100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Festplatten Gehäuse Definition & Begriffserklärung

Festplatten GehäuseEin Festplattenlaufwerk besteht aus mehreren verschiedenen Bauteilen. Zu diesen Bauteilen zählen die magnetisierbaren Scheiben, die beweglich auf einer Spindel gelagert sind und auf denen die Daten gespeichert werden. Außerdem enthält das Festplattenlaufwerk auch bewegliche Schreib-/Leseköpfe, mit denen die Daten abgelesen werden können oder mit denen man die Daten auf die Festplatte schreiben kann. Außerdem enthält das Laufwerk auch eine Steuerungselektronik, mit der alle Bewegungen der Schreib-Leseköpfe und der Platten gesteuert werden. Es sind auch Motoren notwendig, um die Bewegungen durchzuführen.

Um all diese Bauteile fest zusammenzufügen und um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen, wird ein Festplattengehäuse benötigt. Es muss das Laufwerk bei Erschütterungen schützen und Verunreinigungen abhalten. Dabei ist es sehr wichtig, dass kein Staub ins Innere des Gehäuses gelangen kann, da dieser die feinen Bewegungen im Inneren stören könnte.

Unterschiede in der Bauweise

Festplatten Rettung zum Festpreis!
Wir analysieren Ihre Festplatte 100% kostenlos in unserem Reinraum. Nur 4 Stunden nach Eintreffen erhalten Sie eine Fehler-Diagnose. Anschließend senden wir Ihnen ein Festpreis-Angebot für die Datenrettung. Kosten nur bei Erfolg!

Fordern Sie jetzt die unverbindliche Analyse Ihrer Festplatte an:
» Unverbindliche Anfrage «

Ein wichtiger Unterschied bei den verschiedenen Festplattengehäusen besteht in der Größe. Die Größenangaben beziehen sich zwar nicht direkt auf die Größe des Gehäuses, sondern auf den Durchmesser der Magnetscheiben, doch benötigt eine größere Scheibe selbstverständlich auch ein größeres Gehäuse. Dabei gibt es bestimmte Normgrößen für die Gehäuse, sodass diese problemlos in den Computer eingebaut werden können. Die erste Festplatte, die 1956 entwickelt wurde, hatte eine Größe von 24“ (Zoll). Die Größe nahm jedoch immer weiter ab.

Zunächst kamen noch Modelle mit einer Größe von 14“ und 9“ auf den Markt, sehr wichtig wurde jedoch die Baugröße von 5,25“. Diese Größe wurde 1980 entwickelt und war für lange Zeit die am häufigsten verwendete Größe. Der Bau wurde jedoch 1997 zugunsten kleinerer Modelle eingestellt. Daraufhin wurden die Festplatten mit einer Größe von 3,5“, später mit 2,5“ und 1,8“ hergestellt. Es gibt sogar noch kleinere Modelle, die jedoch nur eine geringe Rolle spielen.

Die Festplatten Gehäuse mussten jeweils an die neuen Baugrößen angepasst werden. Eine geringere Größe der Festplatte bedeutet zwar eigentlich, dass weniger Daten darauf geschrieben werden können, doch da die Datendichte im gleichen Zeitraum erheblich stärker gesteigert wurde, konnten die Festplatten dennoch immer größere Datenmengen speichern. Der Vorteil kleinerer Platten ist, dass diese unempfindlicher gegenüber Erschütterungen sind und dass die Zugriffszeiten reduziert werden können.

Ein weiteres wichtiges Element des Festplatten Gehäuses ist die Schnittstelle. Über diesen Anschluss kann die Festplatte mit der CPU verbunden werden. Dabei kam es zu mehreren grundlegenden Veränderungen. Zunächst wurden zwei verschiedene mehrpolige Kabel verwendet, von denen eines die Daten übermittelte und das andere für die Steuerung verantwortlich war.

In den achtziger Jahren wurde die IDE- beziehungsweise ATA-Schnittstelle entwickelt, die nur noch mit einem mehrpoligen Kabel arbeitete. Die parallele Datenübertragung gelangte jedoch schließlich an ihre Grenzen, sodass für eine noch schnellere Datenübertragung auf die serielle Datenübertragung gesetzt wurde. Moderne Festplatten verwenden fast immer eine SATA-Schnittstelle. Das Festplattengehäuse muss die entsprechenden Schnittstellen zur Verfügung stellen, um den Datenträger an die CPU anschließen zu können.

Interne und externe Festplatten Gehäuse

Die Festplatte wurde lange Zeit nur als interner Datenspeicher verwendet. Die Gehäuse, die für die Festplatten zum Einsatz kommen, sind daher auch auf dieses Einsatzgebiet abgestimmt. Das Gehäuse besteht hier in der Regel aus einem dünnen Blech, das die richtige Größe hat, um in den PC-Einbauschacht eingesetzt zu werden. Dort kann das Gehäuse fest mit dem PC verschraubt werden. Seit einigen Jahren wird die Festplatte jedoch auch als Wechseldatenträger verwendet.

Die externe Festplatte befindet sich außerhalb des Gehäuses des Computers. Daher ist für die externe Festplatte auch ein unterschiedliches Festplatten Gehäuse notwendig. Dieses wird in der Regel aus einem festen Kunststoff gefertigt. Da der zusätzliche Schutz durch das Gehäuse des Computers wegfällt und außerdem die externen Festplatten deutlich häufiger bewegt werden, ist eine wesentlich bessere Abschirmung notwendig. Daher sind die externen Gehäuse für die Festplatten deutlich stabiler. Da Sie auch stets im Blickfeld des Benutzers liegen, achten hier auch viele Hersteller auf ein ansprechendes Design. Das Gehäuse einer externen Festplatte verfügt in der Regel auch über andere Anschlussmöglichkeiten, da sich die externen und internen Schnittstellen des Computers unterscheiden. Häufig kommt hier USB zum Einsatz, aber auch eine externe SATA-Schnittstelle oder FireWire ist verbreitet.

Es gibt externe Festplattengehäuse, die bereits mit dem Datenspeicher ausgestattet sind und einfach nur mit dem Computer verbunden werden müssen, um sie zu nutzen. Darüber hinaus gibt es auch Leergehäuse, die dazu verwendet werden können, um mit einer gewöhnlichen internen Festplatte ein externes Festplattenlaufwerk einzurichten. Das Gehäuse bietet in diesem Fall nicht nur den zusätzlichen Schutz, der für die externe Festplatte notwendig ist, es enthält auch einen Adapter, mit dem die Schnittstelle der internen Festplatte auf die externe Schnittstelle übertragen wird. Um diese Art des Festplattengehäuses nutzen zu können, muss der Anwender die interne Festplatte separat einkaufen und danach in das Gehäuse einsetzen und ordnungsgemäß mit der Schnittstelle verbinden. Das bedeutet zwar einen kleinen zusätzlichen Aufwand, doch ist eine so selbst zusammengestellte Festplatte in der Regel etwas günstiger als eine bereits betriebsfertig hergestellte externe Festplatte.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/f/festplatten-gehaeuse/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse