Wie kann man ein Backup auf Fehlerfreiheit prüfen?

Fehlerfreies BackupDie Datensicherung (engl. „Backup“) spielt in der EDV eine sehr bedeutende Rolle. Wichtige Daten sollten mehrfach gesichert werden, damit im Schadensfall jederzeit ein Restore möglich ist. Insbesondere im gewerblichen Bereich ist eine Datensicherung allein aus steuerrechtlichen Gründen notwendig. Auf dem Markt gibt es die unterschiedlichsten Sicherungsverfahren. Die Bedienung der angebotenen Software ist meist relativ einfach. Nach wie vor stellt sich aber jeder Anwender auch die Frage, ob seine Daten korrekt gespeichert worden sind und wie man feststellen kann, dass diese gesicherten Daten auch wieder fehlerfrei zurückgespielt werden können. Auch wer regelmäßige Datensicherungen durchführt, kann am Ende nie ganz sicher sein, dass diese Daten vollständig oder gar fehlerfrei sind.

Die richtige Backup-Strategie finden

Im privaten Bereich werden zwar auch größere Datenmengen aufkommen, jedoch erfolgen die Datensicherungen hier meist auf CDs, DVDs und externen Festplatten. Nach jeder durchgeführten Sicherung sollten die Daten auf Fehlerfreiheit überprüft werden. Diese Prüfung übernimmt in der Regel jedes gute Backup-Programm. Werden Daten einmal wöchentlich gesichert, so sollte mindestens einmal im Monat der Datenbestand auf Fehlerfreiheit überprüft werden.

Im gewerblichen Bereich und hier insbesondere bei Großfirmen sollte ein Backup in Verbindung mit einem geeigneten Raid-System verwendet werden. Hier lassen sich zwischendurch immer einmal die gespiegelten Festplatten auf vollständige Redundanz überprüfen. Das erstellte Backup auf einem externen Datenträger sollte täglich überprüft werden. Dieses Verfahren stellt eine doppelte Sicherheit dar. Neuerdings werden aber auch Onlinelösungen angeboten. Hier ist es möglich, Speicherplatz auf bestehenden und geschützten Serversystemen zu mieten und diese dann für eine Datensicherung zu nutzen. Die Möglichkeit sollte bei sehr wichtigen Daten zusätzlich in Betracht gezogen werden.

Das fehlerfreie Restore

Festpreis Datenrettung von Backups
Wir retten Ihr defektes Backup zum garantierten Festpreis. Kosten fallen nur bei Erfolg an.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf. Unsere Kundenbetreuung berät Sie kostenlos und unverbindlich.
» Unverbindliche Anfrage «

Nach jedem Backup sollte mittels der Software über ein Prüfziffern-Verfahren festgestellt werden, ob die Daten fehlerfrei abgespeichert worden sind. In der Praxis nutzen diese Programme häufig eine CRC-Prüfung. Hierunter versteht man eine zyklische Redundanzprüfung. Für jede Datei oder für jeden gespeicherten Datensatz wird ein CRC-Wert berechnet und der Datei angehängt. Nach dem Abspeichern kann ein Backup-Programm überprüften, ob die Dateien vollständig auf dem Sicherungsdatenträger vorliegen.

Ergibt die CRC-Prüfung einen Nullwert, kann von einer unveränderten Datenübertragung gesprochen werden. CRC-Prüfungen werden häufig auch bei der Übertragung von Dateien über das Internet genutzt. Beim inkrementellen und differenziellen Backup ist es natürlich Voraussetzung, dass die erste Vollsicherung, auf die sämtliche folgenden Sicherungen aufsetzen, zu Hundertprozent richtig ist. Alle anderen Sicherungen müssen dann gesondert auf Fehlerfreiheit überprüft werden.

Sollte an irgendeiner Stelle fehlerhaftes Datenmaterial auftauchen, kann sich dieses in der Regel nur noch auf die nachfolgenden Sicherungen auswirken. Wenn die ursprüngliche Vollsicherung fehlerfrei ist, kann man eventuell hierüber noch die fehlerfreien Datensätze herüberholen. Gute Restore-Programme bieten hierzu einen komfortablen Funktionsumfang. Wichtigstes Kriterium ist es jedoch, dass nach jeder Datensicherung die gespeicherten Dateien auf Vollständigkeit überprüft werden müssen um Datenverlust zu vermeiden.

Zurück zur Übersichtsseite: » Backup

Kostenlose Analyse

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung innerhalb von Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse