100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

McAfee VirusScan

McAfee VirusScan ist ein weit verbreiteter Virenscanner, der sowohl auf Windows- als auch auf Mac-Systemen Viren erkenne und bekämpfen kann. Die Software leistet damit einen Beitrag zur allgemeinen Sicherheit eines Computers und kann in Kombination mit dem Windows Defender und Firewalls eingesetzt werden.

Der Virenscanner McAfee VirusScan

Festpreis Datenrettung
Wir retten Ihre Daten zum Festpreis! Kosten fallen nach unserer professionellen Analyse nur bei erfolgreicher Datenrettung an.

Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

McAfee VirusScan ist in unterschiedlichen Versionen erhältlich für Privatanwender und Geschäftskunden sowie für Windows- und Mac-User. Die Software wird jedoch nicht als Standalone im Einzelhandel angeboten, sondern muss zwingend mit dem McAfee VirusScan Plus-Paket oder als Bestandteil der McAfee Internet Security Suite erworben werden. Die Version für Privatanwender heißt „McAfee VirusScan“, die Version für Unternehmen „VirusScan Enterprise“ und das Programm für das Betriebssystem Mac OS X „Virus Scan for Mac.“

Die Entwicklung des McAfee VirusScan

Der McAfee VirusScan ist einer der ältesten Virenscanner auf dem Markt und wurde in den USA bereits in den 1980er-Jahren eingeführt. Die Urversion wurde für MS-DOS entwickelt und ließ sich lediglich von der Kommandozeile aus bedienen. Die Software wurde damals noch als Shareware vertrieben, erst in den 90-Jahren wurde aus McAfee VirusScan eine rein kommerzielle Software. Die Entwicklung des Produktes schritt dabei parallel zur größer werdenden Bedrohung durch Viren voran, die in den 80er-Jahren nur wenige hunderte Exemplare zählten und heute in Millionen unterschiedlichen Varianten auftreten. Entsprechend ist auch der im nächsten Absatz skizzierte Funktionsumfang der Software angewachsen.

Die Funktionen von McAfee VirusScan

McAfee VirusScan in der aktuellen Version 2007 (Stand: Juni 2011) setzt sich aus einer Reihe unterschiedlicher Komponenten zusammen. Dazu gehört neben dem obligatorischen Virenscanner auch eine spezielle Software für die Erkennung von Spyware, also schadhafter Software, die persönliche Daten an Dritte übermitteln kann. Der On-Access-Dateiscanner kann bei einem Zugriff auf eine Datei vor deren Ausführung prüfen, ob ein Virenbefall vorliegt und mit der nun integrierten Firewall kann verhindert werden, dass von außen Viren auf den Computer eingeschleust werden oder es zu Remote-Angriffen kommt, bei denen eine Steuerung des Computers durch Fremde versucht wird.

Weiterhin ist die 2007er-Version mit einer „McAfee X-Ray“-Komponente ausgestattet, die eigens der Erkennung von Rootkits dient. Rootkits sollen Dritten Administratorrechte auf dem fremden Computer einräumen und den dortigen Login ermöglichen, der vom Benutzer unerkannt bleibt. Mit dem McAfee SiteAdvisor schließlich sollen dem Nutzer Bewertungen von Websites an die Hand gegeben werden, mittels derer er sich beim Surfen orientieren und Gefahrenquellen aus dem Weg gehen kann. Außerdem installiert die neue Software mit „McAfee SystemGuards“ einen zusätzlichen Dienst auf dem Computer, damit verdächtige Prozesse erkannt werden können, die durch Viren ausgelöst werden.

Der Virenscanner von McAfee für Mac

McAfee hat bis vor einigen Jahren seinen Virenscanner für Mac unter dem Namen Virex vertrieben, die aktuelle Version heißt aber schlicht VirusScan for Mac. Die Software ist lauffähig auf dem Betriebssystem Mac OS X 10.5 Leopard und weicht hinsichtlich seiner Komponenten von der Windows-Version in einigen Bereichen ab. So wird einem ein eigener „Apple Mail Scanner“ angeboten, der E-Mails innerhalb verschiedener Apple-Anwendungen prüfen kann hinsichtlich eines möglichen Virenbefalls.

Hinweis bzgl. Datensicherheit: der Einsatz von Datenrettungs-Software birgt Risiken. Die unfachmännische Handhabung sowie die Arbeit an originalen Speichermedien können irreparable Schäden verursachen und zum Komplettverlut aller Daten führen. Auch Daten, die vor dem Selbstversuch professionell wiederhergestellt hätten werden können, können dauerhaft physisch zerstört werden. Wir empfehlen daher, Tools ausschließlich im Privatbereich einzusetzen und Datenrettungs-Software nur dann zu nutzen, wenn Sie - im schlimmsten Fall - einen Komplettverlust riskieren können. Für Unternehmensdaten und wichtige private Daten empfehlen wir ausschließlich eine professionelle Datenrettung. Wir analysieren kostenlos und unverbindlich Ihren defekten Datenträger, Sie erhalten ein Fixpreis-Angebot für die Wiederherstellung. Zudem können Sie unsere Express-Datenrettung in Anspruch nehmen. Weitere Informationen erhalten Sie von unserer Kundenbetreuung unter Tel. 0800 8800 558 (kostenlos aus dem dt. Festnetz) oder via Anfrage Formular.

Zurück zur Übersichtsseite: » Datenrettung Software

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse