Datenverlust

Hardware und Software kommen heutzutage in fast jedem Lebensbereich vor. Es ist kaum auszumalen, was wäre, wenn man aus der modernen Welt die ganzen Computer, Notebooks, Tablet PCs und Smartphones wegdenken würde. Bei professionellen Anwendungen wie z.B. der Datensicherung in einem Unternehmen, sind Hard- und Softwarelösungen unabdingbar; genauso wie in vielen Branchen vom Gesundheitswesen bis zum Handel. Organisationen, egal ob staatlich oder nicht staatlich kommen ebenfalls nicht mehr ohne starke Rechner und die dazugehörigen Speicherlösungen aus.

Ein Datenverlust ist ein akutes, nicht vorhersehbares Ereignis. So wundert es auch nicht, dass er meist dann zustande kommt, wenn niemand damit rechnet.

Fällt eine bewährte IT-Lösung jedoch durch einen unvorhersehbaren Grund aus, so ist das Desaster vorprogrammiert. Es ist kaum vorstellbar, wie gravierend die Folgen eines dauerhaften Datenverlusts sein können! Wenn in Krankenhäusern die Verwaltung nicht mehr läuft, wenn in Unternehmen wichtige Geschäftsprozesse oder gar die Produktion stillt stehen oder ein Privatmann die einzigartigen, unwiederbringlichen Hochzeitsfotos durch eine kaputte Festplatte verliert, dann wird einem der eigentliche Wert von Daten erst bewusst.

Was sind Daten wert?

Hilfe bei Datenverlust - mit Festpreis-Garantie!
Wir retten die Daten von allen Datenträgern und Herstellern zum Festpreis!

Kostenlose Analyse, unverbindliches Angebot. Wir beraten Sie gerne!
» Unverbindliche Anfrage «

Daten von Firmen, gespeichert auf aufwändigen Lösungen wie RAIDs oder Servern, sind per se sehr wertvoll. Sie beinhalten Firmengeheimnisse, aktuelle Umsatzzahlen, die Buchhaltung oder wichtige Produktions- oder Dienstleistungs-Schritte, daher werden sie auch gesondert gespeichert, oftmals sogar redundant. Fakt ist, dass es zudem gesetzliche Anforderungen an Firmen gibt; gerade „papierlose“ Betriebe müssen eine ganze Reihe an Gesetzen und Richtlinien einhalten, was die Bevorratung von Daten anbelangt. Diese Daten zu verlieren, ist für Unternehmen daher nicht nur höchst brisant, sondern können im „worst case“ auch zum Produktionsstillstand, schwerwiegenden Verzögerungen, Vertragsrücktritten aufgrund von Verzögerungen oder sogar zur Insolvenz führen. Um dies zu vermeiden, relativiert sich der Preis für eine professionelle Wiederherstellung nach einem Datenverlust.

Bei Privatpersonen sieht es ähnlich aus. Sicher gibt es im Privatbereich auch viele Daten, auf die man verzichten kann oder bei denen man einen Selbstversuch mit Datenrettungssoftware riskieren kann. Ein Selbstversuch sollte jedoch nur dann unternommen werden, wenn man den Komplettverlust der Daten verkraften kann. Andernfalls, insbesondere bei unwiederbringlichen Urlaubsbildern, wichtigen Dokumenten wie Abschlussarbeiten oder Dateien, die aufgrund des eigenen geliebten Hobbys entstanden sind, ist der Komplettverlust der gelöschten oder zerstört geglaubten Daten ein herber Verlust für den oder die Betroffenen. Auch hier relativieren sich die Kosten für eine Datenwiederherstellung aufgrund des Nutzens.

Professionelle Datenrettung kostet Geld, sie kann jedoch auch sehr viel mehr Geld sparen. Unwiederbringliche Daten besitzen per se einen unschätzbaren Wert, der durch kein Geld der Welt ersetzt werden kann.

Kostenfaktor Datenverlust Art

Die Art des Datenverlusts entscheidet primär über die Wiederherstellbarkeit bzw. die Chancen für eine vollständige Datenrettung. Gleiches gilt für die technische Basis des Datenverlusts: den Datenträger an sich. Es besteht ein großer Unterschied, ob nun ein USB-Stick durch unsicheres Entfernen einen logischen Defekt erhalten hat, oder ob ein RAID System nach 3 Jahren Dauerdienst bei einem Mittelständler mit einem großen Knall durch einen Blitzeinschlag den sprichwörtlichen Geist aufgibt. Ein Datenverlust ist eine individuelle Misere mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen. Damit unsere Kunden keinen Cent zu viel bezahlen, erstellen wir individuelle Festpreis-Angebote für die Datenrettung.

Nach der Analyse gilt: Nur, wenn unsere Wiederherstellungsmaßnahmen – wie angeboten – erfolgreich sind, berechnen wir Ihnen die Datenrettung. Nachfolgend haben wir den typischen Verlauf einer Angebotserstellung festgehalten. Sie können sich daher direkt von unseren eingespielten, fairen und besonders transparenten Prozessen überzeugen:

  1. Sie nehmen mit unserer freundlichen Kundenbetreuung Kontakt auf. Wir besprechen den vorliegenden Fall mit Ihnen, Sie erhalten ein Einsende-Formular und senden uns den defekten Datenträger zu einer Analyse zu.
  2. Wir analysieren den de facto vorliegenden Defekt und senden Ihnen die Fehlerdiagnose mit einem garantierten Festpreisangebot zu.
  3. Sie entscheiden erst dann – unter Kenntnis aller Fakten – ob wir Ihre Daten retten sollen. Sollte dies nicht der Fall sein, so senden wir Ihr defektes Speichermedium zu unseren Kosten an Sie zurück.
  4. Wenn Sie die Datenrettung in Auftrag geben, retten wir Ihre Daten und überspielen diese mittels spezieller Hard- und Softwarelösungen auf einen neuen, funktionierenden Datenträger.
  5. Wir senden das funktionierende Speichermedium mit Ihren Daten zurück; Sie können sich umgehend von der Datenkonsistenz überzeugen. Nur, wenn wir alle Daten wiederhergestellt haben, fallen Kosten an.

Unsere Kundenbetreuung erreichen Sie telefonisch oder auch via Anfrage Formular. Wir beraten Sie gerne unverbindlich bzgl. der Wiederherstellbarkeit Ihrer gelöscht geglaubten Daten.

Datenverlust vorbeugen

Das Risiko für einen Datenverlust kann durch vielfältige Maßnahmen minimiert werden. Allen voran steht hierbei die Nutzung eines adäquaten Speichermediums. Während Festplatten im privaten Bereich oft ausreichen, sind beispielsweise in Unternehmen primär Server, RAID oder NAS-Systeme bzw. vergleichbare Storage-Lösungen vertreten, da diese eine noch höhere Ausfallsicherheit bieten.
Neben einem passenden Speichermedium, ist eine gute Datensicherungsstrategie ebenfalls ausschlaggebend für das Risiko, ob Daten dauerhaft zerstört werden. In jedem Fall ist es sinnvoll, mehrere Vollbackup Speicherungen vorzuhalten. Optimal abgerundet werden können diese Maßnahmen dadurch, dass die Backups an unterschiedlichen, örtlich unabhängigen Lokalitäten gelagert werden. Hier ist je nach Bedarf alles denkbar: vom Bankschließfach, über einen Tresor bis hin zu einem separaten Rechenzentrum. Eine weitere Möglichkeit stellen Online-Backup Lösungen dar, die jedoch aufgrund der Datensicherheit für viele Unternehmen nicht infrage kommen.

Fakt ist jedenfalls, dass das Risiko für einen Datenverlust mit den o.g. Maßnahmen schon sehr minimiert werden kann. Für Unternehmen, aber auch für Privatpersonen gibt es zudem zahlreiche Softwarelösungen, die parallel zu laufenden Prozessen die Daten der eigenen Festplatte an eine der o.g. Speicherlösungen spiegeln. Softwarelösungen haben den immensen Vorteil, dass man diese sehr gut timen kann; in vielen Fällen schlägt die Software (je nach Anbieter & Einstellung) auch optisch oder akustisch Alarm, wenn eine Datensicherung überfällig ist oder durch einen spezifischen Fehler einfach nicht durchgeführt werden kann. Derartige Monitoring-Eigenschaften verringern das Risiko ebenfalls.

Durch die o.g. Maßnahmen und viele weitere, unter anderem auch systemarchitektonische und prozessorientierte Vorgehensweisen können dabei helfen, das Risiko für einen Datenverlust nachhaltig zu senken und zusätzlich die Wahrscheinlichkeit für eine vollständige Datenwiederherstellung zu steigern.

Fakt ist jedoch, dass Daten in vielen Fällen nur dann wiederhergestellt werden können, wenn kein Selbstversuch erfolgt. In vielen Fällen führen nicht „lege artis“ geöffnete Festplatten zu einer dauerhaften physischen Zerstörung. Die Daten sind in diesem Fall für immer verloren, da diese de facto nicht mehr wiederbeschafft werden können. Es ist daher ratsam, insbesondere bei wichtigen oder unwiederbringlichen Daten direkt einen kompetenten Datenretter zu involvieren.

Datenrettung bei Datenverlust

Unsere Dienstleistungspalette umfasst jede Art von Datenverlust und alle gängigen Datenträger. Dank unserer jahrelangen Erfahrung im Umgang mit defekten Speichermedien und speziell gemäß unseren hohen Anforderungen konfigurierte Software und Hardware-Lösungen, können wir eine exzellente Wiederherstellungsquote vorweisen. Zudem weisen wir explizit darauf hin, dass wir ausschließlich für den Erfolgsfall bezahlt werden. Kosten für die Datenrettung fallen daher nur dann an, wenn wir die Daten auch wirklich zu Ihrer vollsten Zufriedenheit wiederherstellen konnten.

Liste der wiederherstellbaren Datenträger (Auszug):

  • Festplatten
  • SSD & Flash Speicher
  • Wechseldatenträger wie Speicherkarten & USB-Sticks
  • Storage Lösungen (RAID, Server, NAS, SAN etc.)

Hinweis: wir bieten die Datenrettung für Datenspeicher aller Hersteller und für alle gängigen Speichermedien an. Selbst sehr exotische und alte Speichermedien, aber auch Speicher für den professionellen Einsatz wie beispielsweise Bandlaufwerke können durch unser hoch spezialisiertes Equipment wiederhergestellt werden. Unsere Technik steht Ihnen gerne Rede und Antwort! Wir beraten Sie gerne unverbindlich über die Möglichkeiten der Datenrettung vor dem Hintergrund Ihres individuellen Datenverlust-Falls. Unsere Kundenbetreuung steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und begleitet Sie während des gesamten Wiederherstellungsprozesses.

Neben der herkömmlichen Wiederherstellung, bieten wir auch eine additionale Express-Option an. Firmen und Privatpersonen haben hierdurch den Vorteil, dass ihre Daten i.d.R. innerhalb von 24 Stunden nach erfolgter Fehlerdiagnose (nach Absprache) wieder zur Verfügung stehen. Sollten Sie eine besonders schnelle Datenrettung benötigen, so informieren Sie bitte unsere Kundenbetreuung bereits bei der ersten Kontaktaufnahme über diesen Wunsch. Wir räumen Ihrem Auftrag umgehend Priorität ein, so dass Sie Ihre verloren geglaubten Daten schnellst möglich wieder in Betrieb nehmen können.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse