100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Windows 7 Definition & Begriffserklärung

Windows 7Bei Windows 7 handelt es sich um ein Betriebssystem der Firma Microsoft, das am 22. Oktober 2009 veröffentlicht wurde. Es ist das Nachfolgemodell von Microsoft Windows Vista, welches am 30. Juni 2007 erschien.

Editionen von Windows 7

HDD & SSD Analyse in nur 4 Stunden!
Ihr System funktioniert nicht mehr ordnungsgemäß?

Lassen Sie Ihre Festplatte oder SSD jetzt kostenlos analysieren. Sie erhalten anschließend ein individuelles Festpreis-Angebot.
» Unverbindliche Anfrage «

Windows 7 ist in sechs verschiedenen Versionen erhältlich. So wird unterschieden zwischen der Starter Edition, die sich besonders für Netbooks eignet, Home Basic, Home Premium, Professional, Ultimate und Enterprise. Erhältlich sind die unterschiedlichen Versionen zu gestaffelten Preisen. Die Unterschiede der einzelnen Versionen liegen in der Zielgruppe und dem dementsprechenden Funktionsumfang des Betriebssystems. Weitere Unterschiede bestehen außerdem in der Reichweite der Lizenz sowie der Supportdauer.

Ressourcenverbrauch von Windows 7

Das Betriebssystem Windows 7 verbraucht auf Dauer weniger Ressourcen als die Vorgängerversion Windows Vista. Die Mindestanforderungen, die das Betriebssystem jedoch voraussetzt, sind höher als der eigentliche Verbrauch. Bei der Grafikkarte hängen die Voraussetzungen von drei verschiedenen Grafikmodi sowie der Auflösung ab. Während im Classic-Modus die Hardware-Anforderungen an die Grafikkarte genügen, müssen im Aero-Modus jedoch weitere Voraussetzungen beachtet werden.

Hardware-Anforderungen für Windows 7

Da das Betriebssystem sowohl als 32-bit- als auch als 64-bit-Version installiert werden kann, variieren die Anforderungen je nach Version. Das 32-bit System empfiehlt einen 1-Gigahertz 32-Bit Prozessor sowie einen Arbeitsspeicher von mindestens einem Gigabyte. Darüber hinaus wird 16 Gigabyte freier Festplattenspeicher benötigt. Bei der 64-bit Version wird ein 1-Gigahertz Prozessor mit 64-bit empfohlen.

Des Weiteren sieht die Version einen Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte sowie eine Festplatte mit mindestens 20 Gigabyte freien Speicher vor. Für beide Versionen empfiehlt Microsoft eine DirectX-9-Grafikkarte mit einem WDDM 1.0 (Aero) Prozessor sowie ein DVD-Laufwerk zur Installation der Software.

Kompatibilität von Windows 7

Laut der Firma Microsoft soll das aktuelle Betriebssystem zu allen Hard- sowie Softwarekomponenten, welche auch unter der Vorgängerversion Vista erfolgreich waren, kompatibel sein. Anders als bei den Vorgängermodellen verwendet Microsoft nicht mehr die Begriffe „zwingende“ und „empfohlene (höhere)“ Systemanforderungen, sondern nur noch den Begriff „empfohlene Systemanforderungen“. Dieser Wert entspricht dem von Windows Vista. Darüber hinaus bietet Microsoft dem Anwender eine kostenlose Software an, die das bestehende System auf die Kompatibilität überprüft und gegebenenfalls auf Erneuerungen oder Aktualisierungen hinweist.

Verbreitung von Windows 7

Bereits vor der offiziellen Veröffentlichung wurde Windows 7 von den Medien hoch gelobt. Die Firma Microsoft erreichte mit dem neuen Betriebssystem noch vor dem offiziellen Verkaufsstart einen Marktanteil von 1,8 Prozent. Kurz nach der Markteinführung erreichte die Firma dann einen Marktanteil von fünf Prozent. Ein Vierteljahr nach der Veröffentlichung stieg der Marktanteil in Deutschland um 15 Prozentpunkte auf 20 Prozent an. Die internationalen Zahlen beliefen sich auf zehn Prozent Marktanteil weltweit.

Mit einem Verkauf von 60 Millionen Lizenzen ist Windows 7 das bisher schnellste Erfolgsprodukt der Firma Microsoft. Der schnelle Verkauf des Betriebssystems steigerte den Umsatz von Microsoft im Vergleich zum Vorjahr um knapp 60 Prozent. Der aktuelle Marktanteil von Windows 7 beläuft sich derzeit auf 30 Prozent.

Aktualisierungen von Windows 7

Das Service Pack 1 wurde am 22. Februar 2011 für alle Endanwender über Windows Update zum Download bereitgestellt. Es beinhaltet hauptsächlich Stabilisierungen, Optimierungen sowie Patches. Die benötigte Speicherkapazität für das Service Pack beläuft sich auf 538 Megabyte bei der 32-bit-Version und 903 Megabyte bei der 64-bit-Ausführung.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/w/windows-7/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse