Was sind Computerviren?

ComputervirenUnter einem Computervirus versteht man verschiedene Formen schadhafter Software, die sich in den meisten Fällen unbeabsichtigt auf dem Computer des Anwenders verbreitet und dabei entweder Schaden anrichtet oder die allgemeine Sicherheit gefährdet. Der Name stammt vom Virus, wie man ihn von Krankheiten kennt, da solch ein Computervirus im Allgemeinen nach dem Prinzip einer solchen Erkrankung richtet. Man kann Computerviren in verschiedene Kategorien unterteilen, allerdings ist nicht immer klar definiert, ab wann ein Programm ein vollständiger Virus ist. Oftmals werden auch unbekannte, harmlose Signaturen von mehr oder weniger seriösen Programmen als schadhafte Software klassifiziert.

Malware Programme – sog. Datei-Viren

Die bekannteste Form an Computerviren, die man auch mit dem Begriff Malware beschreiben kann, sind sogenannte Dateiviren. Sobald diese auf einem Computer angelangt sind, versuchen sie eine neue, gesunde Datei zu infizieren, indem sie sich in ihren Programmcode schreiben. Häufig wird der Virus beim Programmstart dann mit aufgerufen und kann den vorprogrammierten Schaden auf dem Computer anrichten. Neben den Dateiviren gibt es allerdings noch einige andere Sorten, die sich auf äußerst raffinierte Weise Zutritt zum System verschaffen können. Der Makrovirus versteckt sich beispielsweise oftmals in Word-Dokumenten oder anderen Dateien, die meist als sicher betrachtet werden und dementsprechend oft weitergegeben werden. So kann sich die bösartige Software schnell weiterverbreiten. Eine weitere hinterlistige Form des Computervirus ist der Scriptvirus. Dieser infiziert den eigenen Rechner, indem er über ein ausgeführtes Script in den PC gelangt. Häufig werden diese Scripts im Internet ausgeführt, sodass der Virus viele Anwender erreichen kann.

Da die Programmierer von Viren mit der Zeit gehen müssen und die Antivirenprogramme immer mehr Möglichkeiten haben einen Virus zu identifizieren, benötigen die schädlichen Programme eine Tarnung, um nicht sofort aus dem System gelöscht zu werden. Hier bedient man sich auch verschiedener Techniken, die nicht von jeder Antivirensoftware erkannt werden. Einige Viren verbergen sich, indem die Informationen der Datei verändert werden. Normalerweise würde die Größe einer Anwendung wachsen, wenn sie infiziert ist.

Der jeweilige Virus gibt dem System dabei allerdings vor, dass sich die Größe nicht geändert hat – somit ist es schwer zu erkennen, dass die Malware überhaupt existiert. Andere Formen dieser bösartigen Programme verschlüsseln sich selbst oder verändern ihren Programmcode jedes Mal, damit Gegenmaßnahmen nicht einfach nach bekannten Codes suchen und diese löschen können. Eine der gefährlichsten und aggressivsten Formen sind Viren, die die Antivirenprogramme und gegebenenfalls die Firewall manipulieren und deaktivieren, damit diese nichts gegen sie unternehmen können. Die größte Gefahr besteht hier dabei, dass nun auch andere Viren ohne Probleme auf den Computer gelangen können.

Der Schaden, den Computerviren anrichten können, ist immens. Nicht unbedingt, weil sie in der Lage sind, die Hardware zu manipulieren oder sogar ältere Festplatten zu zerstören, sondern weil sie ausspähen können, was der Benutzer am Computer macht. Sei es Onlinebanking oder das Eingeben von wichtigen Passwörtern: Der Programmierer eines Virus kann sich schlimmstenfalls Zugriff zum PC verschaffen und alle wichtigen Daten ausspionieren. Nicht selten endet das Ganze mit einem leeren Konto oder dem Verlust von sensiblen Daten, wie eindrucksvolle Beispiele der Vergangenheit bewiesen haben. Besonders große Unternehmen, die ihr System auf einem Computernetzwerk aufgebaut haben, können erhebliche Verluste einfahren, wenn ein Virus das System lahmlegt.

Diese Schadsoftware kann Ihre Daten vernichten. Wenn der “Worst Case” eingetroffen ist, müssen Sie möglicherweise auf professionelle Hilfe zurückgreifen. Und die bieten wir Ihnen zu allen möglichen und unmöglichen Datenverlusten durch Malware, defekte Festplatten, zerstörte Software, sowie verschiedene Ursachen in allen Geräten, die Daten speichern können. Ob Privat oder als Unternehmen: Wir machen Ihnen gerne ein unverb. Festpreisangebot zu Ihrem besonderen Fall. Und das Beste ist: Sie zahlen nur für gerettete Daten und gehen so keinerlei Risiko ein. Das einzige Risiko ist hier ein drohender Datenverlust, den wir in Ihrem Auftrag verhindern können. Unsere freundliche, kompetente Kundenberatung informiert Sie sehr gerne über unseren Service und alles was Sie dazu wissen müssen. Datenrettung und Datenwiederherstellung ist unser tägliches Geschäft. Wir helfen Ihnen gern!

Datenrettung & Daten-Wiederherstellung nach Befall durch Computerviren

Computerviren können Ihre Daten vernichten. Auch große Firmen mit einem Höchstmaß an Sicherheit können betroffen sein. Doch auch Privatpersonen sind genauso wie Unternehmen zuweilen auf professionelle Datenrettung, wie wir sie anbieten, angewiesen. Wenn ein “Worst Case” eingetreten ist, setzen wir spezialisierte Soft- und Hardware ein, um ihre wertvollen Daten zu sichern und wiederherzustellen. Wir analysieren die betroffenen Geräte, die Sie uns zuschicken professionell. Rückporto inbegriffen. Nach unserem unverbindlichen Pauschalpreisangebot können Sie in Ruhe überlegen, ob Sie uns mit der Datenrettung beauftragen möchten.

Wir bieten Ihnen zu allen möglichen und unmöglichen Datenverlusten durch Malware, infizierte Festplatten, zerstörte Software, sowie andere Ursachen von Datenverlust professionellen Datenrettungsservice. Datenrettung ist unser tägliches Geschäft und wir helfen Ihnen gern. Unsere freundliche Kundenberatung informiert Sie professionelle über unsere Dienstleistungen und alles was Sie dazu wissen müssen.

Zurück zur Übersichtsseite: » Datenwiederherstellung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse