100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Computer Grundlagen Definition & Begriffserklärung

ComputerDer Computer ist eine technische Vorrichtung, welche auf der Basis des Prinzips der elektronischen Rechenmaschine entwickelt wurde. Bei einem Computer werden unterschiedliche Datenarten, welche vom Nutzer in das System eingegeben werden innerhalb komplizierter interner, elektronisch gestützter Prozesse verarbeitet. Die Voraussetzungen für die Bearbeitungsfunktionen sind sogenannte programmierte Rechenanweisungen, die in ihrem Ursprung auf dem binären System basieren.

Bei einem Computer verbinden sich elektronische und elektrisch gestützte maschinenseitige Vorgänge mit den vom Menschen umgesetzten Befehlsabfolgen in einer Art Maschinensprache, die umgangssprachlich als Programm oder Software bezeichnet wird. Eine spezielle verkleinerte Ausführung des Computers ist der Personal Computer.

Funktionsgrundlagen eines Computers

Vielen Menschen ist bislang unbekannt, dass Computer grundsätzlich auf zwei getrennten Systemen arbeiten. Zum einen ist dies das digitale System, welches sich aus elektrischen Komponenten im Binärcode, bestehend aus 0 und 1, gleichbedeutend mit den Zuständen des Stromflusses Aus und Ein. Zum anderen existiert ein analoges Prinzip. Analoge Computer nutzen vom Menschen erfundene und für den Bediener verständliche Zeichen wie Buchstaben, Symbole und Zahlendarstellungen. Digitale Computer sind die Geräte der Gegenwart. Alle digitalen Computer benötigen für die Datenverarbeitung sowohl eine geräteseitig ausgerichtete Hardware als auch die programmorientierte Software.

Bestandteile eines Computers

Bei allen digitalen Computern finden sich die gleichen Bausteine wieder. Grundsätzlich sind die Geräte mit einer Ausstattung hergestellt, die zunächst aus einer Arithmetisch-Logischen Einheit ALU besteht, die aufgrund ihrer Betriebsweise gleichsam als Recheneinheit bezeichnet wird. Sie befindet sich gemeinsam mit der Steuer- und Regeleinheit im Mikroprozessor. Der BUS ist ein Leitungssystem, welches für die Übertragung von überwiegend internen Informationen im Computer verwendet wird.

Eine ganz zentrale Bedeutung im Computer nehmen die Speichereinheiten ein. Sie können sowohl aus externen, also außerhalb des Computers befindlichen Datenträgermedien bestehen oder aus internen Einheiten, die auf dem Motherboard oder in Form der Festplatte vorhanden sind. Um eine Kommunikation zwischen dem Nutzer und dem Computer zu realisieren, werden die Ein- und Ausgabekomponenten benötigt. Sie sind in der Lage, entsprechende Befehle oder Kommandos vom Nutzer entgegen zu nehmen, die über eine Tastatur oder eine Maus eingegeben werden können. Über die Ein- und Ausgabeeinheiten können über die außerhalb des Computers befindlichen Peripheriegeräte die Daten in das System überführt und nach dem Verarbeiten an den Bediener wieder verständlich ausgegeben werden.

Der Personal Computer

Der Personal Computer ist gleichsam ein Mikrocomputer, da er für die Bedienung durch eine einzelne Person konzipiert ist. Großrechner werden vorwiegend von mehreren Personen gleichzeitig benutzt. Dieser Mikrocomputer hat sich insbesondere in privaten Bereichen und auch an vielen Einzelarbeitsplätzen bewährt. Um mit einem Mikrocomputer arbeiten zu können, werden zu einem großen Teil dieselben bautechnischen Komponenten benötigt, die ebenfalls bei einem Großrechner zu finden sind. Dies sind neben der Hauptplatine und dem Prozessor die Kühlung für den Prozessor, der Hauptspeicher, auch als RAM bekannt, und diverse Grafikkarten, Sound- und Netzkarten.

Als Stromversorgung für den Personal Computer dient ein Netzteil. Die Festplatte und ein sogenanntes optisches Laufwerk dienen zur Aufnahme und Speicherung von Daten. Zu den üblichen Eingabegeräten werden sowohl die Maus als auch die Tastatur, ein Touchscreen-Display, Mikrofone oder Scanner gezählt. Um die bearbeiteten Daten wahrnehmbar zu machen, stellen Monitore, Drucker und andere Ausgabevorrichtungen die technischen Highlights dar. Weitere Bauteile sind der Controller, Schnittstellen, Laufwerke und natürlich das Gehäuse.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/c/computer/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse