100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Windows Definition & Begriffserklärung

WindowsUnter Microsoft Windows versteht man den Oberbegriff für die Betriebssysteme der Firma Microsoft. Anfänglich sollte Microsoft Windows lediglich eine Erweiterung des Betriebssystem MS-DOS bezeichnen. Seitdem der Entwicklungszweig zum Vorteil der Windows-NT-Produktlinie abgeschafft wurde, bezeichnet Windows die Gesamtheit aller Betriebssysteme des Unternehmens. Die Bezeichnung stammt ursprünglich aus der englischen Sprache und bedeutet schlichtweg Fenster. Der Begriff soll eine Überleitung zu der Benutzeroberfläche, die Anwendungen als rechteckige Fenster darstellt, sein.

Produktlinien

HDD & SSD Analyse in nur 4 Stunden!
Ihr System funktioniert nicht mehr ordnungsgemäß?

Lassen Sie Ihre Festplatte oder SSD jetzt kostenlos analysieren. Sie erhalten anschließend ein individuelles Festpreis-Angebot.
» Unverbindliche Anfrage «

Die Produktlinie der Windows-Reihe erstreckt sich von der DOS-Linie für 16-Bit-Rechner über die DOS-Linie für 32-Bit-Rechner und der NT-Linie bis hin zur CE-Linie. Das erste Produkt wurde unter der Bezeichnung Windows 1.0 im Jahr 1987 veröffentlicht und ist Bestandteil der DOS-Linie für 16-Bit-Rechner. Nach der Veröffentlichung von Windows 3.x sowie der Entwicklung der 32-Bit-Zugriffe änderte sich die Bezeichnung von Windows, welche bis dato lediglich die grafische Darstellung beschrieb. Die Bezeichnung etablierte sich zu dem Produktnamen des Unternehmens.

DOS-Linie für 32-Bit Rechner

Die darauffolgende DOS-Linie für 32-Bit-Rechner basierte ursprünglich auf der MS-DOS Version. Im Gegensatz zu dieser Version verfügt die sogenannte Windows-9x-Linie über einen eigenen 32-Bit-Systemkern. Dank Virtual Device Driver, oder auch VxDs, kann der Systemkern nach dem Start die Systemzugriffe steuern und koordinieren.

Mit Windows 95 veröffentlichte Microsoft schließlich im Jahr 1995 das erste Betriebssystem, welches für den Heimgebrauch gedacht war. Da das Konzept großen Anklang unter den Anwendern fand, veröffentlichte Microsoft Windows 1998 die nächste Version namens Windows 98 und im Jahr 2000 die Version Windows ME.

NT-Linie von Microsoft Windows

Die Besonderheit der NT-Linie besteht darin, dass alle Betriebssysteme dieser Linie über einen eigenen Kernel verfügen. Die Abkürzung NT steht hierbei für New Technology und bedeutet sinngemäß in die deutsche Sprache übersetzt „neue Technik“. Seit der Version 5.0 wird das Kürzel jedoch nicht mehr öffentlich verwendet. Das neue System war komplett von der MD-DOS Linie gelöst, konnte jedoch ältere 16-Bit-DOS-Programme in einer virtuellen DOS-Maschine trotzdem noch ausführen.

Programme, die zuvor einen direkten Zugriff auf das System hatten, wurden aus Sicherheitsgründen abgeschafft. Darüber hinaus wurde der Kommandozeileninterpreter mit der Bezeichnung cmd.exe eingeführt. Mit Hilfe des Programms konnten die Anwender des Betriebssystems direkte Eingaben an das System vornehmen. Die aktuellste Version der NT Reihe ist das 2009 veröffentlichte Betriebssystem Windows 7.

Sicherheit der Betriebssysteme

Da die Entwickler von Schadprogrammen oder Computer-Viren besonders an den Daten der Endbenutzer interessiert sind, ist Windows durch die hohe Verbreitung unter den Anwendern ein beliebtes Ziel der Hacker. Während der Entwicklung der NT-Linie gewann das Internet als Medium große Beliebtheit, jedoch wurde es grundlegend von den Entwicklern der Betriebssysteme unterschätzt. So konnte man beispielsweise bis zur Version Windows Server 2003 die Sicherheitsoptionen ohne weitere Einschränkungen deaktivieren.

Änderungen und Verbesserungen der Internetsicherheit

Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte Microsoft neue Updates zum Thema Sicherheit, jedoch waren diese noch nicht ausgereift und schützten lediglich vor kleineren Schadprogrammen. Seit dem der Computerwurm W32.Blaster im Jahr 2003 besonders große Medienaufmerksamkeit gewann, legte das Unternehmen mit der Veröffentlichung von Windows Vista sein Hauptaugenmerk auf Internetsicherheit. Von besonderer Wichtigkeit war hier vor allem die Einführung von Benutzerkonten. Mit Windows 7 sollten letztendlich die noch bestehenden Lücken geschlossen werden und Windows Betriebssysteme zu den sichersten auf dem weltweiten Markt machen.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/w/windows/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse