100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Buffalo NAS Datenrettung

Buffalo NAS steht für Buffalo Network-Attached Storage und ist eine Serie von Netzwerkspeichern. Hinter Buffalo steht der asiatische Hersteller Melco. Die Firma stammt aus Japan, wurde 1975 gegründet und ist seit 1981 im Computermarkt tätig. Buffalo NAS teilt sich in drei separate Produktlinien auf. Die LinkStation Systeme sind besonders für den Heimgebrauch und kleine Unternehmen geeignet, während die TeraStation Systeme auf professionelle Nutzung und Großnutzung ausgerichtet sind. Bei der dritten Produktlinie handelt es sich um einen Sonderfall. Die Kuro Box wurde eigentlich nur dafür geschaffen, um überschüssige Bauteile der LinkStation zu verbrauchen. Überraschenderweise wurde sie jedoch zu einem großen Erfolg und die Nachfrage stieg in Lauf der Zeit immer weiter an. Die Kuro Box richtet sich vor allem an Computerexperten. Generell erfreuen sich die Geräte von Buffalo einer sehr hohen Beliebtheit. Dies liegt besonders an den vielen Einsatzmöglichkeiten. So lassen sich die Geräte sehr einfach und unkompliziert in Mini-Computer auf Linux Basis umwandeln und dann vielfältig einsetzen.

Buffalo LinkStation – NAS für Heimanwender

Professionelle NAS Datenrettung
Ihr NAS System ist defekt? Wir retten Ihre Daten schnell und kompetent. In dringenden Fällen auch 24/7 - per Remote-Rettung oder im Reinraum.

Nehmen Sie JETZT Kontakt mit unserer Kundenbetreuung auf - wir beraten Sie kostenlos.
» Unverbindliche Anfrage «

Die Buffalo LinkStation richtet sich hauptsächlich an Privatanwender, kann aber auch in kleinen Büros zum Einsatz kommen. Dadurch, dass sie mit USB-Anschlüssen ausgeliefert wird und nur sehr wenig Platz wegnimmt, wird die LinkStation von ihren Kunden sehr geschätzt. Gerade die USB-Anschlüsse ermöglichen es den Nutzern, weitere Geräte anzuschließen und so die Funktionalität der LinkStation zu erweitern. Unter anderem lässt sich, durch den Anschluss von externen Festplatten, die Speicherkapazität erweitern. Aber auch weitere Funktionen lassen sich hinzufügen, indem man zum Beispiel die Möglichkeit nutzt, einen Drucker an die Schnittstellen zu koppeln.

Damit dies möglich wird, ist jedoch eine Anpassung des Betriebssystems notwendig. Das System der LinkStation basiert auf Linux, und da es sich dabei um ein freies System handelt, hat Buffalo den Quellcode veröffentlicht. Dadurch ist es vielen freien Entwicklern möglich geworden, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen. Die Tatsache, dass die LinkStation günstig zu erwerben und der Quellcode offen ist, haben zur Herausbildung von vielen Communitys geführt, die an Projekten arbeiten, um die Firmware durch eigene Betriebssysteme zu ersetzen, die all die zusätzlichen Features möglich machen. Besonders bekannt sind dabei OpenLink und FreeLink.

Die LinkStation wird je nach Modell mit 1 bis 12 Terabyte an Speicherkapazität ausgeliefert. Zudem richten sich auch die möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten nach dem jeweiligen Modell. Die einfachste und kostengünstigste Version wird mit 41,5 MB/s ausgeliefert, während das Topmodell mit 100 MB/s Daten übertragen kann. Der eingebaute Speicher reicht von 64 MB DDR2-RAM bis zu 512 DDR3RAM. Für den Heimgebrauch ist die einfachste Variante ausreichend. Soll die LinkStation in einem Büro eingesetzt werden, empfiehlt Buffalo eine der höheren Versionen.

Buffalo TeraStation NAS für Unternehmen

Für den professionellen Entwickler und den Einsatz in großen Büros und Firmen ist die nächstgrößere Produktlinie TeraStation gedacht. Diese nutzen, ähnlich wie die LinkStation, eine PowerPC / ARM Prozessor Architektur werden jedoch mit größeren Speicherkapazitäten ausgeliefert. Dieser hohe Speicher wird durch die Anordnung von mehreren internen Festplatten in einem RAID-System erreicht. Bis zu 48 Terabyte an Festplattenspeicher können dadurch auf einer TeraStation zur Verfügung gestellt werden.

Auch beim Arbeitsspeicher kann die TeraStation auf viel mehr Leistung setzen. Bis zu 8 Gigabyte DDR3-Ram wurden in ihr verbaut und lassen so eine große Anzahl an Einsatzmöglichkeiten zu. Das Betriebssystem basiert, ebenso wie bei der LinkStation, auf Linux und kann daher durch unabhängige Entwickler verändert oder ersetzt werden. Eine besondere Fähigkeit, für die keine Veränderung des Betriebssystems benötigt wird, ist es, dass man sie auch zur Betreibung eines Kamera- beziehungsweise eines Überwachungssystems. Dazu muss man allerdings auf die beiden Topmodelle der Serie zurückgreifen. Diese lassen es zu, dass man bis zu 10 oder sogar bis zu 50 Kameras steuern kann. Die Bilder der Kamera können dabei sowohl live angesehen als auch gleichzeitig aufgezeichnet und abgespeichert werden. Für ein eigenes Sicherheitssystem ist die TeraStation die ideale Grundlage.

Buffalo Kuro Box

Die Kuro Box wurde als Toaster großes Power-PC-Linuxssystem für Experten angekündigt. Zudem wurde es als 100% offenes Linuxsystem vermarktet, das sich auf einfache Art und Weise ausbauen lassen konnte. Die Zielgruppe der Kuro Box wird auch schon im Namen des Gerätes deutlich. So ist Kuro der japanische Begriff für das Wort Expert. Dabei entstand die Kuro Box eigentlich nur auf Basis von Komponenten, die von LinkStation übrig waren und sich noch in den Lagerhäusern befanden. Als eine neue Version der LinkStation auf dem Markt kam, entschloss man sich, die älteren Teile in der Kuro Box zu nutzen. Dies ist auch der Grund, warum beide Geräte optisch sehr ähnlich sind. Unterscheiden kann man die beiden eigentlich nur anhand der Farbe. Die Kuro Box wird in Schwarz ausgeliefert, während die LinkStation in Weiß erhältlich ist.

Die Tatsache das Buffalo sich entschlossen hatte das Gerät so nutzerfreundlich zu gestalten und es für Open Source Entwickler auf einfache Weise zugänglich zu machen, führte zu einem großen Erfolg der Kuro Box. So erschienen in der Folge verbesserte Versionen, die meist konkrete Verbesserungen enthielten, aber dennoch auf den soliden Vorgängerversionen basierend aufgebaut wurden. Um Verwirrungen beziehungsweise Verwechslungen bei den Kunden zu vermeiden, wurde für die Kuro Box eine eigene Produktlinie etabliert. Das führte dazu, dass die LinkStation und die TeraStation ab diesem Zeitpunkt unter Buffalo veröffentlicht wurden, während die Kuro Box unter Buffalo Revolution herauskam. Da sich die Produkte an unterschiedliche Zielgruppen richten, wollte man so Klarheit schaffen.

Buffalo NAS Datenrettung zum Festpreis

NAS werden in Firmen und im privaten Bereich immer häufiger eingesetzt. Dabei wird das NAS mit einem Datenträger wie einer Festplatte oder einem Flashspeicher bestückt. NAS sind meist 24 Stunden täglich im Einsatz oder sie befinden sich im Stand-by-Modus. Durch diese kontinuierliche Verfügbarkeit sind die Speichermedien einem entsprechenden Verschleiß ausgesetzt. Auch wenn bei SSDs Datenverluste wesentlich seltener auftreten als bei Festplatten, so sind keine Speichermedien vor einem Datenverlust sicher.

Wir haben uns auf die Rettung der Daten von defekten NAS spezialisiert. Unsere Spezialisten verfügen über das Know-How und die technischen Gerätschaften, um in der überwiegenden Mehrheit aller Fälle sogar alle Daten eines defekten NAS zu retten. Ob das Buffalo NAS nicht ansprechbar ist, oder ob ein mechanischer, logischer oder ein technischer Defekt vorliegt: wir helfen Ihnen mit unseren Leistungen im Bereich der professionellen Datenwiederherstellung kompetent weiter. Unsere Spezialisten beheben Fehler und stellen Ihre Daten wieder her; auch, wenn diese längst verloren geglaubt waren.

Standardisierte Vorgehensweise für optimale Resultate der NAS Datenwiederherstellung:

Kontaktieren Sie einfach unsere freundliche, kompetente Kundenbetreuung. Wir sind per Kontaktformular und via 24 Stunden Hotline für Sie erreichbar. Ihr persönlicher Kundenberater informiert Sie ausführlich und selbstverständlich unverbindlich darüber, welche Optionen in Ihrem Datenverlust-Szenario bestehen und wie hoch die Chancen einer Rettung sind. Nach Ihrem kostenlosen Beratungsgespräch, senden Sie Ihr defektes NAS einfach zur Analyse an uns. Wir analysieren das defekte Buffalo NAS und unterbreiten Ihnen ein Festpreisangebot. Wenn Sie unser Angebot zur Datenrettung annehmen, führen wir die Reparatur und Wiederherstellung durch und senden Ihnen die Daten auf einem neuen, intakten Speichermedium wieder zurück.

Sofern besonders wichtige Daten gerettet werden müssen, können Sie auch unseren optionalen Expressservice nutzen. Wenn Sie uns einen Expressauftrag erteilen, wird ihr defektes Buffalo NAS solange bearbeitet, bis der Prozess der Datenrettung abgeschlossen ist. Hierfür stehen Ihnen unsere Techniker 24 Stunden täglich, 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. So kann ihr defektes Buffalo NAS schnellstmöglich wiederhergestellt werden und die wichtigen Daten stehen Ihnen sobald technisch möglich direkt wieder zur Verfügung. Aufgrund dieser optimierten Vorgehensweise können wir die Offlinezeit von stillstehenden Firmen minimieren und wichtige private Daten in Rekordzeit wiederherstellen.

Zurück zur Übersichtsseite: » NAS Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse