Kann man selbst Daten retten?

Daten selbst rettenIm Computeralltag lässt es sich leider nicht vermeiden, dass es immer wieder einmal zu dem Verlust von Daten kommt. Falls dies passieren sollte, ist in vielen Fällen eine nachträgliche Datenrettung möglich. Hierbei ist darauf zu achten, dass unmittelbar nach dem Datenverlust die richtigen Schritte zur Datenrettung eingeleitet werden.

Wichtige Hinweise:

Jede (!) selbst durchgeführte Datenrettung und jeder Versuch, der zu einer Datenwiederherstellung führen kann, können einen dauerhaften Datenverlust durch die (ungewollte) nachträgliche physikalische Löschung von Daten zur Folge haben. Eigene Datenrettungsversuche eignen sich daher per se nie für Unternehmen. Das Risiko eines Komplettverlusts wäre einfach per se zu hoch.

Für Privatpersonen kann es jedoch sinnvoll sein, Daten selbst zu retten. Vorausgesetzt der beschädigte Datenträger wird nicht nachträglich verändert, kann der Versuch einer Datenrettung durch Datenrettungssoftware fruchtbar sein. Wird jedoch erst nach dem Datenverlust eine Software auf den defekten Datenträger aufgespielt, so ist ebenfalls mit einem partiellen oder kompletten irreversiblen Datenverlust zu rechnen. Wir raten daher definitiv davon ab, nachträglich am defekten Datenträger Software aufzuspielen.

Wie Daten auf Festplatten gelöscht werden

Festpreis Datenrettung
Wir retten Ihre Daten zum Festpreis! Kosten fallen nur bei erfolgreicher Datenrettung an.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Löscht ein Benutzer über das Dateisystem seines Betriebssystems eine Datei von der Festplatte, wird diese im physischen Sinne noch nicht entfernt. Tatsächlich wird bei der Löschung lediglich eine Änderung im Dateisystem vorgenommen, in dem diese nicht mehr auftaucht. Physisch bleiben die Daten auf der Festplatte erhalten und können im Prinzip abgerufen werden. Erst wenn die Festplatte weiter benutzt wird und neue Daten geschrieben werden, kann es dazu kommen, dass die alte Datei erst in Teilen und dann gänzlich überschrieben wird. Aus dieser technischen Voraussetzung des Löschvorgangs ergibt es sich auch, dass nach der versehentlichen Löschung von Dateien das System auf keinen Fall weiterverwendet werden sollte. Hierzu gehört insbesondere das Kopieren und Aufspielen weiterer Dateien. Je mehr neue Daten nämlich geschrieben werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Löschung bzw. Überschreibung der alten Dateien kommt.

Rettung gelöschter Dateien im Detail

Um gelöschte Daten wiederherstellen zu können, muss die Festplatte nach Datenresten abgesucht werden. Dazu wird das Dateisystem umgangen, in dem sich der entsprechende Eintrag nicht mehr finden lässt und stattdessen danach gesucht wird, was auf der Festplatte physisch tatsächlich noch vorhanden ist. Je nachdem wie lange die Löschung zurückliegt, können sich unterschiedliche Wiederherstellungsgrade ergeben. Nicht alle Dateien lassen sich zu 100 Prozent wiederherstellen, der Wiederherstellungsgrad kann auch deutlich darunter liegen. Ob ein Wiederherstellungsgrad unterhalb von 100 Prozent ausreicht, um mit den Dateien weiterarbeiten zu könne, hängt von der Art der Datei und dem vorliegenden Datenverlust ab. Film- und Foto-Dateien können sich in dieser Hinsicht von Textdateien oder komprimierten Archiven unterscheiden. Eine Garantie auf Erfolg gibt es jedoch definitiv nicht.

Wichtiger Tipp für die Datenrettung

Die Datenrettung wird dann richtig vorgenommen, wenn sie nicht vom Betriebssystem des betroffenen Computers aus erfolgt. Besser ist es, wenn die Festplatte aus- und in einen anderen Computer eingebaut werden kann. Dadurch wird verhindert, dass das Betriebssystem durch Hintergrundprozesse wie etwa die Defragmentierung Veränderungen an der Festplatte herbeiführt und die gelöschten Dateien damit endgültig von der Platte entfernt werden. Von einem anderen System aus jedoch kann die Datenrettung in aller Ruhe vorgenommen werden, wenn hier ausschließlich Lesezugriffe erfolgen. Für die Datenwiederherstellung gibt es je nach Datenträger diverse Software-Lösungen. Viele davon stellen wir im Menüpunkt „Datenrettungs-Software“ ausführlich vor.

Professionelle Datenrettung und Datenwiederherstellung

Manchmal kann es erforderlich sein, professionelle Hilfe zur Datenrettung in Anspruch zu nehmen. Wir bieten Datenrettungsservice sowohl für Privatleute als auch für Unternehmen und erstellen Ihnen gern und kostenlos ein unverbindliches Festpreis-Angebot zur Rettung Ihrer Daten. Selbstverständlich zahlen Sie nur, wenn wir Ihre Daten retten können. Mit unserer speziellen Hard- und Software besteht sehr oft eine gute Chance, die verloren geglaubten Daten wiederherstellen zu können. Auf Wunsch bieten wir Ihnen sogar einen 24-Stunden-Express-Service zur Rettung Ihrer Daten an. Kontaktieren Sie einfach unseren freundlichen Kundenservice, der Ihnen sehr gerne weiterhilft.

Wir arbeiten immer mit Festpreisen, so können Sie stets ganz sicher sein: Keine Datenrettung, keine Kosten für Sie! Und auch das Rückporto übernehmen wir. Das bedeutet maximale Transparenz für Sie bei einem drohenden Datenverlust. Gut zu wissen, dass es uns gibt. Fragen Sie doch unverbindlich unsere Experten, die Sie per Mail, Telefon oder über unser Online-Kontakt-Formular erreichen. Wir helfen Ihnen gern!

Zurück zur Übersichtsseite: » Datenwiederherstellung

Kostenlose Analyse

Wir bieten eine 100% kostenlose & unverbindliche Analyse und Fehler-Diagnose Ihres defekten Datenträgers.

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • 100% vertraulich (§5 BDSG)
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Kostenlose Rücksendung

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse