100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Fileserver – der Server für Dateien Definition & Begriffserklärung

FileserverUnter der englischen Bezeichnung Fileserver versteht man einen Dateiserver, der in einem Rechnernetzwerk ein Dateisystem zur Verfügung stellt. Die angeschlossenen Clients können mit entsprechenden Zugangsrechten auf diese Dateien zugreifen, diese herunterladen oder bei Bedarf weiterleiten. Je nach Benutzerart kann es sich dabei um Dokumente, MP3-Dateien oder Grafikdateien handeln. Auch die über ein Datenbankprogramm eingegebenen Daten können auf einem Fileserver abgelegt werden.

Funktionen eines Fileservers

Professionelle Server Rettung per Remote-Verbindung oder im Reinraum
Wir analysieren Ihren defekten Server - in dringenden Fällen 24 Stunden am Tag - 365 Tage im Jahr. Sie erhalten ein Angebot mit garantiertem Festpreis für die Datenrettung.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot zur Server Datenrettung an!
» Unverbindliche Anfrage «

Die wichtigste Hauptaufgabe eines Fileservers ist der Zugriff auf die dort gespeicherten Dateien durch berechtigte Benutzergruppen. Dabei erfolgt eine Kontrolle des erlaubten Zugriffs entweder direkt über den Server oder über eine Dateiberechtigung des jeweiligen Dateisystems. Ein Fileserver stellt allen berechtigten Clients seine Daten gemeinsam zur Verfügung. Er ist daher für Mehrbenutzersysteme prädestiniert.

Bei Einzelplatzlösungen könnten andere Mitarbeiter bei einem Großprojekt nicht auf die dort gespeicherten Daten des Stand-Alone-Rechners zugreifen. Generell können unter allen modernen Betriebssystemen, wie zum Beispiel UNIX, LINUX, Windows NT oder Netware diese Dateiserver eingerichtet werden.

Vorteile eines Fileservers

Eine zentrale Speicherung von Dateien hat viele Vorteile. So ist bei einer entsprechenden Organisation ein viel besserer Überblick der gespeicherten Dateien vorhanden. Hierbei werden auch viele Konflikte mit Dokumenten mit verschiedenen Versionsnummern vermieden. Die benötigten Zugriffsrechte können zentral über einen Administrator vergeben und kontrolliert werden. Vorteilhaft ist auch, dass Arbeitsgruppen auf dieselben Dateien zugreifen können, ohne diese erst umständlich auf Wechselspeichermedien zu kopieren und dann weiterzugeben.

Ein Fileserver bietet zudem die Möglichkeit einer automatischen Revisionierung oder Versionierung. Die Anpassung erfolgt in einem Schritt und kann zentral gesteuert werden. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die bessere Datensicherheit. Da die Daten auf den Einzelrechnern der Clients nicht selbständig gesichert werden müssen, erfolgt auch die Datensicherung zentral. Sogar während des laufenden Betriebes ist eine solche Sicherung möglich und beeinträchtigt den aktuellen Arbeitsablauf in der Regel nicht.

Fileserver im Internet und Intranet

Fileserver sind nicht nur in Firmennetzwerken zu finden. Auch im Internet sind diese anzutreffen. Hierbei wird als übliches Netzwerkprotokoll FTP verwendet. Für abgesicherte Übertragungen wird dagegen SCP, SFTP beziehungsweise WebDAV eingesetzt. Heimanwender nutzen sehr häufig die Angebote von Providern, die ihre Inhalte auf Fileservern zum Download anbieten. Dabei kann es sich um offizielle Anbieter kostenpflichtiger Downloads handeln, aber auch solche, die einen kostenfreien Zugang auf ihre Dateibestände gewähren.

Sehr beliebt sind die Fileserver bekannter Computerzeitschriften, die ihre Leser mit kostenlosen Programmen und Treibersoftware unterstützen. Andere Fileserver lassen nur ein Upload zu. Beispielsweise können ambitionierte Fotografen ihre selbst geschossenen Fotos auf den Fotocommunities veröffentlichen. Diese Dateien können dann von anderen angesehen und gegebenenfalls mit einem Kommentar bewertet werden. Offizielle Musikanbieter bieten einen kostenpflichtigen Download von aktuellen Musikstücken an.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele Betreiber, die diese Dienste kostenlos anbieten. Nicht immer sind die angebotenen Inhalte lizenzrechtlich zur Weitergabe bestimmt. In diesem Fall wird von Raubkopien gesprochen. Dennoch boomen die sogenannten Tauschbörsen, auf denen alles Mögliche an Software, Videos und Musik angeboten wird. Neben den Fileservern im Internet spielen in Firmen Intranetlösungen eine wichtige Rolle. Diese Server verwenden als Protokoll in der Regel SMB/CIFS in einer Windows-Umgebung und NFS in einer UNIX-Umgebung. Die zugriffsberechtigten Mitarbeiter / Clients können hierauf zugreifen.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/f/fileserver/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse