100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

SCSI Festplatten Standard Definition & Begriffserklärung

SCSISCSI steht als Abkürzung für Small Computer System Interface und war ursprünglich dazu gedacht, die Beschränkung der Gerätezahl die durch das IDE-Interface bedingt ist, aufzuheben. An einen IDE-Anschluss können nur zwei Geräte angeschlossen werden, was bei üblicherweise zwei IDE-Ports eine maximale Zahl von 4 IDE-Geräten pro Computer erlaubt. Zwar gibt es auf der Hauptplatine integrierte SCSI-Controller, die übliche Anschlussart ist jedoch typischerweise über eine Steckkarte für einen ISA-Slot oder einen PCI-Slot. ISA-Slots sind zwar veraltet, aber auf diese Weise können auch an alte Computer moderne SCSI-Festplatten angeschlossen werden, was sich zum Beispiel zum Zweck des Datentransfers als nützlich erweisen kann.

Architektur von SCSI

Ein SCSI-Controller kann bis zu 8 SCSI-Geräte verwalten, SCSI-Controller neueren Standards bis zu 16, wobei für den Controller selbst die Gerätenummer 7 fest vergeben ist. Der SCSI-Controller befindet sich technisch gesehen in der Mitte von zwei SCSI-Kabeln, von denen eines für die intern angeschlossenen Geräte verwendet wird und eines für die extern angeschlossenen Geräte. Die Kabel dürfen technisch bedingt die Länge von 3 Metern nicht überschreiten, bei neueren SCSI-Standards bis zu 25 Metern. An diese Kabel werden die SCSI-Geräte angeschlossen, wobei für jedes Gerät im SCSI-Adapter-BIOS, das über ein eigenes Bootmenu verfügt und über eine bestimmte Tastenkombination aufgerufen werden kann, eine bestimmte SCSI-ID vergeben wird.

Darüber hinaus verfügt jedes Gerät über eine Logical Unit Number (LUN). Die Terminierung an allen Geräten muss aufgehoben sein, nur das letzte Gerät am jeweiligen SCSI-Kabel muss terminiert sein, um eine Signalspiegelung zu verhindern. Die Terminierung kann hierbei gerätebedingt über eine Steckbrücke am Gerät oder auch über einen Terminator erfolgen. Die Terminierung und die Vergabe der SCSI-IDs muss sorgfältig und korrekt vorgenommen werden, um eine ordnungsgemäße Funktion der SCSI-Geräte zu gewährleisten.

SCSI Vorteile

Neben der höheren Geräteanzahl die anschließbar ist, sind SCSI-Festplatten bauartbedingt höherwertig und auf Dauereinsatz in Servern ausgelegt. Ihre Lebensdauer ist daher meist höher. Allerdings ist es erforderlich, manche Platten zu kühlen. Außerdem sind einige Geräte, wie etwa Streamer, nur mit SCSI-Anschluss verfügbar.

SCSI-Standards im Überblick

SCSI-1 verwendet einen 8-Bit-Bus und die maximale Kabellänge (intern und extern zusammengerechnet) beträgt 6 Meter. SCSI-2 unterstützt Wide SCSI und Fast SCSI mit schnelleren Transfergeschwindigkeiten von bis zu 10 MB/s. Während Fast SCSI die alten Kabel und den 8-Bit-Bus verwendet, benutzt Wide-SCSI 68-polige Kabel und einen 16-Bit-Bus. Die Anschlüsse und Kabel sind nicht kompatibel, so dass fehlerhafte Steckverbindungen ausgeschlossen sind.

SCSI-3 verwendet ebenfalls 68-polige Kabel und unterstützt den Firewire-Standard. Ultra-2 SCSI erhöht die maximale Kabellänge auf 12 Meter und verwendet einen neuen Bus, den Low Voltage Differential (LVD). Außerdem wurde die Transferrate für U2 auf 40 MB/s und für U2W auf 80 MB/s gesteigert, wobei U2 8Bit verwendet und U2W 16 Bit. Ultra-160 verdoppelt den Flankentakt und erreicht so Transferraten von bis zu 160 MB/s. Außerdem bietet es eine zyklische Redundanzprüfung und erhöht so die Datensicherheit.

Ultra-160 verwendet generell den 16-Bit-Bus. Ultra-320 verdoppelt die Datentransferrate auf 320 MB/s. Nach der Entwicklung von Ultra-320 wurde die Entwicklung von SCSI abgebrochen. Serial Attached SCSI (SAS) bedient sich der Technik der bereits entwickelten S-ATA-Technologie und ist der Nachfolger der SCSI-Technik.

SCSI Festplatten Datenrettung

SCSI Festplatten sind (wie alle Festplatten) relativ robust, sofern man sie keinen externen Einflüssen aussetzt und keine Ermüdungserscheinungen bzw. Verschleiß am Material, insbesondere an den Magnet Platter und dem Lesekopf der Festplatte zu verzeichnen ist. Wenn eine SCSI Festplatte jedoch herunter fällt, wenn sie einem Stoß oder Hieb ausgesetzt wird, so kann es zu einem Datenverlust kommen. Auch im Regelbetrieb kann die Festplatte ihren sprichwörtlichen Geist aufgeben und auf ein Mal ohne Vorwarnung und definitiven Grund nicht mehr ansprechbar sein.

In all diesen Fällen können wir Ihnen durch die professionelle Datenrettung weiterhelfen. Wir retten Daten von Ihrer defekten SCSI Festplatte – selbst dann, wenn herkömmliche Tools längst keine Daten mehr wiederherstellen können. Unsere spezielle Datenrettungs-Hardware und Software-Tools helfen dabei, Ihre Daten schnell und sicher wiederherzustellen. Bitte kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung – wir beraten Sie gerne unverbindlich über die Möglichkeiten der SCSI Datenrettung.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/s/scsi/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse