100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Motherboard Definition & Begriffserklärung

”Motherboard"Das sogenannte Motherboard wird auch als Hauptplatine bezeichnet. Diese Bezeichnung beschreibt ihren Zweck auch ziemlich gut. Ohne das Motherboard läuft in einem Computer nichts, denn diese Platine bildet die Basis für alle weiteren Bauteile des Rechners. Da für so viele verschiedene Aufgaben natürlich auch diverse Leiterbahnen und Verbindungen benötigt werden, wird ein Motherboard in mehreren Lagen bzw. Layern gebaut.

Die Aufgaben eines Motherboards

Neben dem Prozessor (CPU), den Speicherbausteinen (RAM-Module) und dem BIOS-Chip, finden über verschiedene Schnittstellen-Bausteine und Steckplätze auch Erweiterungskarten und diverse Laufwerke ihren Anschluss an das große Gesamtgebilde des Computers.

Vor allem Grafikkarten werden häufig als Erweiterungskarten in PCs verbaut. Obwohl viele Motherboards diese schon fest integriert haben („onboard“), wird für grafikintensive Spiele nicht selten eine bessere Leistung benötigt, welche sich dann durch das Nachrüsten einer Erweiterungskarte erreichen lässt. Inzwischen bemühen sich die Hersteller von Prozessoren die CPU (Central Processing Unit) und die GPU (Graphics Processing Unit) wieder in einem Prozessor zu vereinen. Auch Netzwerk- und Soundkarten sind in der Regel bereits vorinstalliert. Für spezielle Verwendungszwecke kann an diesen Stellen nachgerüstet werden.

Die internen Steckplätze können dann sinnvoll genutzt werden, wenn in einem speziellen Aufgabengebiet eine besonders hohe Leistung benötigt wird. Diese kann von onboard-Komponenten nicht immer geliefert werden, denn diese Komponenten benutzen die Rechenleistung der CPU, während Erweiterungskarten ihre eigenen Prozessoren mitbringen und so die Rechenlast des Hauptprozessors verringern.

Erweiterungen und Steckplätze

Ebenso wie die Erweiterungskarten wurde auch ein großer Teil der standardisierten Schnittstellen im Laufe der Zeit auf der Hauptplatine integriert. Früher mussten selbst viel genutzte Ports wie die parallelen und seriellen Schnittstellen über Steckkarten realisiert werden. Heute sind diese Schnittstellen ebenso wie mehrere USB-Buchsen fester Bestandteil eines jeden Motherboards. Auch die Steckplätze für Maus und Tastatur (PS/2-Ports) gehören wie selbstverständlich zur Grundausstattung.

Früher waren die Anschlüsse für externe Komponenten sehr vielfältig, heute hat sich der inzwischen sehr bekannte USB-Port für Zusatzgeräte weitestgehend durchgesetzt. Für intern verbaute Komponenten, wie Festplatten und optische Laufwerke, gilt derweil der sogenannte Serial ATA-Port. Die früher gängigen ATA/ATAPI-Schnittstellen sind auf aktuellen Hauptplatinen zumeist nur noch einmal verfügbar. Die Anschlussmöglichkeit für Disketten-Laufwerke ist nur noch auf etwa der Hälfte aller aktuellen Motherboards gegeben.

Bauformen

Motherboards sind in verschiedenen Formaten erhältlich, dies erklärt sich auch durch unterschiedliche Platzangebote in den PC-Gehäusen. Das aktuelle und seit über zehn Jahren meistverbaute Format ist jedoch das sogenannte ATX-Format. Andere Hauptplatinen-Formate konnten sich nicht durchsetzen, was unter anderem auch daran liegt, dass alle anderen Komponenten werden auf die Bauweise des Motherboards ausgerichtet sind.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/m/motherboard/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse