100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Windows 98 Datenrettung

Ohne Betriebssystem ist auch der beste Computer außer Betrieb gesetzt. Ein Verlust der gespeicherten Daten kann auch beim Betriebssystem Windows 98 auftreten, und wie bei jedem anderen System, erfolgt der Datenverlust auch hier meist unvorhergesehen. Datenverlust droht, wenn der Rechner nicht mehr hochgefahren werden kann, wenn er plötzlich abstürzt oder ein Zugriff auf Ordner und Dateien nicht mehr möglich ist. Auf die Windows 98 Datenrettung spezialisiert, können wir Ihnen in einem solchen Fall unkompliziert und rasch helfen.

Rufen Sie einfach unseren technischen Kundenservice an. Die Beratung ist kostenfrei und unverbindlich.

Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus allen dt. Netzen)

Anfrage Formular

Im Anschluss an diese individuelle Erstberatung schicken Sie uns das defekte Speichermedium zur Fehleranalyse zu. Diese Analyse kann sowohl für geschäftliche als auch für private Daten genutzt werden. Ob Festplatte, RAID-Arrays, SSD-Speicher oder Server-System, die Analyse kann an allen handelsüblichen Datenträgern durchgeführt werden. Nach der Analyse senden wir Ihnen eine Liste mit den wiederherstellbaren Dateien sowie ein Angebot mit Festpreis-Garantie für die Windows 98 Datenrettung zu.

Beauftragen Sie uns mit der Windows 98 Datenrettung, stellen wir die Daten wieder her. Diese Daten kopieren wir anschließend auf ein anderes Speichermedium Ihrer Wahl, welches wir Ihnen dann zurückschicken. Bei besonders dringenden Fällen gibt es die Möglichkeit, unseren Express-Service zu nutzen. In diesem Fall arbeiten unsere Techniker ununterbrochen an der Wiederherstellung Ihrer Daten.

Hintergrund-Fakten zu Windows 98:

Windows 98 ist ein Betriebssystem von Microsoft für private Nutzer und für betriebliche Nutzer. Es wurde im Juni 1998 mit einer großen Präsentation der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Vorgänger gilt Windows 95. Als Nachfolger kam dann später Windows ME auf den Markt. Windows 98 erschien in zwei Ausgabe. Die zweite Ausgabe erhielt den Zusatz SE für „Second Edition“. Sie stellt eine geringfügige Weiterentwicklung von Windows 98 dar. Die Einführung von Windows 98 war ein großer Erfolg. Bereits am Auslieferungsdatum hatte sich das Betriebssystem 270.000 mal verkauft. Auch heutzutage erfreut sich Windows 98 bei echten Fans großer Beliebtheit. Es gibt immer noch Anwender, welche es auf ihrem PC verwenden. 2013 sind diese Nutzer die Ausnahme. Die Zahlen von 2004, also bereits 6 Jahre nach der Einführung, sind aussagekräftiger. In diesem Jahr haben 27% aller Nutzer noch das Betriebssystem Windows 98 verwendet.

Technischer Hintergrund von Windows 98

HDD & SSD Analyse in nur 4 Stunden!
Ihr System funktioniert nicht mehr ordnungsgemäß?

Lassen Sie Ihre Festplatte oder SSD jetzt kostenlos analysieren. Sie erhalten anschließend ein individuelles Festpreis-Angebot.
» Unverbindliche Anfrage «

Es handelt sich um ein 16 Bit / 32 Bit-Hybrid System. 32 Bit bzw. 16 Bit bezeichnet die Wortlänge, welche von der Prozessorarchitektur verwendet wird. Beim Startvorgang erkennt man die Abwärtskompatibilität zu den früheren Versionen. Zum Start wird das MS-DOS-Betriebssystem verwendet. Teilweise basiert das System noch auf MS DOS. Dies stellt eine Hybridlösung dar. Sie war notwendig, damit sowohl ältere DOS Programme als auch neuere 32Bit Programme laufen. Das zugrundeliegende DOD System ist DOS 7.1. Modernen Anwendungen wird Windows 98 durch die Integration von Multitaskingfähigkeiten gerecht. Multitasking bedeutet, dass mehrere Aufgaben vom Prozessor gleichzeitig ausgeführt werden können. Präemptives Multitasking wird von Windows 98 unterstützt.

Bei der Verteilung der Prozessorzeiten werden hier immer festgelegte Zeitscheiben auf die unterschiedlichen Anwendungen verteilt. Ausnahmen von dieser starren Regel gelten für wichtige Bereiche. Ein konsequenter Speicherschutz, das bedeutet, die strenge Aufteilung des Arbeitsspeichers bei mehreren Anwendungen, ist bei Windows 98 noch nicht vorhanden, sondern erst in späteren Nachfolgern. Beibehalten wurde der schon von Windows 95 bekannte Startbutton. Er war bei den Nutzern sehr beliebt. Auch die grafische Oberfläche wurde erhalten und verbessert. Sie ist sehr benutzerfreundlich gestaltet. Durch die Weiterführung der grafischen Oberfläche hatte Microsoft seinen Kundenstamm erhalten und noch weiter ausbauen können. Die meisten Nutzer arbeiteten gerne mit dieser Oberfläche. Windows 98 enthält zusätzlich eine MS DOS Eingabemöglichkeit, man muss sie jedoch bei den meisten Anwendungen nicht verwenden, kann es machen, wenn man möchte.

Markteinführung von Windows 98

Die Beta- Version hieß „Memphis“. Sie durchlief 3 Beta-Phasen und eine Pre-Beta-Phase. Die Pre-Beta-Version enthielt, außer der USB-Unterstützung, keinen nennenswerten Unterschied zu Windows 95. Sie erschien 1996. Beta 1 enthielt deutliche Fortschritte. Für den Benutzer sichtbar war beispielsweise die Möglichkeit Titelleisten und Farbverläufe zu verändern. Dem technischen Fortschritt anderer Geräte wird diese Version durch einen neuen Punkt in der Systemsteuerung gerecht. Es handelt sich um den Menüpunkt „Scanners und Cameras“. An den PC können so leicht Kameras angeschlossen und beispielsweise Daten übertragen werden. Auch ein Datenimport von einem Scanner ist möglich. Durch die Plug an Play Funktion ist ein Anschließen der Geräte sehr leicht gemacht worden. Die dritte Beta-Version erhielt dann den Namen Windows 98. Ursprünglich war die Einführung ein Jahr früher geplant. Das System hätte dann den Namen Windows 97 erhalten.

Fortschritte durch Windows 98 gegenüber seinem Vorgänger

Windows 98 hat als erstes Betriebssystem von Microsoft die WDM-Treiberarchitektur erhalten. Dies ermöglichte eine einfache Programmierung und Installation von Gerätetreibern. Es war nun möglich Hardware einfach anzuschließen und leicht nutzen zu können. Das Betriebssystem erkannte die angeschlossenen Geräte automatisch und eine aufwändige Installation entfiel. Gerade auf diese Verbesserung waren Fans und Hersteller besonders stolz, da es in der damaligen Zeit eine echte Neuerung darstellte. Bekannt ist die Funktion heute unter dem Begriff „Plug and Play – Funktion“.

Verbessert wurden auch die AGP- und USB- Unterstützung. Fortschritte wurden auch im Bereich der Internetnutzung erzielt. So war der Internet Explorer nun von Anfang an in den Desktop integriert. Dieses musste bei Vorgängersystemen noch nachgerüstet werden. Der Windows Explorer wurde zudem verbessert. Windows 98 unterstützt mehrere Monitore. Auch das war eine Weiterentwicklung. Ordner können nun mit einem Klick geöffnet werden.
Die zweite Version von Windows 98 brachte einige Fortschritte im Bereich der USB-Anwendung.

Systemvoraussetzungen von Windows 98

An den Prozessor wird eine Mindestanforderung von 66MHz gestellt. 16 MB Arbeitsspeicher sind notwendig. Für eine Installation müssen mindestens 195 MB freier Festplattenspeicher vorhanden sein. Für den Bootvorgang sollte ein CD-ROM oder DVD-ROM-Laufwerk vorhanden sein. Die Grafikkarte muss VGA-kompatibel sein. Für die Eingabe muss eine Maus oder ein alternatives Zeigegerät vorhanden sein.
Windows 98 hat sich noch sehr lange großer Beliebtheit erfreut und wurde von vielen Nutzern auch noch lange nach dem Erscheinen von Nachfolgern aus dem Hause Microsoft verwendet. Bis ins Jahr 2006 wurde der Support Dienst für Windows 98 aufrechterhalten. Einige Zeit später wurde auch die Update-Funktionalität eingestellt. Windows 98 ist kompatibel zu einer Vielzahl an neuen Programmen. Dies ist besonders nützlich, da auch aktuelle Anti-Viren-Programme und Firewalls meistens installiert werden können.

Datenrettung von Windows 98 Betriebssystem Festplatten

Alle Betriebssysteme können grundsätzlich Opfer von Datenverlusten werden. Ein unbeabsichtigtes Formatieren einer Festplatte oder eine absichtliche Datenlöschung können als logische Fehler dazu führen, dass ein Betriebssystem nicht mehr funktioniert. Auch eine Reihe anderer Defekte können jedes Betriebssystem, auch Windows 98, befallen. Die Bandbreite möglicher Fehler ist dabei breit gefächert, angefangen vom elektronischen Defekt einer Festplatte bin hin zum gefürchteten Headcrash.

Als Datenrettungs-Experten helfen wir jederzeit unkompliziert und schnell weiter, wenn es um die Datenrettung von Windows 98 Festplatten und SSDs geht. Ganz gleich, ob Sie vielleicht einzelne Ordner und Dateien nicht mehr öffnen können, eine externe Festplatte zu Boden gefallen und nicht mehr aufrufbar ist oder die Festplatte Klackgeräusche produziert, wir können in den allermeisten Fällen die Daten wiederherstellen und retten, auch bei längst verloren geglaubten Daten.

Setzen Sie sich einfach per Kontaktformular oder die Hotline mit uns in Verbindung und wir beraten Sie ausführlich und umgehend über die vielfältigen Möglichkeiten einer Datenrettung ihres Windows 98 Systems. Darauf senden Sie uns das defekte Speichermedium zunächst zu einer professionellen Fehleranalyse ein. Nachdem wir den tatsächlich vorliegenden Defekt analysiert haben, erhalten Sie unser Angebot zur Datenrettung – selbstverständlich mit Festpreisgarantie. Wir retten Ihre Daten umgehend, sofern Sie unser Angebot bestätigen, und senden Ihnen sämtliche Daten auf einer funktionsfähigen Festplatte bei erfolgreicher Wiederherstellung wieder zurück.

Express Datenrettung

Für Unternehmen und Privatpersonen bieten wir im Rahmen unserer Expressrettung gegen Aufpreis auch die Rettung besonders wichtiger und zeitkritischer Daten an. Um Ihre Daten möglichst effizient und schnell zu retten, arbeiten wir im Expressfall rund um die Uhr an Ihrem Defekt. Um Offlinezeiten Ihres Windows 98 Systems so gering wie möglich zu halten, stehen Ihnen unsere qualifizierten Techniker auch an den Wochenenden und Feiertagen zur Datenrettung zur Verfügung. Die Schäden durch den Datenverlust werden somit effektiv verringert. Wir arbeiten proaktiv daran, dass Ihre Daten unverzüglich wieder in Betrieb genommen werden können. Lassen Sie sich jederzeit gerne von unserer freundlichen Kundenbetreuung beraten!

Zurück zur Übersichtsseite: » professionelle Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse