100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Windows 95 Datenrettung

Das Betriebssystem ist die Grundlage dafür, dass der Computer starten kann. Umso ärgerlicher ist es, wenn dieses versagt. Gerade bei Rechnern, die mit älterer Hardware und Software wie etwa mit einem Betriebssystem wie Windows 95 arbeiten, kann ein Ausfall sehr plötzlich auftreten. Wenn dann der Rechner nicht mehr hochfahren kann, ist die Ratlosigkeit groß. Wie kann man jetzt noch an die gespeicherten Daten gelangen? Aufgrund unserer Spezialisierung auf Windows 95 Datenrettung können wir Ihnen so schnell wie möglich kompetent weiterhelfen.

Rufen Sie unseren technischen Kundenservice an; unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich:

Tel. 0800-8800558
(kostenlos aus den dt. Netzen)

Oder per Online-Anfrage: Anfrage Formular

Nachdem wir Sie telefonisch beraten haben, schicken Sie uns einfach Ihre Festplatte – oder auch jedes andere handelsübliche Speichermedium – zu. Wir analysieren das Gerät professionell für Sie und listen dann die privaten oder geschäftlichen Dateien auf, die gerettet werden können. Wir bieten Ihnen ein Angebot mit garantiertem Festpreis und Sie können anschließend selbst entscheiden, ob die Wiederherstellung der Daten durch uns vorgenommen werden soll.

Sofern Sie uns mit der Windows 95 Datenrettung beauftragen, retten wir Ihre Daten und spielen diese anschließend auf ein neues Speichermedium Ihrer Wahl. Sie entscheiden sich für einen Datenträger, auf den wir dann Ihre Daten überspielen und Ihnen zuschicken. Wenn es einmal schnell gehen muss, können Sie auch unsere Express-Option in Anspruch nehmen. Dabei arbeiten wir durchgehend an der Datenrettung Ihres Windows 95 Speichermediums, sobald dieses bei uns eintrifft, bis das Problem behoben wurde.

Fakten zu Windows 95:

Das Betriebssystem Windows 95 wurde im Februar 1995 als Prototyp an ausgewählte Personen verteilt, damit diese es testen. Jeder dieser Teilnehmer musste einen Geheimhaltungsvertrag unterschreiben, um sicherzustellen, dass keine Informationen bereits vor Veröffentlichung publik wurden. Nach zahlreichen weiteren Tests und Überarbeitungen wurde Windows 95 am 24. August 1995 offiziell, durch das Unternehmen Microsoft vorgestellt und als Endversion zum Kauf bereitgestellt. Bis dahin war unter Experten nur der Name „Windows 4.0“ gefallen, allerdings war die Versionsnummer 4.00.950 und der richtige Name Windows 95.

Mit ihrem grafischen Betriebssystem Windows 95 wurde das am 4. April 1975 von Bill Gates gegründete Unternehmen Microsoft Corporation Marktführer in der Softwarebranche. Bevor die Firma Windows 95 entwickelte, habt sie 1981 das „MS-DOS“ Betriebssystem vorgestellt. MS-DOS steht dabei für „Microsoft Disk Operation System“ und war das erste Betriebssystem, was für Prozessoren mit einer Mikroprozessor-Architektur von x86 oder auch 32-bit genannt, geeignet war. Noch heute ist Windows 95 für den multinationalen Konzern die größte Produkteinführung in ihrer Geschichte. Heute erwirtschaftet der Software- und Hardwarehersteller jährlich, mit seinen 94.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 73 Milliarden US-Dollar.

Heutige Bedeutung von Windows 95

HDD & SSD Analyse in nur 4 Stunden!
Ihr System funktioniert nicht mehr ordnungsgemäß?

Lassen Sie Ihre Festplatte oder SSD jetzt kostenlos analysieren. Sie erhalten anschließend ein individuelles Festpreis-Angebot.
» Unverbindliche Anfrage «

Auch wenn die Unterstützung des Betriebssystems am 31. Dezember 2001 offiziell eingestellt wurde und danach keine Sicherheitsupdates mehr angeboten wurden, nutzten es viele Leute sehr viel länger. Noch heute läuft die Version mit älterer Hardware problemlos und ist für die Microsoft Office Version 2000 und für ältere Spiele, bis maximal Direkt X 8.0, geeignet. Es wird allerdings davon abgeraten im Internet zu surfen, da Windows 95 keine Benutzerrechteverwaltung kennt, wodurch Viren und andere Schadprogramme unkontrollierten Zugriff auf das gesamte Computersystem haben. Auch aufgrund keinerlei neuer Sicherheitsupdates, stellt eine Netzwerkverbindung heutzutage ein Sicherheitsrisiko dar.

Technik und Neuerungen von Windows 95

Microsoft gab umfassende Informationen darüber bekannt, was Windows 95 gegenüber dem vorherigen Windows 3.1 so besonders macht. So teilte Microsoft mit, dass Windows 95 ein vollständiges 32-Bit-Protected-Mode-Betriebssystem sei, was gegenüber Windows 3.1 kein separates MS-DOS mehr benötige. Somit stellt Windows 95 nicht nur eine eigene grafische Benutzeroberfläche und nicht nur eine Erweiterung von MS-DOS dar, was viele Kritiker behaupteten. Allerdings war es immer noch begrenzt von MS-DOS abhängig. So werden beim Starten immer noch einige wichtige Systemprozesse und Treiber benötigt, die auf MS-DOS beruhen. Eine weitere Neuerung gegenüber früheren Windows Betriebssystemen ist, dass nun Multitasking und Multithreading möglich war, was die Reaktivität des Betriebssystems verbessert und es Programmen erlaubt im Hintergrund störungsfrei zu arbeiten.

Bisher mussten bei Windows 3.1, andere Programme warten, bis der Prozessor das zuvor geöffnete Programm freigegeben hat. So konnte nur kooperatives Multitasking durchgeführt werden, was bedeutet, dass immer nur ein Programm laufen kann, während andere im Speicher angehalten werden müssen und warten. Mit Windows 95 war nun richtiges Multitasking möglich, soweit es der eingeschränkte Speicherschutz zumindest erlaubte. Durch das Laufen auf dem 32-bit Prinzip von sowohl dem Speichermanagement, dem Prozessmanagement, als auch dem Prozess-Scheduling ist das Betriebssystem sehr viel robuster gegenüber Programmfehlern. Darüber hinaus ist es dadurch möglich, nach Beendigung fehlerhafter Programme die Programmcodes besser zu Entfernen. Ein weiterer Vorteil in Windows 95 gegenüber vorherigen Programmen bestand laut Microsoft darin, dass nun eine dynamischere Systemkonfiguration möglich war und somit die Notwendigkeit der Nachkonfiguration, für den Nutzer reduziert wurde.

Eine weitere Besonderheit war, dass Windows 95 nicht nur den 32-Bit-Betrieb unterstützt, sondern auch abwärtskompatible für 16-Bit-Programme war. Zwar ist Windows 3.1 auch 32-Bit kompatible gewesen, allerdings war die Nutzung von 16-Bit-Programmen nur sehr beschränkt möglich. Mit Windows 95 wurden auch die Initialisierungsdateien von Windows 3.1 nahezu vollständig von der Registrierungsdatenbank abgelöst, was einen weltweiten Trend setze.

Dateisystem von Windows 95

Dank der Dateisystem-Erweiterung „VFAT“, wurde es in Windows 95 möglich auch längere Dateinamen zu benutzen. Statt den 8+3 Zeichen bei MS-DOS waren nun 255 Zeichen erlaubt. Mit VFAT wollte Windows es schaffen das Dateisystem, mit dem Alten von MS-DOS, kompatible zu machen. Dies wollte Microsoft dadurch erreichen, dass sie jedem Namen einen automatisch generierten MS-DOS Namen zuteilten, wie zum Beispiel für den Dateinamen „Dokumentation des neuen Projekts.doc“, dann „DOKUME~1.DOC“, als MS-DOS kompatiblen Namen zuteilten.

Durch diese Generierung konnten Dateien von Windows 95 auch bei Windows 3.1 verwendet werden, was ein riesiger Fortschritt war. Eine weitere Neuerung in Windows 95 bestand darin, dass nun auch das Dateiformat FAT32, statt vorher FAT16, verwenden werden konnte. Dies machte es möglich mehr als zwei GB große Festplattenpartitionen zu unterstützen und diese dabei in kleinere Speichersektoren einzuteilen, wodurch ungenutzter Speicher von kleinen Dateien reduziert wurde. Auch bei der Online-Datenkomprimierung mit „DriveSpace“ boten sich bei Windows 95 neue Möglichkeiten. Durch bessere Algorithmen, wie „HiPack“ und „UltraPack“ konnte zusammen mit „Microsoft Plus!“, die Leistung von DriceSpace 3 weiter gesteigert werden. Allerdings sorgten immer größere Festplatten dazu, dass das Komprimierungsprogramm immer mehr an Bedeutung verlor.

Geräteunterstützung bei Windows 95

Eines der größten Probleme hatte Windows 95 mit der immer leistungsfähiger werdenden Hardware. War ein Prozessor zu schnell, kam es sofort zu einem Timingfehler und damit zu einem Absturz des Betriebssystems. So waren Prozessoren nur bis zu einer Leistung von 2,1 GHz verwendbar. Festplatten wurden bis zu einer Größe von 32 GB von Windows 95 unterstützt. Mithilfe des virtuellen Gerätetreiber „cdfs.vxd“, war es möglich Musik-CDs, wie einen gewöhnlichen Windows-Ordner zu öffnen.

Die Musikstücke wurden als kopierbare WAV-Dateien, in Mono und Stereo und in drei verschiedenen Qualitätsstufen angezeigt. Weitere Neuerungen bei Windows 95 sind die USB-Unterstützung und die AGB-Grafikkarten-Unterstützung. Der „Universal Serial Bus“, kurz USB, ist ein serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Der „Accelerated Graphics Port“, kurz AGP, hingegen machte es möglich eine direkte Verbindung zwischen Grafikkarte und dem Mainboard des PCs herzustellen. AGP wurde später eine Anschlussnorm auf unzähligen Motherboards.

Windows 95 Betriebssystem Datenrettung

Datenverluste sind bei jedem Betriebssystem möglich und leider nicht selten. Dazu gehören zum Beispiel logische Fehler, wie das bewusste Löschen von Daten oder das unbewusste Formatieren der Festplatte auf der das Betriebssystem installiert ist. Diese Fehler können die Ursache dafür sein, dass eine Nutzung des Betriebssystems nicht mehr möglich ist. Mechanische Defekte stellen ebenfalls eine Grundlage für einen Datenverlust dar, die mit jedem Betriebssystem möglich sind.

Windows 95 bildet hier leider keine Ausnahme und die Bandbreite von Fehlerquellen ist sehr groß, zum Beispiel durch einen Headcrash oder einen Defekt in der Elektronik.
Daten von Windows 95 Festplatten und SSDs zu retten gehört zu unserer Spezialität und wir helfen Ihnen hier gerne unkompliziert und schnell weiter. Wir können für Sie in den häufigsten Fällen, die Daten retten, die Sie schon verloren geglaubt haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob beispielsweise ein Sturz eine externe Festplatte beschädigt hat, die Festplatte klackernde Geräusche macht oder Sie Ordern oder Daten nicht mehr aufrufen können.

Vorgehen bei der Wiederherstellung Ihrer Daten

Sie können unsere freundliche Kundenbetreuung per Anruf oder über das Kontaktformular erreichen. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne darüber, welche Möglichkeiten bestehen, um die Daten von Ihrem Windows 95 System wieder herzustellen. Danach müssen Sie uns nur, die defekte Festplatte oder SSD per Post einschicken und wir führen eine unverbindliche Fehleranalyse durch, die absolut kostenlos für Sie ist. Wir untersuchen, welcher Defekt tatsächlich für den Datenverlust auf ihrem Windows 95 Speichermedium verantwortlich ist und unterbreiten Ihnen ein Angebot, zur Rettung Ihrer Daten – selbstverständlich zum garantieren Festpreis. Bestätigen Sie uns dieses, machen wir uns sofort an die Rettung Ihrer Dateien und Ordner.

Nach erfolgter Wiederherstellung senden Ihnen wir Ihnen Ihre geretteten Daten auf einer funktionierenden Festplatte zurück.

Für wichtige Daten auf ihrem Windows 95 System, bieten wir Ihnen eine Express Rettung an. Dies können sowohl Firmen, als auch Privatpersonen in Anspruch nehmen. Bei diesem Angebot arbeiten wir rund um die Uhr an der Rettung ihrer Daten, um Ihnen diese innerhalb kurzer Zeit wieder zur Verfügung zu stellen. Unser Express-Service beinhaltet auch die Arbeit unserer Techniker an Feiertagen und Wochenenden, damit Ihr Windows 95 System so schnell wie möglich wieder online ist. Wir minimieren den Ihnen durch den Datenverlust entstanden Schaden. Sie können umgehend mit Ihren von uns gesicherten Daten wieder an die Arbeit gehen. Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie jederzeit unsere Kundenbetreuung kontaktieren.

Zurück zur Übersichtsseite: » professionelle Datenrettung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse