100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Festplatte Daten auslesen

Die Festplatten Datenrettung gehört zu unseren Spezialgebieten. Wir retten verloren geglaubte Dateien und Ordner von allen gängigen Festplatten-Typen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob eine Beschädigung der Hardware, ein logischer Defekt oder ein Schaden der Mechanik für den Verlust Ihrer Daten verantwortlich ist: wir helfen Ihnen stets fachkundig und schnell. Selbst bei schwerwiegenden Fehlfunktionen und scheinbaren Totalschäden, beispielsweise wenn ein Auslesen der Daten nicht mehr möglich ist oder Ihnen die Festplatte im laufenden Betrieb heruntergefallen ist, können wir Ihnen helfen und die physikalisch nicht beschädigten Daten wiederherstellen.

Treten Sie jetzt in Kontakt zu unserem technisch versierten Kundenservice – wir führen eine Analyse Ihrer Festplatte durch und erarbeiten ein Festpreisangebot für die Wiederherstellung Ihrer verloren geglaubten Daten:

Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus allen dt. Netzen)

Weltweit erreichbare Durchwahl:
Tel. +49 (0)7031-644-161

Sofortanfrage-Formular

Kontaktieren Sie jetzt unseren freundlichen und kompetenten Kundenservice. Wir beraten Sie kostenfrei über die individuellen Möglichkeiten der Festplatten Datenrettung und teilen Ihnen den voraussichtlichen Kostenrahmen mit. Für die eigentliche Datenwiederherstellung unterbreiten wir Ihnen stets ein Festpreisangebot. Damit wir Ihnen diese kundenfreundliche Vorgehensweise ermöglichen können, führen wir im Vorfeld eine kostenfreie Analyse Ihrer Festplatte durch. Auf diese Weise können wir genau den Fehler bestimmen, der dafür verantwortlich ist, dass ein Auslesen der Daten nicht mehr möglich war. Nach dieser Analyse unterbreiten wir Ihnen ein umfassendes Festpreisangebot für die Festplatten Datenrettung. Durch diese Vorgehensweise haben Sie zu jedem Zeitpunkt die volle Kontrolle über die Kosten der Datenwiederherstellung.

Daten auslesen

Festplatten Rettung zum Festpreis!
Wir analysieren Ihre Festplatte 100% kostenlos in unserem Reinraum. Nur 4 Stunden nach Eintreffen erhalten Sie eine Fehler-Diagnose. Anschließend senden wir Ihnen ein Festpreis-Angebot für die Datenrettung. Kosten nur bei Erfolg!

Fordern Sie jetzt die unverbindliche Analyse Ihrer Festplatte an:
» Unverbindliche Anfrage «

Wenn man Daten von einer defekten Festplatte auslesen möchte, hängen der Erfolg und die empfohlene Vorgehensweise stark von der Art des Defektes an der Festplatte ab. Handelt es sich um mechanische Defekte, zum Beispiel am Schreib- und Lesekopf einer HDD Festplatte, muss anders vorgegangen werden als bei einer Festplatte, auf dem die Einheit betroffen ist, auf der die Daten physisch gespeichert wurden. Bei HDD Festplatten sind das die Platten, auf denen die Daten magnetisch gespeichert sind, bei SSD Festplatten handelt es sich dabei um die Halbleiterplatten. Die Prozedur der Datensicherung hängt also nicht nur von der Beschädigung an sich, sondern auch von der Art der Festplatte ab.

Defekte zuverlässig erkennen

Ein Defekt einer Festplatte liegt meist nicht erst in dem Moment vor, in dem nichts mehr geht. Nicht immer, aber in vielen Fällen kommt der Defekt einer Festplatte schleichend. Fällt eine Festplatte herunter oder ist sie anderen mechanischen Belastungen ausgesetzt, kann natürlich nicht von einem schleichenden Defekt die Rede sein. Aber zahlreiche Anzeichen zeigen, dass die Materialien der Festplatte ermüden und die Festplatte nicht mehr richtig funktionstüchtig ist. Dazu gehört zum Beispiel ein langsamer Datenzugriff oder langsames Speichern. Dabei ist zu beachten, dass nicht jedes langsame Computersystem darauf hinweist, dass die Festplatte kaputt ist. Oftmals sind fehlende Aktualisierungen, viele, teils selten genutzte Programme, die auch im Hintergrund laufen, oder veraltete Treiber der Grund für ein langsames Computersystem. Wenn das System aber speziell beim Speichern oder Laden von Daten viel Zeit benötigt, kann das auf einen Festplattendefekt hinweisen.

Bei HDD Festplatten, bei der sich die Speicherplatten angetrieben durch einen Motor auf einer Spindel drehen, kündigt sich ein Defekt auch häufig durch laute Geräusche an. Auch hier ist sicher zu gehen, dass die Geräusche nicht von anderen Bauteilen herrühren. Ein verstopfter Lüfter zum Beispiel kann ebenfalls sehr laut werden und hat mit einem Festplattendefekt nichts zu tun. Geräusche wie ein leises Kratzen oder Klopfen weisen meist darauf hin, dass der Schreib- und Lesekopf einer HDD defekt ist. In einem solchen Fall ist Eile geboten, denn der defekte Kopf kann zusätzlich die Platten, auf denen die Daten gespeichert sind, beschädigen. Allerdings ist der Austausch einer Festplatte, bei der ein Defekt lediglich droht, relativ einfach. Denn die Daten sind in aller Regel noch herkömmlich lesbar und können so auf ein anderes Medium kopiert werden. Ob es sich dabei um CDs, eine andere Festplatte oder um einen anderen Datenträger handelt, spielt erst einmal keine Rolle. Es ist jedoch auch möglich, die gesamten Informationen auf der Festplatte und damit alle Informationen über das bestehende Computersystem zu sichern. Auf diese Weise kann die Festplatte problemlos ausgebaut und ausgetauscht werden. Auf die neue Festplatte brauchen lediglich die gesicherten Informationen aufgespielt werden und schon steht das alte Computersystem mit einer neuen Festplatte zur Verfügung.

Doch nicht nur mechanische Auffälligkeiten, auch datenbezogene Auffälligkeiten können auf einen baldigen Defekt der Festplatte hinweisen. Wenn zum Beispiel oftmals einzelne Dateien oder Dokumente nicht mehr lesbar sind oder wesentliche Informationen fehlen, kann ein Defekt der Festplatte vorliegen. Auch atypische Software-Aktionen, die sich häufig nicht reproduzieren lassen, können darauf hinweisen, dass einzelne Speichersektoren, zumindest kurzzeitig, ausfallen. Auch in diesem Fall können die Daten mittels eine speziellen Software oder händisch auf einen anderen Datenträger gesichert werden. Die Festplatte sollte schnellstmöglich ausgetauscht werden, da ein größerer Defekt oft unangenehme Schritte oder auch den kompletten Datenverlust nach sich ziehen.

Handelt es sich nicht um einen schleichenden Defekt der Festplatte, sondern um ein plötzliches Eintreten eines erheblichen Defekts, ist die Datensicherung aufwendiger. Handelt es sich um einen mechanischen Defekt einer HDD Festplatte, ist das Auslesen der Daten noch verhältnismäßig einfach. Geht man davon aus, dass die Platten der HDD Festplatte unbeschädigt sind, können sie fachmännisch ausgebaut und in eine andere Festplatte eingebaut werden. Dieses Verfahren ist bereits ziemlich aufwendig, führt aber meist zu einer kompletten Datensicherung.

Ein anderer Fall ist die Beschädigung der Speichereinheiten selbst. Hier wird es schon schwieriger, verlorene oder beschädigte Fragmente zurückzugewinnen. Je voller und älter eine Festplatte ist, desto schwieriger ist es. Eine regelmäßige Defragmentierung der Festplatte zum Beispiel führt dazu, dass logisch zusammengehörende Datenfragmente auch physisch nah beieinander gespeichert werden. Eine mögliche Datenrettung bei guter Defragmentierung führt zu einer besseren Lesbarkeit, wenn einige Fragmente beschädigt sind. In diesen Fällen sollte die defekte Festplatte jedoch als externes System angeschlossen werden, das im Idealfall über Diagnosesoftware für defekte Festplatten verfügt.

Das finale Auslesen einer defekten Festplatte

Wenn eine Festplatte defekt ist und einigermaßen eingegrenzt werden konnte, welcher Defekt vorliegt, wird auch deutlich, wie die Daten am besten ausgelesen werden. Im Falle eines schleichenden Defektes kann eine spezielle Software zum Einsatz kommen, die das gesamte System sichert. Denn das Betriebssystem und alle Programme legen ihre Informationen zur eigenen Lauffähigkeit auf der Festplatte ab. Werden diese in einem bestimmten Format mit Hilfe der speziellen Software gesichert, kann das System unter Nutzung einer neuen, unbeschädigten Festplatte komplett rekonstruiert werden.

Sind bereits Defekte vorhanden, ist die Sicherung schwierig. Entweder die unbeschädigten Platten müssen in eine andere Festplatte fachmännisch übertragen werden oder die defekte Festplatte muss als externes Medium an ein funktionierendes System eingebunden werden. Auch an dieser Stelle helfen spezialisierte Tools. Sie machen es möglich zu erkennen, ob ein Defekt auf dem Speichermedium selbst vorliegt und welche Ausmaße dieser Defekt hat. Noch dazu verfügen solche Programme über Algorithmen, die es möglich machen, defekte Fragmente einzelner Dateien und Dokumente wiederherzustellen und so bereits verloren geglaubte Daten wieder lesbar zu machen. Für die Zukunft bleibt nur die Erkenntnis, dass es in vielen Fällen einfacher ist, die Daten, die auf einer Festplatte gespeichert sind, regelmäßig auf ein anderes Medium zu sichern, als Daten von einer defekten Festplatte auszulesen.

Zurück zur Übersichtsseite: » Festplatten Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse