100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Datei-Server Definition & Begriffserklärung

Datei-ServerEin Datei-Server ist ein Element in einem Computer-Netzwerk, das die Aufgabe hat, Dateien zu speichern. Er wird insbesondere im Bereich von Unternehmen oder Universitäten verwendet, immer häufiger kommen Datei-Server jedoch auch in privaten Netzwerken zum Einsatz. Die Aufgabe des Dateiservers ist es, die Datenspeicherung effizient zu gestalten und die gemeinsame Verwendung der Daten durch verschiedene Teilnehmer des Netzwerks zu ermöglichen.

Server und Client

Professionelle Server Rettung per Remote-Verbindung oder im Reinraum
Wir analysieren Ihren defekten Server - in dringenden Fällen 24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr. Sie erhalten ein Angebot mit garantiertem Festpreis für die Datenrettung.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot zur Server Datenrettung an!
» Unverbindliche Anfrage «

Wenn ein Netzwerk eingerichtet wird, ist es wichtig, Strukturen für die Organisation des Netzwerks festzulegen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine sehr häufig verwendete Organisationsform ist das Server-Client-Modell. Dabei werden verschiedene Arten von Netzwerksteilnehmern definiert. Die normalen Nutzer des Netzwerks werden Clients oder auf Deutsch Kunden genannt. Neben den Clients gibt es andere Teilnehmer, die den Clients verschiedene Dienstleistungen anbieten. Diese Teilnehmer werden Server genannt, was auf Deutsch Diener bedeutet.

Die Dienstleistungen der Server können viele verschiedene Bereiche umfassen. In der Regel dienen sie jedoch dazu, den Clients Dinge zu ermöglichen, die sie mit ihrem eigenen Endgerät nicht tun können. Es gibt beispielsweise Webserver, bei denen die Hauptaufgabe ist, Informationen bereitzustellen. Der Client benötigt den Server, weil dieser über Informationen verfügt, die er selbst nicht hat. In anderen Fällen dient der Server auch dazu, Rechenprozesse auszuführen, die den Computer des Clients überlasten würden. Die Server verfügen oftmals über eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit als ein gewöhnlicher PC. Wenn ein Anwender ein Programm benötigt, das mehr Rechenleistung benötigt, als sein eigener Computer anbietet, kann er dafür den Server nutzen.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist der Dateiserver. Dieser dient dazu, Daten abzuspeichern und er ist eine der am häufigsten verwendeten Serverarten. Er bietet den Clients eine große Speicherkapazität und kann außerdem die Zusammenarbeit verschiedener Netzwerkteilnehmer erleichtern. Eine der am häufigsten verwendeten Alternativen zum Server-Client-Netzwerk ist das sogenannte ­Peer-to-Peer-Netzwerk. Peer bedeutet übersetzt Gleichgestellter. In diesem Netzwerk kann jeder Teilnehmer Dienstleistungen von anderen Teilnehmern anfordern und diese für die übrigen Nutzer durchführen. So entsteht keine Hierarchie und alle Teilnehmer sind gleichgestellt. Die Entscheidung darüber, welche Art von Netzwerk sinnvoll ist, hängt in der Regel von den Anforderungen ab, für die meisten Anwendungen wird jedoch das Server-Client-Modell bevorzugt.

Anforderungen an die Ausstattung des Datei-Servers

Theoretisch kann als Datei-Server jeder Computer verwendet werden, auf dem eine entsprechende Server-Software installiert ist. Die Server-Software ist dafür verantwortlich, die Aufgaben, die der Server hat, umzusetzen. Wenn beispielsweise ein Befehl eingeht, eine bestimmte Datei zu speichern, muss die Software diesen Befehl umsetzen. Wenn der Befehl zum Lesen einer Datei eingeht, muss der Datei-Server zusätzlich überprüfen, ob der Client, der die Datei anfordert, auch über die notwendigen Zugriffsrechte verfügt. Auch wenn eine Datei geändert oder gelöscht werden soll, ist es sehr wichtig, die Zugriffsrechte zu überprüfen. Außerdem muss die Software in der Lage dazu sein, die verwendeten Protokolle für die Datenübertragung zu verwenden.

Wie bereits beschrieben, sind eigentlich keine besonderen Anforderungen an die Hardware notwendig, sodass jeder Computer mit einer entsprechenden Software diese Aufgabe übernehmen könnte. Lediglich eine Netzwerkkarte oder eine andere Möglichkeit für die Datenübertragung im Netzwerk ist eine unabdingbare Voraussetzung. Dennoch ist es sinnvoll, die Ausstattung des Servers an die Anforderungen anzupassen.

Die wichtigste Aufgabe des Datei-Servers ist die Datenspeicherung. Daher sollte dieser über eine Festplatte mit hoher Speicherkapazität verfügen. Oftmals werden auch mehrere Festplatten verwendet. Dies erhöht nicht nur die Speicherkapazität, es kann so auch ein RAID eingerichtet werden, dass die Datensicherheit erhöht. Die Anforderungen an die Prozessorleistung und an den Arbeitsspeicher sind hingegen beim Datei-Server nur gering. Um Kosten zu sparen, werden hier oftmals Hardwareelemente mit begrenzter Leistung verwendet.

Vorteile des Datei-Servers

Für viele Anwendungsbereiche bietet der Datei-Server erhebliche Vorteile. Immer dann, wenn mehrere Endgeräte in einem Netzwerk zusammengefügt werden, ist ein Dateiserver hilfreich, da er die Daten für alle Nutzer zugänglich macht. Wenn in einem Betrieb verschiedene Mitarbeiter auf die gleichen Daten zugreifen müssen, vereinfacht dies die Zusammenarbeit erheblich, da so die Daten nicht von Hand auf einem Wechseldatenträger gespeichert werden müssen, um sie zu übergeben. Außerdem wird so sichergestellt, dass die verschiedenen Mitarbeiter stets auf die aktuelle Version der Datei zugreifen.

Wenn verschiedene Mitarbeiter ihre Arbeiten nur auf ihrem eigenen Rechner abspeichern, können sich so verschiedene Zweige der gleichen Datei entwickeln. Es kann sehr schwierig oder sogar unmöglich sein, die beiden Zweige für das endgültige Arbeitsergebnis zusammenzufügen. Auch die Einrichtung des Netzwerks kann durch die Verwendung von Datei-Servern günstiger gestaltet werden. Anstatt jeden Client mit einer hohen Speicherkapazität auszustatten, ist es oftmals günstiger, sogenannte thin Clients mit einer sparsamen Ausstattung auszurüsten, ihnen dafür die benötigte Speicherkapazität zentral zur Verfügung zu stellen.

Der Datei-Server vereinfacht auch eine zentrale Verwaltung der Daten. Es ist leicht möglich, die Zugriffsrechte auf die verschiedenen Dateien genau festzulegen. So kann verhindert werden, dass ein nicht berechtigter Teilnehmer die Daten unerlaubt verwendet. Ein wichtiger Aspekt für Unternehmen ist auch die einfache Datensicherung. Es ist sehr wichtig, regelmäßig Sicherheitskopien von Unternehmensdaten anzufertigen. Dies ist mit einem Datei-Server deutlich schneller und einfacher umzusetzen als bei einer dezentralen Speicherung.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/d/datei-server/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse