Dateien Datenrettung

Dateien RettungDateien können auf ganz unterschiedlichen Wegen verloren gehen: Natürlich kann der Datenträger durch einen Defekt die Lesbarkeit unmöglich machen, aber auch ein Virus mit dem danach notwendigen Neuaufsetzen des Systems kann für den Verlust von Dateien verantwortlich sein. Auch wenn es auf dem ersten Blick danach aussieht, sind die Daten allerdings nicht zwangsläufig auch verloren – nur durch ein mehrmaliges Überschreiben oder einen physischen Defekt werden Daten wirklich nicht mehr rettbar.

Unabhängig davon, wie es bei Ihnen tatsächlich zum gefürchteten Datenverlust kam – wir helfen Ihnen kompetent weiter. Spezialisiert auf die Wiederherstellung von Dateien auf Speicherkarten, Festplatten und RAID-Systemen sichern wir Ihre Daten – und das zum Festpreis.

Kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung für eine kostenlose Erstberatung:

Service-Rufnummer zur kostenlosen Erstberatung:
Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus allen dt. Netzen)

International erreichbare Rufnummer:
Tel. +49(0)7031-644-161

JETZT online anfragen: Unverbindliche Sofortanfrage

Um für die Kosten für die Datenrettung der Dateien zu ermitteln, bieten wir eine kostenlose Analyse des defekten Datenträgers an. Wir analysieren den vorliegenden Defekt und stellen fest, wie aufwendig die Reparatur des Datenträgers wird. Im Anschluss erhalten Sie die Diagnose und ein für uns verbindliches Festpreis-Angebot für die Datenrettung Ihrer Dateien.

Durch unseren Festpreis haben Sie die volle Kostenkontrolle, auch bei den Leistungen herrscht Transparenz: Wir übermitteln Ihnen vorab eine Liste mit sämtlichen Dateien, die durch die Datenrettung wieder hergestellt werden können. Nach der Datenrettung sichern wir die Dateien auf einem Datenträger Ihrer Wahl. Sollte die Wiederherstellung besonders dringend sein, bieten wir übrigens auch einen Express-Service an – fragen Sie einfach bei unserer Kundenbetreuung nach, wir beraten Sie gerne!

Dateien – technische Details

Festpreis Datenrettung
Wir retten Ihre Daten zum Festpreis! Kosten fallen nur bei erfolgreicher Datenrettung an.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Alle gespeicherten Inhalte auf einem Datenträger bestehen in irgendeiner Form aus Dateien. Viele Anwendungsprogramme legen nicht nur nach der Installation sogenannte Konfigurationsdateien an, sondern erstellen auch für den Benutzer entsprechende Verzeichnisse zur Speicherung der Nutzerdaten. Allein die bekannten Datenbankprogramme legen für jedes Projekt eine Unmenge an verschiedenen Dateien auf der Festplatte an. Selbst die modernen Windows-Betriebssysteme erstellen und verändern bei jedem Hoch- und Herunterfahren ihre Systemdateien. Von daher ist es besonders wichtig, dass diese Dateien ordnungsgemäß auf einem Datenträger geschrieben wurden.

Beschädigte Dateien führen häufig zum Programmabsturz. Besonders schlimm sind Beschädigungen an Dateien, die in Form eines Programms auf der Festplatte abgelegt sind. Diese lassen sich dann erst gar nicht mehr starten. Selbst das Betriebssystem kann durch beschädigte Systemdateien beeinträchtigt werden. Es behilft sich meist selbst und leitet eine automatische Fehlerbereinigung ein. Sollte jedoch der Rechner nach einer Dateibeschädigung nicht mehr hochfahren, kommt in vielen Fällen nur eine Neuinstallation in Betracht.

Gründe für beschädigte Dateien

Es gibt viele Möglichkeiten, bei denen wichtige Dateien beschädigt werden können. Häufiges Kopieren führt in seltenen Fällen zum Erstellen einer beschädigten Datei. Dieser Effekt tritt insbesondere dann auf, wenn man als Benutzer einen Kopiervorgang zu frühzeitig abbricht.

In Zeiten der ersten MS-DOS-Betriebssysteme wurden über die Befehle „copy“ und „xcopy“ ganze Verzeichnisbäume an Dateien kopiert. Wurde über die Tastenkombination „Strg+C“ der der Kopiervorgang abgebrochen, so wurden die gerade zu kopierenden Dateien meist nicht mehr vollständig übertragen. Auf der Festplatte lagen dann sogenannte Dateifragmente, die nicht mehr zu gebrauchen waren. Auch heute kommt es ab und an noch zu beschädigten Dateien beim Kopiervorgang. Eine andere Ursache ist ein möglicher Virenbefall. Computerviren können Dateien im Nachhinein verändern und beschädigen. Hiervon sind in erster Linie ausführbare Programmdateien betroffen, aber manchmal auch Systemdateien des Betriebssystems.

Gute Virenscan-Programme können diese beschädigten Dateien und den Virus in der Regel schnell auffinden und die Dateien reparieren. Eine häufige Ursache für beschädigte Dateien ist das gewollte oder ungewollte Herunterfahren des PCs. Wird bei der Speicherung von Dateien aus Versehen der Resetknopf am Rechner gedrückt, werden augenblicklich alle Aktivitäten des PCs abgeschaltet und der Rechner fährt wieder von vorne hoch. Hierbei kann es vorkommen, dass gerade gespeicherte Dateien nicht ordnungsgemäß auf dem verwendeten Datenträger geschrieben wurden.

Aber auch bei einem bewussten Reset vergessen viele Benutzer, dass in diesem Augenblick eventuell noch Daten auf die Festplatte geschrieben werden. Eine weitere Ursache für beschädigte Dateien ist ein möglicher Stromausfall. Hierbei verliert der PC blitzartig seine Betriebsspannung und unterbricht hierbei auch jegliche Schreib- und Lesefunktionen. Gleiches kann durch Überspannung im Netz geschehen: nicht selten sind alle elektrischen Geräte in einem Haushalt oder Büro nach Spannungsspitzen defekt. Bei einem auftretenden Hardwaredefekt eines Plattenlaufwerks, können die Dateien nicht mehr komplett auf die Platte geschrieben werden. Bei einem Headcrash werden die Dateien im Nachhinein völlig zerstört.

Datenrettung und Wiederherstellung von Dateien

Grundsätzlich ist es vorteilhaft, nur eine einzelne Datei wieder „lauffähig“ zu machen. Die Wiederherstellung einer einzelnen Datei ist in der Regel deutlich günstiger und auch viel schneller zu realisieren, als die Rettung von ganzen Datenträgern. Erkundigen Sie sich deshalb im Vorfeld bei unserer kompetenten Kundenbetreuung über den vorliegenden Datenverlust und senden Sie dann Ihren Datenträger zur Analyse ein. Wir analysieren das Speichermedium kostenlos: Sie erhalten die Diagnose und ein Festpreis-Angebot zur Datenrettung zugesandt und können dann transparent entscheiden, ob wir als professioneller Datenrettungsservice die Datenrettung für Sie realisieren sollen.

Nach Beendigung der Datenwiederherstellung, erhalten Sie ein neues, lauffähiges Medium mit Ihren Daten zugesandt. Sollten Sie die Datenrettung nicht in Anspruch nehmen wollen, so senden wir Ihr Medium selbstverständlich auf unsere Kosten an Sie zurück. Wir arbeiten nach dem Kredo „keine Wiederherstellung, keine Kosten“ – das heißt: Sie bezahlen daher nur dann den vereinbarten Festpreis, wenn alle Daten gerettet sind. Nutzen Sie für Ihr Anliegen unsere kostenlose Hotline (siehe oben) oder unser Online-Kontaktformular.

Zurück zur Übersichtsseite: » professionelle Datenrettung

Kostenlose Analyse

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung innerhalb von Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse