100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

iMac Datenrettung

Als Spezialisten für die iMac Datenrettung helfen wir Ihnen im Falle eines Datenverlusts gerne weiter. Rufen Sie hierzu einfach unseren freundlichen Kundenservice an. Sofort erhalten Sie eine Einschätzung des entstandenen Schadens. Auch teilen Ihnen unsere Mitarbeiter die voraussichtlichen Kosten und den Zeitrahmen für die Datenwiederherstellung mit. Diese Auskunft ist für Sie völlig unverbindlich und kostenfrei.

Service-Rufnummer zur kostenlosen Erstberatung:
Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus allen dt. Netzen)

International erreichbare Rufnummer:
Tel. +49(0)7031-644-161

JETZT online anfragen: Unverbindliche Sofortanfrage

Nach dieser ersten Sofortberatung senden Sie uns ihren defekten iMac oder das darin enthaltene Speichermedium zu. Dann analysieren wir die defekte Festplatte oder SSD und teilen Ihnen anschließend mit, welche Dateien und Ordner wiederhergestellt werden können. Zusammen mit diesen Informationen erhalten Sie ein Festpreis-Angebot für die iMac Datenrettung. Nun können Sie unter Kenntnis aller relevanten Fakten entscheiden, ob Sie das Angebot annehmen möchten. Falls Sie uns mit der iMac Datenrettung beauftragen, stellen wir die verloren geglaubten Dateien wieder her und senden Ihnen Ihren iMac anschließend zurück.

Wenn ein besonders wichtiger Fall vorliegt und die Daten besonders rasch wiederhergestellt werden müssen, können Sie unseren Express-Service nutzen. In einem solchen Fall arbeiten wir ohne Unterbrechung an der iMac Datenrettung. Sobald das Gerät in unserem Labor eintrifft, analysieren wir die Fehler und stellen die Daten wieder her. Der Rückversand erfolgt wahlweise per Kurier oder durch einen unserer Service-Partner.

iMac – technische Details

Festpreis Datenrettung von Apple Geräten
Unser Know-how ist erstklassig. Daher bieten wir die Rettung der Daten von Apple Geräten zum Festpreis an.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an: unsere kompetente Kundenbetreuung berät Sie gerne kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Ein iMac ist, wie viele andere Geräte des Herstellers Apple, eine besonders emotionale Anschaffung. Umso ärgerlicher ist es, wenn er aus irgendeinem Grund den Dienst einstellen sollte. Auch diese hochpreisigen Computer sind anfällig gegen bestimmte Fehler – was ärgerlich für den Kunden ist, denn der Austausch von Hardware-Komponenten gestaltet sich als so schwierig, dass es als Privatanwender sinnvoller ist, den iMac gleich in Reparatur zu geben.

Warum sind Defekte bei iMacs schwerwiegender als bei anderen Computern?

Der Computer, wie er bei vielen Anwendern in den eigenen vier Wänden steht, ist relativ einfach zu warten. Gehäuse auf, defekte Komponente raus, funktionsfähiges Bauteil rein – fertig. So oder so ähnlich kann bei erfahrenen Anwendern der Austausch von beschädigten Hardwareteilen erfolgen. Der iMac jedoch ist gerade deswegen so beliebt, weil er all diese Komponenten im hinteren Teil des Bildschirms beherbergt. Das spart Platz und reduziert den Geräuschpegel – und obendrein sieht es auch noch exzellent aus.

Allerdings ist es natürlich sehr schwierig, defekte Bauteile auszutauschen. Häufig muss in diesen Fällen das Display komplett entfernt werden – eine Aufgabe, die mit erheblichem Aufwand verbunden muss. Gleichzeitig erlischt unter Umständen die Garantie. Außerdem ist es nicht so einfach, festzustellen, welches Bauteil überhaupt defekt ist, wenn man als Anwender nur mit dem beschriebenen Aufwand an diese Komponenten herankommt. Mit einem Defekt an einem normalen Computer sind beschädigte Bauteile im iMac also unter nur sehr bedingt zu vergleichen. Selbst versierte Anwender sollten hier lieber auf einen erfahrenen Datenretter vertrauen, als den Selbstversuch  (und somit ggf. den Verlust aller Daten) zu riskieren; das spart Zeit und vor allem Nerven.

Defekte Festplatten beim iMac

Festplatten können im iMac genauso schnell ihren Dienst quittieren wie in allen anderen Computern. Als Anwender bemerkt man dies meist an eigenartigen Geräuschen, die so noch nie aus dem Gehäuse des iMacs gedrungen sind. Insbesondere ein regelmäßiges Klicken oder ein mehr oder weniger lautes Schleifen sind eindeutige Indikatoren für eine beschädigte Festplatte. In diesen Fällen sollte es auf jeden Fall vermieden werden, die Festplatten weiter zu betreiben. Da diese im iMac nicht so leicht entfernt werden können wie in anderen Computern, bleibt meist nichts anderes übrig, als auf den Betrieb des gesamten iMacs zu verzichten. Jede Sekunde, die der iMac weiter in Betrieb ist, kann weitere Daten vernichten beziehungsweise vorrübergehend bis zur Datenrettung unbrauchbar machen.

Etwaige Rettungsaktionen per Software sollten daher grundsätzlich vermieden werden. Es gibt sowieso keine Programme – weder für Windows noch für OSX -, die hardwareseitige Fehler bei einer Festplatte reparieren können. Bei einem iMac gestaltet sich der Austausch oder die Reparatur der Festplatte auch deshalb als schwierig, da erst das (mit einer Größe von 27 Zoll sehr große) Display entfernt werden muss. Dies ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden, so dass Privatkunden wie auch Firmen davon profitieren, einen professionellen Datenretter an diese Aufgabe heranzulassen. Gleichzeitig kann auch gleich ein Austausch der Festplatte selbst erfolgen – und nicht etwa „nur“ eine Datenrettung. So ersparen sich unsere Kunden den Aufwand der Aufrüstung und gelangen gleichzeitig wieder in den Besitz ihrer wichtigen Daten.

Beschädigte DVD-Laufwerke

Ein weiterer häufiger Defekt bei vielen iMacs sind DVD-Laufwerke – die bei Apple auf den Namen Superdrive hören -, die im Laufe der Zeit einfach zu alt geworden sind. In DVD-Laufwerken befinden sich einige bewegliche Teile, die bei einer entsprechenden Belastung natürlich auch einem gewissen Verschleiß unterliegen. Festplatten ereilt häufig dasselbe Schicksal. Wer also häufig DVDs im Alltag oder beruflich nutzt, kann auch beim iMac damit rechnen, dass das Gerät im Laufe der Jahre vermutlich irgendwann ausfallen wird. Sicherlich sind nicht alle iMacs davon betroffen, doch Ausnahmen bestätigen auch hier wieder einmal die Regel.

Der Austausch des defekten DVD-Laufwerks ist zwar nicht so kompliziert wie beim erwähnten Szenario der beschädigten Festplatte, doch muss zuerst einmal ein passendes Laufwerk gefunden werden – was sich nicht selten relativ schwer gestaltet. Der professionelle Austausch des Laufwerks ist beim iMac daher mit erheblich mehr Aufwand verbunden als beim normalen PC und sollte im Zweifel immer durch einen versierten Profi erfolgen.

Weitere häufige Defekte beim iMac

Es gibt darüber hinaus zahlreiche andere Beschädigungen, die im Laufe der Zeit beim iMac, wie bei jedem Rechner immer wieder auftauchen. Dazu gehören etwa defekte RAM-Bausteine. Das kann entweder durch einen Fabrikationsfehler entstehen, denn die Herstellung von Arbeitsspeicher ist äußerst kompliziert und selbst minimalste Verunreinigungen beim Herstellungsprozess können den Unterschied zwischen einwandfreien Speicherbausteinen und einem defekten RAM-Riegel bedeuten.

Andererseits kann auch unzureichende Kühlung durch verstaubte Lüfter dafür sorgen, dass die mitunter recht hitzigen Bausteine irgendwann den Dienst einstellen. Ein Ausbau ist auch hier, ähnlich wie bei der Festplatte, nicht ganz einfach. Was bei einem normalen Computer noch eine der Komponenten ist, die am einfachsten ausgetauscht werden kann, ruft beim iMac nicht selten auch bei erfahrenen Anwendern Probleme hervor. Nicht etwa, weil der Austausch des Arbeitsspeichers besonders kompliziert wäre, sondern weil der gesamte Vorgang geraume Zeit in Anspruch nehmen kann.

Ein ebenfalls verbreiteter und besonders ärgerlicher Defekt ist natürlich ein beschädigtes Display. Glück im Unglück: Für den Anwender ist dieser Defekt sehr einfach zu bemerken, denn er äußert sich immer auf dieselbe Art und Weise. Manchmal tritt ein schachbrettartiges Muster auf dem Bildschirm auf, ab und zu können bestimmte Bereiche auch besonders hell oder dunkel erscheinen. Weiterhin können invertierte oder anderweitig falsche Farben auf ein beschädigtes Display hindeuten.

In seltenen Fällen ist auch nicht das Display die Ursache, sondern die Grafikkarte. Bei den iMacs ist es allerdings häufiger der Bildschirm, der von Fehlern betroffen ist. Ärgerlich für den Kunden ist hier auf jeden Fall, dass das hochwertige IPS-Display, das im iMac verbaut ist, zu den teuersten Komponenten im iMac gehört. Als Faustregel gilt: Je größer das Display, umso teurer wird auch der Austausch beziehungsweise die Reparatur.

Der Selbstversuch bei der Reparatur

Es liegt in der Natur des Menschen, beschädigte Gegenstände zuerst selbst reparieren zu wollen, bevor der Gang zum Fachmann erfolgt. Das ist verständlich, denn wer möchte sein Geld schon gerne für etwas ausgeben, was er im Zweifelsfall vielleicht auch selbstständig schaffen würde? Bei der Reparatur und Datenrettung auf einem iMac sollte dies jedoch nicht versucht werden. Nicht etwa, weil das nötige Fachwissen fehlt – sicherlich gibt es einige sehr kompetente Anwender, für die die Reparatur eines iMacs kein Problem darstellt -, sondern weil der Aufwand und das Risiko oftmals in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

Als Beispiel können wir an dieser Stelle noch einmal die Festplatte erwähnen: Der Ausbau kann nur dann erfolgen, wenn gleichzeitig das Display entfernt wird. Dies wiederum birgt das Risiko, bei dieser Aktion ebenjenes Display zu beschädigen oder andere Komponenten in Mitleidenschaft zu ziehen. Der Aufbau gestaltet sich grundlegend anders im Vergleich zum PC, so dass es eben nicht darum geht, das vom PC bekannte Wissen nur auf den iMac zu übertragen. In der Praxis ist die Rettung dieser Komponenten wesentlich komplizierter, so dass schnell ungewollte Beschädigungen an anderen Bauteilen hervorgerufen werden können.

Der Weg zum Datenretter ist kurz und lohnenswert

Aus all diesen Gründen ist es für Sie deutlich sinnvoller, uns als Datenretter in diesen Fällen zu beauftragen. Sie profitieren von einer langjährigen Erfahrung, einer dementsprechend hohen Erfolgsquote und einem motivierten Team, das sich individuell um Ihr Anliegen kümmert.

Sie müssen also bei der Reparatur Ihres iMacs keinerlei Risiken eingehen und können sich auf ein Team verlassen, das Fälle wie Ihren bereits ausgiebig bearbeitet hat. Anstelle von zögerlichen Reparaturen im Selbstversuch bekommen Sie sofort eine erstklassige Rettung all Ihrer Daten geliefert – ohne Risiko und in kürzester Zeit!

Zurück zur Übersichtsseite: » professionelle Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse