100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Raid 5 Server Datenrettung

Die RAID 5 Server Datenrettung bildet ein wesentliches Segment unseres Aufgabenspektrums. Wir stellen die Daten von RAID 5 Servern mit Festplatten und SSD Laufwerken aller gängigen Hersteller wieder her: von der Synology Diskstation, über QNAP bis zur Bufallo Linkstation. Wenn Ihr RAID 5 Server defekt ist, sich nicht mehr ansprechen lässt oder anderweitige Beschädigungen aufweist, helfen wir Ihnen dabei, schnellstmöglich wieder Zugriff auf die Daten Ihrer Festplatten zu erhalten. Wir beraten Sie gerne, kontaktieren Sie dafür einfach kostenfrei und unverbindlich unseren technisch versierten Kundenservice:

Kostenlose Erstberatung (Deutschland):
Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus allen dt. Netzen)

Internationale Durchwahl:
Tel. +49(0)7031-644-161

Anfrage über verschlüsseltes Formular: Unverbindliche Online-Anfrage

Unser freundlicher Kundenservice informiert Sie direkt über die Möglichkeiten der Datenwiederherstellung in Ihrem speziellen Fall. Im Anschluss an die Erstberatung senden Sie uns die defekten Datenträger aus Ihrem RAID 5 Server zur professionellen Analyse zu. Wir untersuchen den vorliegenden Defekt und unterbreiten Ihnen ein Festpreisangebot für die RAID 5 Server Datenrettung. Wenn Sie uns den Auftrag zur Datenwiederherstellung Ihres RAID 5 Servers erteilen, reparieren wir den bestehenden Defekt und stellen die physikalisch nicht beschädigten Dateien wieder her. Alle geretteten Ordner und Dateien werden anschließend auf einen neuen Datenträger kopiert, den Sie selbst wählen können. Auf diese Weise können Sie schnellstmöglich wieder auf Ihre vermeintlich verlorenen Daten zugreifen.

RAID 5 Server: technischer Hintergrund

Professionelle Server Rettung per Remote-Verbindung oder im Reinraum
Wir analysieren Ihren defekten Server - in dringenden Fällen 24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr. Sie erhalten ein Angebot mit garantiertem Festpreis für die Datenrettung.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot zur Server Datenrettung an!
» Unverbindliche Anfrage «

Raid 5 Server weisen diverse Parallelen zu NAS Servern auf. Tatsächlich handelt es sich bei einem RAID 5 Server zumeist sogar um einen NAS Server. Die Besonderheit eines Raid 5 Servers ist allerdings, dass er im Vergleich zu einem herkömmlichen NAS Server deutlich höhere Datendurchsätze und zudem einen erheblich besseren Schutz vor Datenverluste durch Hardwaredefekte sowie etwaige Softwareprobleme bietet. Allerdings gehen diese unbestreitbaren Vorzüge prinzip-bedingt zu Lasten der nutzbaren Speicherkapazität. In Relation zu einem RAID 1 Server sind die Einbußen in Bezug auf die Kapazität eher gering, weshalb der RAID 5 Level der wohl beste RAID Modi für professionell sowie privat genutzte Server ist.

Herausragende Besonderheiten der RAID 5 Server Systeme

Während ein herkömmlicher NAS Server prinzipiell mit nur einer einzigen Festplatte betrieben werden kann, muss ein RAID 5 Server über mindestens drei Festplatten verfügen. Das liegt daran, dass die Festplatten ähnlich wie bei RAID 0 in gleichgroße Blöcke aufgeteilt werden. Die Blöcke der jeweiligen Festplatten werden dann wiederum wie die Krampen eines Reißverschlusses ineinander verzahnt, wodurch ein sogenanntes logisches Laufwerk entsteht. Wenn das logische Laufwerk nun mit Daten beschrieben wird, werden diese entsprechend zur Verzahnung auf mehrere physische Laufwerke verteilt. Das hat zur Folge, dass beim Lesen der Daten simultan auf mehrere Festplatten zugegriffen wird, wodurch eine merklich höhere Lesegeschwindigkeit erzielt wird, als wenn die Daten als Ganzes von einer einzigen physischen Festplatte gelesen würden.

Der gesteigerte Datenschutz wird dadurch gewährleistet, dass gezielt Datenredundanzen erzeugt werden. Im Fall von RAID 5 werden diese Redundanzen gerne als Paritätsinformationen bezeichnet. Diese Informationen generieren sich wiederum aus den zuvor während des Schreibvorgangs „zerlegten“ Daten, sodass diese gewissermaßen als Ganzes und zudem als Teilstücke vorliegen. Während bei einem RAID 4 Server alle erstellten Paritätsinformationen auf derselben Festplatte gespeichert sind, werden sie bei einem RAID 5 Server auf alle vorhandenen Festplatten verteilt. Entscheidend dabei ist, dass eine Paritätsinformation auf der Festplatte abgelegt wird, auf der sich nicht die entsprechenden Einzelteile befinden. Der Nutzen, der sich daraus ergibt, ist, dass beim Ausfall einer Festplatte keine Daten verloren gehen, da sie entweder in Form ihrer Teilstücke oder aber als Parität noch immer als Ganzes vorhanden sind.

Allerdings geht ein Verlust einer Festplatte zulasten der Lesegeschwindigkeit, da ein Teil der Daten fortan nicht mehr parallel von mehreren Festplatten, sondern stringent von einer einzigen Festplatte gelesen wird. Normalerweise lässt sich der ursprüngliche Zustand aber nach dem Austausch der defekten Festplatte anhand der vorhandenen Teilstücke und Paritätsinformationen mithilfe eines sogenannten Rebuild-Verfahrens wieder herstellen.

RAID 5+ Server – eine Sonderform des RAID 5 Servers

In der Praxis kommen zunehmend RAID 5 Server mit einer zusätzlichen Festplatte zum Einsatz. Diese Festplatte dient alleinig als Reserve, auf die bei drohendem Verlust einer Festplatte die gefährdeten Daten gespiegelt werden können. Diese RAID 5 Server werden aufgrund der zusätzlichen Festplatte zumeist als RAID 5+ Server oder als RAID 5+ Spare Server bezeichnet. Der Preis für die gesteigerte Sicherheit eines RAID 5+ Servers ist allerdings, dass im Gegensatz zu einem herkömmlichen RAID 5 Server die Speicherkapazität von gleich zwei Festplatten verloren geht. Damit ist gemeint, dass die „Notfallplatte“ eventuell nie zum Einsatz kommt und zudem noch die Kapazität einer ganzen Festplatte für etwaige Paritätsinformationen reserviert bleiben muss.

Speicher eines RAID 5 Servers

Um die nutzbare Speicherkapazität eines RAID 5 Servers zu ermitteln, muss von der Gesamtzahl der physikalischen Festplatten zunächst eine Festplatte oder aber im Fall eines RAID 5+ Servers zwei Festplatten abgezogen werden. Das Ergebnis dieser Subtraktion wird dann mit der Speicherkapazität der kleinsten Festplatte multipliziert. Dass bei der Multiplikation unbedingt das geringste Speichervolumen verwendet werden muss, liegt schlichtweg daran, dass auf jede Festplatte letztendlich die gleiche Datenmenge geschrieben wird, was nur dann möglich ist, wenn alle Festplatten gleichgroß sind oder aber keine weiteren Daten gespeichert werden, sobald bei einer Festplatte kein freier Speicherplatz mehr zur Verfügung steht.

Alternativen zu einem RAID 5 Server

Ein RAID 5 Server bietet unbestreitbare Vorzüge. Allerdings lässt er sich vonseiten der Hardware nicht immer realisieren. Damit ist gemeint, dass für einen RAID 5 Server mindestens drei oder im Fall eines RAID 5+ Servers mindesten vier Festplatten benötigt werden, aber zumindest jene NAS Server, die für den privaten Gebrauch, für die Nutzung in einem Home Office oder für die Verwendung in kleinen und mittelständigen Unternehmen konzipiert wurden, häufig mit nur zwei Festplatten ausgestattet sind.

Zwar lassen sich diese NAS Server auch als RAID Server verwenden. Jedoch stehen als RAID Modi lediglich RAID 0 und RAID 1 zur Auswahl. Das bedeutet wiederum, dass man die Wahl zwischen einem möglichst schnellen oder einem möglichst sicheren System hat. Um eine diesbezügliche Entscheidung zu treffen, sollte man sich zunächst Gedanken zum angedachten Verwendungszweck des Servers machen. Wenn der RAID Server nun zum Beispiel als Medienserver dienen soll und daher große Datenmengen in kürzester Zeit übertragen können muss, empfiehlt sich RAID 0. Falls aber besonders wichtige Daten dauerhaft archiviert werden sollen, ist RAID 1 zu bevorzugen, da dabei alle Daten redundant auf zwei Festplatten gespeichert werden. In diesem Zusammenhang gilt es aber wiederum zwischen dem Nutzen des zusätzlichen Schutzes und dem Verlust an möglicher Speicherkapazität abzuwägen, zumal bei RAID 1 lediglich die Hälfte des physisch vorhandenen Speichers genutzt werden kann.

Bei den leistungsstarken NAS Servern für die professionelle Nutzung bieten sich hingegen unzählige Möglichkeiten, einen RAID Server zu konfigurieren. Zudem bieten NAS Server mit vielen Festplatten die Option, einen RAID Verbund beziehungsweise eine RAID Kombination aus unterschiedlichen RAID Modi zu erstellen. Ein typisches Beispiel für eine solche Kombination wäre ein RAID 05 Server, bei dem ein RAID 5 Array aus mindestens drei RAID 0 gebildet wird. Doch da die Geschwindigkeit bei diesem Verbund zwar etwas schneller als bei einem einfachen RAID 5 System ist, aber die Gefahr eines Datenverlustes um ein Vielfaches höher eingestuft werden muss, wäre ein RAID 5 Server in der Regel doch die bessere Wahl.

Ein RAID 5 Server ist ein Allroundtalent, das die optimale Balance zwischen schnellen Transferraten, vortrefflichem Schutz der Daten und der Nutzung der zur Verfügung stehenden Speicherkapazität findet. Außerdem ist ein RAID 5 Server wartungsarm und in Relation zu einigen zwar reizvollen, aber zumeist kostspieligen Alternativen, sehr preiswert.

RAID 5 Server Festplatten Datenrettung

Ein Server ist ein Hochleistungsgerät, das auf der Basis von sensiblen Speichermedien, wie Festplatten oder SSDs, arbeitet. Server Festplatten sind einer Dauernutzung unterworfen, sie arbeiten rund um die Uhr, wobei sie mehrere 1000 Umdrehungen pro Minute vollbringen. SSDs unterliegen einer permanenten elektrischen Beanspruchung. Ob per HDD oder SSD betrieben, irgendwann weist jeder Server einen gewissen Verschleiß auf. Dies führt dazu, dass der Server, also auch ein RAID 5 Server, Defekte aufweisen kann. Wichtige Daten können verloren gehen.

Ein solcher Datenverlust passiert ohne Vorankündigung. So kann es sein, dass plötzlich kein Zugriff mehr auf den Server besteht. Hier kommen wir ins Spiel. Wir sind spezialisiert auf die Datenrettung von Raid 5 Server Systemen. Ratternde Festplatten, nicht mehr ansprechbare SSDs und andere mechanische Defekte beheben wir routiniert. Ihre verloren geglaubten Daten können in den meisten Fällen komplett gerettet werden. Selbst bei einem Headcrash oder einem Kollidieren der Schreib-/Leseeinheit mit den Plattern der HDD können wir helfen.

Ablauf der professionellen Datenrettung

Kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung. Sie werden kostenlos und unverbindlich beraten. Nach dem persönlichen Beratungsgespräch senden Sie uns einfach Ihren Raid 5 Server zu. Wir erstellen eine professionelle Analyse plus Fehlerdiagnose. Danach unterbreiten wir Ihnen ein Festpreis-Angebot zur Rettung Ihrer Daten. Im Falle einer Beauftragung unserer Dienstleistung retten wir die wiederherstellbaren Daten auf Ihrem Raid 5 Server umgehend. Sie erhalten die Daten auf einem neuen Speichermedium zurück.

Sie können uns auch mit einer Express Datenrettung beauftragen, die mit einem adäquaten Aufpreis verbunden ist. Schnell stellen wir Ihren Raid 5 Server wieder her, auch an Wochenenden und Feiertagen. Diese Variante ermöglicht Ihnen, die teure Offlinezeit so niedrig wie möglich zu halten. So können Bereiche, wie zum Beispiel bereits verloren geglaubte Daten aus der Buchhaltung oder andere unternehmenskritische Daten, ohne zusätzlichen Zeitverlust wieder in Betrieb genommen werden. Somit können Sie eine klare Schadensbegrenzung vornehmen. Wenden Sie sich an uns: wir helfen Ihnen an 24 Stunden am Tag, die Daten Ihres defekten Raid 5 Servers zu retten.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse