100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

SSD Definition & Begriffserklärung

SSDSolid State Disks werden auch als Solid State Drives (SSD) bezeichnet und stellen eines der neuesten und erfolgversprechendsten Speichermedien dar; es ist absehbar, dass die SSD mit ihrem festen Flash-Speicher in einigen Jahren der Festplatte den Rang ablaufen wird. Das Speichermedium enthält im Gegensatz zu konventionellen Festplatten keine rotierenden Magnetscheiben mit Schreibleseköpfen, sondern haben nur feste Speicherbestandteile.

Bauarten von Solid State Disks

Kostenlose SSD Analyse - in nur 4 Stunden!
Wir analysieren Ihre SSD kostenlos - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eintreffen bei uns im Labor.

Mit der Fehler-Diagnose erhalten Sie ein Festpreis-Angebot zur Datenrettung Ihrer defekten SSD.
» Unverbindliche Anfrage «

Dabei kommen entweder Flash-Speicherchips zum Einsatz oder SDRAMs, die sonst vielfach für Arbeitsspeicher verwendet werden. Hierbei sind Flash-EEPROMs nicht flüchtig, das heißt, die geschriebenen Daten bleiben auch bei Ausfall oder Abschalten des elektrischen Stromes enthalten, während SDRAMs flüchtige Speicher sind, deren Daten in diesen Fällen verloren gehen. Dies bedingt eine unterschiedliche SSD-Architektur bei Verwendung dieser verschiedenen Speicherbausteine.

Flashbausteine können ohne weiteres zu einer SSD verarbeitet werden, während auf SDRAMs beruhende Solid State Disks einen zusätzlichen Speicher für den Fall der Stromabschaltung benötigen, wenn diese erhalten bleiben sollen. Dieser muss prinzipiell ebenso groß sein, wie die Speichergröße, die die verbauten SDRAMs haben. Dies kann zum Beispiel durch den Einsatz konventioneller Festplattentechnologie geschehen. Für spezielle Aufgaben, etwa Auslagerungsdateien kann natürlich auf eine solche Hybridtechnik verzichtet werden, doch ist die so gebaute Solid State Disk dann kein vollständiger Ersatz für eine konventionelle Festplatte mehr.

Ein Vorteil der Solid State Disks mit SDRAM ist jedoch die höhere Haltbarkeit dieser Chips. Im Gegensatz dazu ist die Beschreibfähigkeit von Flashbausteinen aufgrund der physikalischen Prozesse beim Schreiben begrenzt. In der Praxis ist die Haltbarkeit jedoch sehr lange, da die Solid State Disks bei Ausfall einzelner Speicherbausteine mit einer integrierten Fehlerkorrektur arbeiten, so dass es erst sehr spät zum Datenverlust kommt, obwohl schon physische Ausfälle vorliegen.

Einsatzgebiete des Solid State Disks

Da bei Solid State Disks keine beweglichen Teile verbaut sind, ist die Toleranz gegen Stöße wesentlich höher, als die konventioneller Festplatten. Dies erweist sich als besonders vorteilhaft in Notebooks, für die auch der niedrigere Energiebedarf der Solid State Disks in Hinsicht auf die Erhöhung der Akkulaufzeit von Vorteil ist.

Vorteilhaft ist die Stoßtoleranz der Solid State Disks – auch im industriellen und militärischen Bereich, in denen eine hohe physische Beanspruchungsfähigkeit der EDV-Technik erforderlich ist, wie zum Beispiel in Flugdatenschreibern. Diese Vorteile sind natürlich auch in gewöhnlichen Personal Computern gegeben, jedoch rechtfertigen sie meist noch nicht den zurzeit noch erheblich höheren Preis der Solid State Disks.

Ein weiterer Vorteil ist die wesentlich schnellere Zugriffszeit auf die Daten, die bei einem Computersystem, dessen langsamster Bestandteil meistens heute die Festplatte ist, erheblich zur Gesamtperformance beitragen kann. Solid State Disks sind aus diesem Grund auch besonders für Personal Computer, die für moderne Computerspiele gedacht sind, geeignet, sowie generell für solche Bereiche, die besondere Geschwindigkeits- und Leistungsanforderungen stellen. So finden mit SDRAMs bestückte Solid State Disks etwa bevorzugt Einsatz in Servern und sind bis zu 30-mal schneller als vergleichbare mit Flashbausteinen bestückte Solid State Disks.

Zukünftige Entwicklung der Solid State Disks

Da Solid State Disks gegenüber konventionellen Festplatten im Bereich der Geschwindigkeit und des Energieverbrauchs beträchtliche Vorteile aufweisen, während sie keine Nachteile in Bezug auf die dauerhafte Speicherung von Daten haben, ist mit einer schrittweisen Ablösung der konventionellen Festplatten durch die Solid State Disks zu rechnen. Sobald das Preisniveau sich bei gleicher Kapazität angeglichen hat, werden sowohl Industrie als auch Privatanwender eher zur Solid State Disk greifen. Die vollständige Ablösung konventioneller Festplatten durch die Solid State Disks ist also nur noch eine Frage des Preises und der Zeit.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/s/ssd/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse