100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Notebook Datenrettung

Notebook DatenrettungWir haben uns auf die Notebook Datenrettung spezialisiert. Das Besondere an Notebooks ist der Umstand, dass sie mit Festplatten in verschiedener Größe und mit SSD Flash Speicher betrieben werden können. Zudem gibt es Notebooks mit RAID Controller, die den Betrieb im RAID-Modus erlauben. In den meisten Fällen ist eine Notebook Festplatte mit der eines herkömmlichen PC oder MAC identisch; das Schwierige an der Datenwiederherstellung von Notebooks wiederum ist, dass es aufgrund der Mobilität und der beengten Platzverhältnisse eine beinahe unendliche Bandbreite an Fehlermöglichkeiten gibt. Egal, von welchem Hersteller Ihr Notebook produziert wurde, egal, welche Festplatte oder SSD darin verbaut ist: wir können Ihre Daten retten, sofern diese physikalisch noch vorhanden sind.

Fragen Sie jetzt an! Unsere freundliche Kundenbetreuung informiert Sie direkt über die Möglichkeiten einer professionellen Datenrettung.

Unverbindliche Beratung zur Notebook Datenrettung:

Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus allen dt. Netzen)

Tel. +49 (0)7031-644-161
(international erreichbar)

Sofortanfrage-Formular:
Direkt zum Anfrage-Formular

Wichtig: wir bieten für besonders dringende Fälle eine aufpreispflichtige Express-Variante unserer Leistungen an. Sollten Sie Ihre Daten – egal, ob privat oder geschäftlich – besonders schnell zurück benötigen, so informieren Sie bitte unseren Kundenservice direkt über diese Tatsache. Sofern Sie uns per Formular eine kostenlose und unverbindliche Anfrage zukommen lassen, aktivieren Sie bitte per Anklicken die Express-Variante. Ihre Anfrage zur Notebook Datenrettung bekommt hierdurch direkt die entsprechende Priorität zugewiesen.

Ablauf der Notebook Datenrettung

Festpreis Datenrettung
Wir retten Ihre Daten zum Festpreis! Kosten fallen nach unserer professionellen Analyse nur bei erfolgreicher Datenrettung an.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Die Datenrettung von Ihrem Notebook gleicht im Ablauf den Standards, die wir auch an alle anderen Datenträger ansetzen. Diese fest eingeschliffenen, praxisbewährten Prozesse führen dazu, dass wir die Daten von Ihrem Notebook schnell und zuverlässig wiederherstellen können, sofern diese physikalisch noch vorhanden sind, was in beinahe immer der Fall ist. Unsere eingeschliffene Prozesskette läuft wie folgt ab:

  1. Unverbindliche Anfrage und Erstberatung:  Sie nehmen Kontakt zu unserer freundlichen Kundenbetreuung auf. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich bezüglich aller Details bei Ihrem Datenverlust. So können wir vorab eine grobe Wiederherstellungsprognose abgeben und Ihnen einen ersten Preisrahmen nennen. Ein Angebot mit einem verbindlichen Festpreis für die Notebook Datenrettung erhalten Sie nach der professionellen Fehleranalyse.
  2. Verpacken & Einsenden: Sie verpacken den Datenträger gemäß Absprache mit unserem Kundenservice. Hierdurch wird das Risiko von Transportschäden minimiert, so dass Ihr Datenträger optimal nach Eintreffen in unserem Labor analysiert werden kann.
  3. Kostenlose Analyse: in unserer kostenlosen Analyse für einzelne Festplatten und SSDs spiegelt sich unser Servicegedanke wieder: Kosten fallen nur dann an, wenn die Datenwiederherstellung erfolgreich ist. Damit wir wissen, welcher Defekt vorliegt und wie kostenintensiv dessen Behebung ist, analysieren wir Ihre Notebook Festplatte oder SSD hinsichtlich der vorliegenden Defekte. Nach Abschluss der Diagnose erhalten Sie eine Liste aller wiederherstellbaren Dateien und Ordner im Rahmen der Diagnose sowie ein Festpreis-Angebot für die Wiederherstellung Ihrer Daten. Das Angebot ist für uns verbindlich – Kosten fallen nur an, wenn wir die vorab definierten Daten gerettet werden können. Sie entscheiden an dieser Stelle, ob Sie uns mit der Notebook Datenrettung beauftragen. Ist dies der Fall, so beginnen wir mit der Datenwiederherstellung. Sollten Sie uns keinen Auftrag erteilen, erfolgt die Rücksendung zu unseren Lasten.
  4. Datenrettung:  Wenn Sie uns einen Auftrag zur Datenrettung erteilen, retten wir Ihre Daten und prüfen diese automatisiert auf deren Integrität. Hierbei gleichen wir die vorab erstellte Liste der wiederherstellbaren Dateien und Ordner mit den tatsächlich geretteten Daten ab. Hierdurch gewährleisten wir, dass Sie sicher das erhalten, für was Sie uns beauftragt haben: Ihre Daten.
  5. Datentransfer: Nach Fertigstellung der Datenrettung, transferieren wir alle wiederhergestellten Daten auf einen Zieldatenträger Ihrer Wahl. Sie entscheiden, ob Sie uns den Datenträger zukommen lassen wollen, oder ob Sie auf eine neue Festplatte oder SSD aus unserem Lager zurückgreifen wollen. Wichtig ist: wir transferieren gerettete Daten ausschließlich auf neue Datenträger, um einen weiteren Datenverlust präventiv zu vermeiden.
  6. Rücksendung: Direkt im Anschluss erfolgt der Rückversand. Direkt nach Entgegennahme der geretteten Daten, können Sie diese manuell prüfen. Sobald Sie die Prüfung abgeschlossen haben, informieren Sie unsere Kundenbetreuung. Wir löschen im Anschluss an Ihre Rückmeldung alle noch zwischengespeicherten Arbeitsdaten gemäß geltenden Datenschutz-Standards. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten zur Wahrung des Datenschutzes auch bei ausbleibender Rückmeldung automatisiert nach einer gewissen Karenzzeit gelöscht werden. Ihre Rückmeldung sollte daher zeitnah erfolgen. Im Regelfall ist dieser Schritt innerhalb weniger Minuten realisierbar.

Für besonders dringende Fälle bieten wir überdies einen Express-Service an. Dieser beinhaltet, dass wir ab Eintreffen des defekten Notebook Datenträgers – vollkommen egal, ob es sich dabei um eine Festplatte, oder um eine SSD handelt – über die Fehleranalyse, bis hin zur eigentlichen Datenwiederherstellung ununterbrochen, 24 Stunden am Tag an Ihrem Medium arbeiten. Darüber hinaus kann auch eine beschleunigte Einsendung per Kurier sowie in Süddeutschland oder den in Grenznähe gelegenen Kantonen der Schweiz durch einen unserer Fahrer erfolgen.

Zudem besteht selbstverständlich die Option einer derartigen Rücksendung, so dass Sie besonders schnell wieder über Ihre Daten verfügen können. Unser Express-Service ist aufpreispflichtig; die Höhe des Aufpreises kann Ihnen direkt von unserer Kundenbetreuung mitgeteilt werden. Bitte informieren Sie unseren Kundenservice vorab über Ihren Wunsch, die Notebook Datenrettung per Express realisieren zu lassen, sofern dies der Fall sein sollte. Bei Anfragen über unser Formular, aktivieren Sie bitte die Express Option durch Ankreuzen; auch hierdurch wird Ihrer Anfrage direkt Priorität zugewiesen.

Datenverlust bei Festplatte und SSD im Notebook

In vielen Unternehmen (und auch bei Privatanwendern) hat das Notebook die herkömmlichen Desktop-PCs inzwischen zwar nicht ganz verdrängt, aber das Verhältnis kippt immer weiter in Richtung der mobilen Computer. Warum auch nicht? Sie sind mobil, praktisch und stellen eine Leistungsfähigkeit zur Verfügung, die mit den meisten Desktop-Lösungen konkurrieren kann. Doch auch bei Notebooks für Unternehmen kann beim Einkauf viel falsch gemacht werden. Es gibt viele Fehlerquellen, die durch den Kauf eines qualitativ hochwertigen Notebooks bereits von Anfang an ausgeschlossen werden können.

Es versteht sich von selbst, dass ein robustes Gerät widerstandsfähiger ist, als ein qualitativ weniger hochwertiges. Abgesehen davon gibt es viele Sicherheitsaspekte, die dazu führen können, dass die häufigsten, zu einem Datenverlust führenden Fehler eines Notebooks nicht oder nur selten auftreten. Bei der professionellen Datenwiederherstellung werden wir mit einer beinahe unendlichen Bandbreite an Fehlertypen konfrontiert. Die häufigsten Fehlerquellen lassen sich jedoch wie folgt klassifizieren:

  1. Anwendungsfehler – wer kennt das nicht? Man hat Daten von seinem Notebook gelöscht, die man dringend benötigt. Die Daten scheinen jedoch verloren.
  2. Logische Fehler – von einer Sekunde auf die andere kann nicht mehr auf die Festplatte oder SSD des Notebooks zugegriffen werden; selbst nach einem Neustart ist kein Zugriff möglich. Nicht selten kann auch nicht mehr gebootet werden, der Startvorgang bricht ggf. auch mitten drin ab. Die Festplatte lässt sich in der Regel nicht mehr ansprechen.
  3. Sturzschaden – das Notebook wurde durch einen Sturz aus mehreren cm oder Metern Höhe beschädigt, die Festplatte ist nicht mehr lesbar. Häufig stoppt der Startvorgang auch im Bios, die Festplatte macht Geräusche wie ein Klackern oder Kratzen.
  4. Äußere Gewalteinwirkung – das Notebook ist heruntergefallen oder wurde im laufenden Betrieb z.B. an den Schreibtisch gerammt, ist aber dennoch unbeschädigt. Die darin verbaute Festplatte ist jedoch defekt, sie gibt ein Rattern oder ein Klacken von sich. Häufig kann das Notebook dann auch nicht mehr Booten, der Bootvorgang wird nicht eingeleitet oder abgebrochen.

Wir helfen Ihnen mit unserem Service zur professionellen Notebook Datenwiederherstellung in allen genannten Fällen und durchweg allen anderweitigen Szenarien. Nehmen Sie einfach Kontakt zu unserer freundlichen Kundenbetreuung auf, wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

Welche Sicherheitsaspekte sind beim Notebook wichtig?

Grundsätzlich unterscheiden sich die Ansprüche an ein Notebook relativ stark von denen, die an einen Computer gestellt werden. Leistung spielt in diesem Segment zwar auch eine Rolle, doch andere Punkte sind ebenso wichtig – was auch daran liegt, dass wirklich High-End-Notebooks exorbitant teuer sind, wenn man sie mit ähnlichen Desktop-PCs vergleicht. Welche Aspekte beim Notebook sehr viel stärker berücksichtigt werden sollten, wird im folgenden Abschnitt aufgelistet.

Mobile Notebooks

Der Vorteil eines Notebooks gegenüber dem klassischen PC ist die Tragbarkeit. Ein Notebook kann in wenigen Augenblicken quer durch das Büro getragen werden – und dafür muss es nicht einmal ausgeschaltet sein. Ein Computer kann das nicht. Dennoch gibt es große Unterschiede in der Mobilität der Notebooks. So gibt es beispielsweise Notebooks, die weniger als zwei Kilogramm wiegen – und genauso gibt es Modelle, die mit mehr als vier Kilogramm zu Buche schlagen. Der Unterschied ist offensichtlich: Wer häufig auf Reisen geht, möchte natürlich das leichtere Modell benutzen. Mitarbeiter im Außendienst etwa unterschätzen gerne die Last, die ein solches Notebook darstellen kann, wenn es den ganzen auf den Schultern lastet. Ein Notebook aus leichten Materialien ist daher deutlich besser für derlei Einsatzzwecke geeignet. Gebürsteter Edelstahl sieht gut aus, ist in der Praxis aber gegenüber Aluminium oder Kunststoff mit deutlichen Gewichtsnachteilen ausgestattet.

  • Notebook-Akku: Ein Notebook kann im Zug eingesetzt werden, im Flugzeug, im Café oder an jedem beliebigen anderen Ort. Falls allerdings die Stromzufuhr des Geräts irgendwann erlischt, zeigt auch das beste Notebook nur noch einen schwarzen Bildschirm an. Business-Notebooks sind meist von vornherein mit deutlich stärkeren Akkus ausgestattet, als dies bei üblichen Multimedia- oder Gaming-Notebooks der Fall ist. Doch auch diese Regel gibt es nicht ohne Ausnahmen. Auch sollte nicht nur stur auf die Leistung des Akkus geschaut werden. Diese wird in den allermeisten Fällen in Milliamperestunden oder verkürzt mAh angegeben, doch eine größere Zahl bedeutet nicht gleich, dass auch mehr Akkulaufzeit zur Verfügung steht. Ein Notebook mit leistungsstarken Komponenten wird sehr viel mehr Strom aus einem Akku mit etwa 1.200 mAh ziehen als ein schwächeres Modell – und somit geht dem stärkeren Notebook auch schneller der Strom aus. Diese Werte müssen daher in Relation gesetzt werden. Wer sich vorher in Fachmagazinen oder auf einschlägigen Webseiten erkundigt, wird vor bösen Überraschungen geschützt. Eine gute Akkulaufzeit ist ein gigantischer Vorteil, der gerne unterschätzt wird.
  • LCD Display von Notebooks: Ebenfalls ein recht wichtiger Punkt ist der Bildschirm eines Notebooks – zumindest dann, wenn das Gerät häufig in hellen Büroräumen oder unter freiem Himmel eingesetzt wird. Hersteller statten ihre Geräte gerne mit sogenannten Glare-Displays aus. Diese Bildschirme bieten kräftigere Farben und stärkere Kontraste, doch dafür spiegeln sie auch mehr oder weniger heftig. Es handelt sich somit um einen klassischen Fall guter Werbung: Die Notebooks sehen im Geschäft gut aus, doch später kann sich die Anschaffung als Fehlkauf erweisen. Gerade mit Lichtquellen im Rücken oder generell bei zu viel Helligkeit oder Dunkelheit können diese Spiegelungen mehr oder weniger extrem ausfallen. Die einfache Lösung besteht im Kauf von Notebooks mit einem entspiegelten Display. Die Farben wirken zwar nicht ganz so satt und auch sind diese Modelle meist etwas teurer, doch das sollte in einer Unternehmensumgebung mehr oder weniger egal sein.
  • Anschlüsse: Notebooks werden häufig mit allerlei Zusatzgeräten gekoppelt, so dass es sinnvoll ist, möglichst viele Anschlüsse für möglichst viele unterschiedliche Geräte zu bieten. Viele USB-Ports beispielsweise sind wichtig für Notebooks, da ansonsten nur ein einziges externes Gerät – also beispielsweise eine Maus – an das Notebook angeschlossen werden kann. Welche weiteren Anschlüsse eine Rolle spielen, hängt natürlich vom Einsatzgebiet ab. Einige Unternehmen benötigen unbedingt einen FireWire-Anschluss, andere hingegen gar nicht. Hier muss jeder selbst entscheiden, welche Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung stehen müssen.
  • Tastatur & Touchpad: Wenn die Tastatur an einem Computer den Geist aufgibt oder Beschädigungen aufweist, kann sie einfach ausgetauscht werden. Das ist einer der Vorteile des modularen Konzepts. Bei Notebooks hingegen ist der Austausch von minderwertigen Bauteilen nicht so einfach möglich. Tastatur und Touchpad können vom Anwender selbst nicht gewechselt werden. Dennoch muss mit diesen Geräten jeden Tag gearbeitet werden. Das bedeutet, dass jedes Notebook möglichst hervorragende Eingabegeräte bieten sollte. Sie werden jeden Tag von einem Paar Händen in Anspruch genommen, so dass dies einer der wichtigsten Punkte bei jedem Notebook ist.

Ebenso hilfreich können Zusatzfunktionen wie beleuchtete Tasten sein. Wer gerne in den eigenen vier Wänden bis spät abends arbeitet, wird über derlei Hilfestellungen möglicherweise erfreut sein. Ebenso können wasserfeste Tastaturen und Touchpads in einigen speziellen Umgebungen von Vorteil sein. Dies hängt jedoch ebenfalls wieder vom Unternehmen selbst ab und kann nicht so einfach pauschalisiert werden.

Notebook Datenverlust vorbeugen

Mit einigen wenigen Tipps kann man dem produktbedingten, nicht datenträger-bezogenen Datenverlust bei einem Notebook effektiv vorbeugen. Zudem helfen die nachfolgenden Hinweise dabei, ein tadelloses Produkt zu erhalten. Eine mangelhafte Verarbeitung sollte bei einem Notebook nicht akzeptiert werden. Quietschende Scharniere oder biegsamer Kunststoff sind ärgerlich, da diese Nebengeräusche auf Dauer sowohl den Anwender ärgern als auch zeigen, dass das Gerät tatsächlich einige Schwachstellen hat.

Außerdem sollte ein möglichst gut gekühltes System verwendet werden. Einige Notebooks machen selbst mit ihren gut im Inneren versteckten Lüftern relativ viel Lärm, wenn die Hardware plötzlich nach Leistung gefragt wird. Das kann auf Dauer ebenfalls anstrengend sein, da Notebooks dazu neigen, einige Minuten die Lüfter laufen zu lassen und dann wieder einen Ruhezustand zu verfallen. Diese alternierenden Frequenzen können auf Dauer und besonders bei der Arbeit sehr schnell nerven.

Gibt es das perfekte Notebook? Nein, leider nicht. Die unterschiedlichen Ansprüche machen eine einfache Empfehlung unmöglich. Dennoch gilt: Wer sich Gedanken um die oben angesprochenen Punkte macht, dürfte mit einiger Leichtigkeit passende Notebooks finden, die im eigenen Unternehmen eine gute Figur machen. Die Leistung sollte allerdings generell etwas weniger stark gewichtet werden, da sie im Alltag bei einem Notebook einfach eine zu kleine Rolle spielt. Mobilität und Ergonomie sind die Stärken der Notebooks – und werden das auch in Zukunft bleiben.

Datenrettung und Wiederherstellung von Notebooks

Da wir uns seit Jahren auf die Datenrettung von SSDs und Festplatten spezialisiert haben und die eingesetzten Medien in Notebooks und PCs mittlerweile bis auf kleine Größenunterschiede identisch sind, sind wir selbstverständlich auch die Wiederherstellung von kleinen Notebook Datenträgern spezialisiert. Unsere Wiederherstellungsquote bei derartigen Laufwerken ist außerordentlich hoch. Je nach vorliegendem Speichermedium und Defekt, können wir sogar deutlich über 90 Prozent aller Fälle komplett wiederherstellen.

Dieser Richtwert bezieht sich auf SSDs und Festplatten mit logischen Defekten. Bei tiefgreifenden elektronischen Fehlern, besitzen wir auch eine exzellente Wiederherstellungsquote. Hierbei ist jedoch entscheidend, ob der Fehler zu einem physikalischen Datenverlust geführt hat. Sind die Daten noch vorhanden, so können wir diese in den meisten Fällen retten. Selbst bei komplexen RAID Konstellationen, kann eine professionelle Rettung erfolgen. Problematisch wird unsere Arbeit dann, wenn Daten physikalisch zerstört wurden. Auch wenn dies nur einen Teil des Datenträgers betrifft, kann ein derartiger Defekt zu Komplikationen führen. Wenn jedoch alle Daten physikalisch zerstört wurden, so können diese definitionsgemäß nicht mehr wiederhergestellt werden – wohlgemerkt durch keinen Datenretter weltweit. Bei allen anderen Fehlern können wir Ihnen aufgrund unserer langjährigen Berufserfahrung schnell und unkompliziert helfen.

Durch die uns zur Verfügung stehenden Spezial-Tools, also Software, die eigens für uns und/oder den jeweiligen Zweck programmiert wurde, ist es uns möglich auch äußerst komplexe logische Defekte zu beheben. Darüber hinaus haben wir praxisbewährte Vorgehensweisen entwickelt, um selbst gravierende physikalische Schäden an Notebooks zu beheben. Ein Brandschaden oder ein Wasserschaden, aber selbstverständlich auch ein Sturz aus großer Höhe können somit von uns repariert und die verloren geglaubten Daten vom defekten Notebook ausgelesen werden. Ist das Notebook durch einen Unfall oder äußere Gewalteinwirkung (insbesondere Stoß-Schäden) deformiert worden, so senden Sie bitte nicht nur das Speichermedium ein, sondern das gesamte Notebook. In diesem Fällen kann es von elementarer Wichtigkeit sein, dass wir das gesamte Gerät erhalten und nicht beispielsweise eine bis dahin rettbare Festplatte durch einen unfachmännischen Ausbau aus dem Gerät nachhaltig oder gar nicht wiederherstellbar beschädigt wird.

Gerade deshalb halten wir auch an unserer Routine fest, dass alle Interessenten vorab ein individuelles, kostenloses und vor allen Dingen unverbindliches Vorgespräch mit unserer technisch versierten Kundenbetreuung führen. Derartige Situationen lassen sich – genau wie die daraus resultierenden Chancen auf eine vollständige Datenrettung – in den meisten Fällen direkt und unkompliziert klären.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie durch unsere freundliche Kundenbetreuung, die Sie sehr gerne kompetent berät. Wir unterbreiten Ihnen auf Wunsch ein unverbindliches Angebot und sichern Ihnen eine schnelle, kompetente Beratung zu. Die Analyse, die Diagnose Ihrer beschädigten Festplatte oder SSD und dessen Rücksendung ist für Sie in jedem Fall vollkommen kostenlos. Sie erhalten von uns zur Datenwiederherstellung ein Festpreisangebot, dass Sie in Ruhe prüfen können, bevor Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Datenrettung beauftragen und wir den Datenträger Ihres defekten Notebooks wiederherstellen können.

Kontaktieren Sie daher jetzt unsere Kundenbetreuung – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Zurück zur Übersichtsseite: » professionelle Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse