Häufige Ursachen für Datenverlust

Häufige Ursachen für DatenverlustDatensicherheit und Datenschutz spielen im Computerbereich eine große Rolle. Viele Verfahren wurden im Laufe der Zeit für diesen Themenbereich entwickelt. Auch wenn die hierfür bereitstehenden Verfahren zuverlässig angewendet werden können, bieten sie jedoch keinen Schutz vor einem plötzlich auftretenden Datenverlust. Nach wie vor stellt eine regelmäßige Datensicherung eine Sicherheit dar, jedoch sind bei einem Hardware-Ausfall oder bei Fehleingaben durch den Benutzer diejenigen Daten verloren, die erst nach der letzten Datensicherung gespeichert worden sind.

Ursachen für einen Datenverlust

Hilfe bei Datenverlust - mit Festpreis-Garantie!
Wir retten die Daten von allen Datenträgern und Herstellern zum Festpreis!

Kostenlose Analyse, unverbindliches Angebot. Wir beraten Sie gerne!
» Unverbindliche Anfrage «

Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten für einen Datenverlust. Wird beispielsweise während der Speicherung der Computer vorzeitig über den Netzschalter ausgeschaltet, ohne vorher zu warten, bis alle zu schreibenden Daten auf dem Datenträger abgelegt worden sind, so sind diese Daten verloren. Eventuell verbleiben irgendwelche Dateifragmente auf der Festplatte. Ein Datenverlust kann ebenfalls auftreten, wenn ein Computerprogramm abstürzt und der Benutzer schließlich einen Warmstart über die Tastenkombination „Strg-Alt-Del“ ausführt. Moderne Windows Betriebssysteme versuchen auch bei einem Warmstart noch sämtliche offenen Dateien zu schließen und abzuspeichern.

Datenverlust kann aber auch durch eine Fehlbedienung des Benutzers entstehen. Insbesondere Datenbankprogramme sind hiervon betroffen. Bei der Speicherung umfangreicher Datenmengen können durch Fehleingaben unvorhergesehene Programmereignisse entstehen. Zwar sind die heutigen Programme mit guten Sicherheitsalgorithmen versehen, aber je nach Eingabe kann auch hier etwas schiefgehen. Hardwaredefekte können ebenfalls zu Datenverlust führen. Ein defekter Festplattencontroller speichert in diesem Fall die Daten nicht mehr korrekt auf die Festplatte. Erschütterungen oder defekte Festplattenlager führen zum Headcrash. Die Daten sind dadurch auf den betroffenen Sektoren der Festplatte nicht mehr zu retten. Auch CD- und DVD-Laufwerke können zu Datenverlust führen. Der Laser eines DVD-Brenners hat beispielsweise so stark an Leistung verloren, dass die beschriebene DVD hinterher nicht mehr gelesen werden kann. Selbst fehlerhaft installierte Programme können zu einem Datenverlust führen.

Äußere Einwirkungen für einen Datenverlust

Durch einen Brand kann ein Großteil der Computeranlage zerstört werden. Dies führt in der Regel zum Totalverlust der Daten. Bei einem Blitzeinschlag kommt es zu einer solchen Überspannung, dass die Komponenten eines PCs beschädigt werden. Wasserschäden können zu Kurzschlüssen und ebenfalls zu Datenverlust führen. Weitere Ursachen für einen Datenverlust sind Computerviren. Durch die Internetanbindung sind viele Rechner nicht ausreichend geschützt. Viren und Trojaner warten nur darauf, in ungeschützte Rechnersysteme einzudringen.

Auch wenn es hier sehr viele harmlose Schädlinge gibt, können einige Viren ganze Festplatten löschen oder Dateien verändern. Abhilfe schafft hier eine gute Virenschutzsoftware. Diese sollte ständig aktualisiert werden. Zu den äußeren Einflüssen gehören schließlich auch Diebstahl und unautorisierte Computernutzung. Große Rechenzentren lagern zu Sicherungszwecken ihre Datensicherungen regelmäßig an einen anderen Ort aus. Dort sind die Daten gegen Brand, Wasser und Diebstahl geschützt. Als Privatperson bleibt eigentlich nur das regelmäßige Anlegen von Sicherungskopien. Am besten nutzt man hierfür externe Festplatten oder DVDs und lagert diese woanders aus.

Datenrettung und Wiederherstellung nach Datenverlust

Was nach einem Datenverlust aussieht, muss nicht gleichzeitig heißen, dass die Daten nicht wiederherstell- und rettbar sind. Wir können den unwiderruflichen Datenverlust mit unserem speziellen und professionellen Datenrettungsservice abwenden. Mit unserem technischen Know-how stehen wir Ihnen zur Seite und helfen gern. Sie gehen dabei keinerlei Risiko ein. Wir analysieren die Fehler für Sie und erstellen Ihnen ein Angebot, das Sie in Ruhe prüfen können. Die Fehleranalyse für einzelne SSDs und Einzelfestplatten ist kostenlos. Schicken Sie uns Ihre defekten Gerätschaften und lehnen Sie sich zurück. Auch das Rückporto übernehmen wir für Sie.

Lassen Sie sich von unserer kompetenten Kundenbetreuung zum Thema Datenrettung beraten und erfahren Sie dort zum Beispiel, dass Sie nur zahlen, wenn wir alle Ihre Daten tatsächlich retten konnten. Mit uns wissen Sie: Noch ist nichts verloren! Nutzen Sie auch unseren 24-Stunden-Express-Service zur Rettung Ihrer kostbaren Datensätze.

Zurück zur Übersichtsseite: » Datenwiederherstellung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse