen etabliert hat, ist dabei als Full HD bekannt. Die Anwendungsgebiete sind dabei zahlreich und reichen von modernen Computerspielen bis hin zu Kinofilmen.

Was ist Full HD?

Als Full HD wird eine Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln bezeichnet. So gut wie jeder moderne Flachbildfernseher ab einer gewissen Größe verfügt über diese Auflösung und versucht, Inhalte möglichst in dieser Auflösung darzustellen. Darunter fällt beispielsweise jeder Film, der auf einer Blu-ray-Disc ausgeliefert wird. Auch HD-DVDs, welche mittlerweile nicht mehr produziert werden, sind mit Filmen in dieser Auflösung ausgestattet. Der Begriff „Full High Definition“, oder abgekürzt Full HD, wurde von den diversen Herstellern in dieser Branche ausgewählt, um dieser Auflösung einen etwas marketingtauglichen Namen zu verpassen – denn „1.920 * 1.080 Pixel“ geht einfach nicht so leicht von der Zunge.

Als Alternative hat sich außerdem der Begriff 1080p eingebürgert, der auf die vertikale Maximalauflösung hindeuten soll. Neben Full HD benutzen diverse Hersteller auch den Begriff HD Ready in ihrem Produktportfolio. Damit sind Geräte gemeint, die Inhalte in einer Auflösung von 1.280 * 720 Pixeln darstellen. Dies ist die nächstkleinere Auflösung, welche insbesondere bei kleineren Fernsehern und anderen Geräten beliebt ist, da es den Betrachtern auf diesen Größenverhältnissen sowieso schwerfallen wird, einen Unterschied zu Full HD festzustellen. Sie wird im Marketingjargon auch 720p genannt.

Vorteile von Full HD

Diese Frage könnte auch umformuliert werden: Wo liegen die Vorteile von höheren Auflösungen im Allgemeinen? Eine höhere Auflösung – wie etwa Full HD – bedeutet, dass für denselben Inhalt mehr Pixel für die Darstellung zur Verfügung stehen. Als Beispiel könnte das Foto eines menschlichen Gesichtes dienen: Bei einer Auflösung von beispielsweise 320 * 480 Pixeln, wie sie auf älteren Smartphones verbreitet war, würde selbst auf kleinen Flächen wie dem Handydisplay eine deutliche „Treppchenbildung“ an den Rändern des Gesichtes zu erkennen sein. Wird dasselbe Foto mit einer Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln aufgenommen, sind diese Treppen verschwunden.

Full HD bedeutet also ein deutlich klareres Bild gegenüber den anderen etablierten Standardauflösungen – sofern die Größe des Anzeigegerätes zu der Auflösung passt. Das soll bedeuten, dass eine hohe Auflösung alleine nicht für die Güte des fertigen Bildes entscheidend ist. Das Anzeigegerät – also der Fernseher oder ein Computermonitor – muss bei Filmen auch eine bestimmte Größe haben, um einerseits überhaupt einen Unterschied zu kleineren Auflösungen erkennbar zu machen.

Andererseits darf das Gerät auch nicht überdimensioniert sein, da ansonsten  der Sitzabstand vom Fernseher oder Monitor zu groß sein muss. Ist er nicht groß genug, werden dem Betrachter wiederum Pixeltreppen auffallen. Die Hersteller müssen also einen Spagat zwischen Gerätegröße und Auflösung machen.

Vergleich zu anderen etablierten Auflösungen

Die meisten TV-Sender senden heutzutage – zumindest in Deutschland, das in dieser Hinsicht leider nicht zur Weltspitze gezählt werden kann – in der in Europa üblichen PAL-Auflösung von gerade einmal 768 * 576 Pixeln. Im Vergleich zu Full HD wird damit eine fünffach niedrigere Auflösung erreicht, was bei modernen Fernsehern sofort einen gewaltigen erkennbaren Unterschied ausmacht. Aus diesem Grund ist es nicht unüblich, dass das Bild bei guten Fernsehern ab 40 Zoll Bildschirmdiagonale schon regelrecht verwaschen aussieht, wenn das normale Fernsehprogramm angeschaut wird.

Zum Vergleich: Die bei DVDs verwendete Auflösung liegt normalerweise bei 720 * 480 Pixeln, wodurch das Bild noch ein wenig unschärfer erscheinen kann. Qualitativ wurde mit der DVD gegenüber der VHS-Kassette jedoch bereits eine kleine Revolution eingeläutet, die mit Full HD erfolgreich fortgesetzt wurde.

Wird Full HD auch von Fernsehsendern genutzt?

Nach eigener Aussage senden etwa die öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD und ZDF zwar inzwischen auch in HD – und einige private Anbieter sind diesem Beispiel ebenfalls gefolgt –, doch wo HD draufsteht muss nicht immer HD drin sein. Bislang senden nämlich ausnahmslos alle Sender „nur“ in 1.280 * 720 – also in der Auflösung, die als HD Ready bezeichnet wird. Dieser Umstand wird natürlich von den Betreibern gerne verschwiegen und den normalen Fernsehzuschauer dürfte es auch kaum interessieren, aber ärgerlich ist es dennoch. In anderen Ländern, wie den USA oder in weiten Teilen Nordeuropas, ist die Ausstrahlung in 1080p gang und gäbe.

Zukunft

In einigen Jahren könnte die Zeit von Full HD bereits abgelaufen sein, denn der nächste Standard steht vor der Tür. Dieser hört auf schlichten Namen 4K und bietet beim Aufzeichnen und Abspielen eine Auflösung von 3.840 * 2.160 Pixeln an – und somit mehr als die vierfache Detailschärfe von Full HD. Entsprechende erste Geräte sind dementsprechend gigantisch und fangen bei Diagonalen von 80 Zoll an, die Preise bewegen sich in ähnlichen fantastischen Sphären. Bis sich diese Geräte auch bei den Ottonormalverbrauchen durchsetzen, dürften allerdings noch viele Jahre vergehen. Bis dahin bleibt Full HD das Maß aller Dinge, zumindest was die Qualität des Bildsignals für Fernseher und Computermonitore angeht.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/f/full-hd/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse