Folgen von Datenverlust

DatenverlustDass die regelmäßige Sicherung der eigenen Dateien auf dem PC oder dem Laptop (seit geraumer Zeit auch auf dem Handy) eine der wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen gegen Datenverlust ist, liegt eigentlich auf der Hand. Backups oder Archivierungen sollten daher ebenso zur Routine werden wie der Blick in das E-Mail-Postfach. Genauso wie ein Gurt im Auto oder ein Kondom vor Infektionen einfach dazugehören, ist auch eine Datensicherung ein Muss.

Aber leider wird das Thema oftmals erst dann wirklich ernst genommen, wenn die Daten nach einem Crash, einem Kurzschluss oder einem Virus bereits beschädigt oder gar verloren sind. Auch eine fehlerhafte Bedienung des PC (insbesondere durch Laien) oder schadhafte Bauteile (Hardware) sind häufig Ursachen für einen Datenverlust. Natürlich kann eine Datensicherung auch nicht zu 100 % vor dem Verlust schützen, aber im Ernstfall halten sich Aufwand, Zeit, Ärger und wirtschaftliche Folgen in überschaubaren Grenzen.

Die Folgen von Datenverlust im günstigsten Fall

Hilfe bei Datenverlust - mit Festpreis-Garantie!
Wir retten die Daten von allen Datenträgern und Herstellern zum Festpreis!

Kostenlose Analyse, unverbindliches Angebot. Wir beraten Sie gerne!
» Unverbindliche Anfrage «

Auf jeden Fall bedeutet ein Verlust von Daten immer, dass Dateien, Ordner oder auch Informationen wie Passwörter oder Favoriten neu beschafft werden müssen. Auch wer seinen PC nur zum gelegentlichen Chatten oder zum Online-Shopping nutzt, bleibt davon nicht verschont. Mit etwas Glück wurden solche Informationen und Einstellungen in das regelmäßige Backup aufgenommen und lassen sich – sofern der PC nicht auch Hardwareschäden aufweist – sofort wieder zurückspielen.

Wesentlich mehr Probleme bekommt, wer beispielsweise auch geschäftliche Daten verloren hat, weil sie nicht gesichert wurden. Umsatzzahlen, Steuerangaben oder Adresslisten wieder zu beschaffen, ist an sich bereits eine schier unlösbare Aufgabe für den Unternehmer. Aber in einem solchen Fall kommt es noch schlimmer. Oft lassen sich zumindest einzelne Informationen nur nach Rücksprache mit den Kunden wiederbeschaffen und das kann mehr als nur peinlich werden, weil der betroffene Kunde dann den Umgang mit seinen persönlichen Daten schnell in Frage stellt. Die Folge sind Zweifel an der Datensicherheit, die sich schnell herumsprechen und letztlich zum Verlust von Handelspartnern führen können.

Der Super-GAU beim Datenverlust

Noch schlechter ergeht es allen, die ihre sensiblen Daten durch unerwünschte Schädlinge auf der Festplatte verloren haben. Der Datenklau wird weltweit immer attraktiver, weil sich die Datenbestände und Server-Kapazitäten ständig erhöhen, die persönlichen sowie geschäftlichen Angaben für Werbestrategen immer wertvoller werden und eine angemessene Backup-Strategie viel zu oft vernachlässigt wird. Je nach Art des Eindringlings können nämlich Daten erst ausspioniert worden sein, bevor sie auf den Weg in den Daten-Himmel geschickt wurden. Dann geht es in erster Linie nicht um die Wiederherstellung der Informationen, hier steht zunächst die Schadensbegrenzung an oberster Stelle, weil nun von dem Datenklau auch Personen, Geschäftspartner und Freunde betroffen sein können, die uns die Informationen anvertraut haben.

Insbesondere für langjährige und mühevoll aufgebaute Geschäftsbeziehungen ist das bereits ein Sargnagel. Ferner werden mit der Wiederherstellung der meist umfangreichen Daten und Datenbanken wertvolle Ressourcen des Unternehmens auf lange Zeit gebunden, was den endgültigen Todesstoß bedeutet. Dazu kommt noch, dass derartige Angriffe von außen und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Folgen nicht versichert werden können, weil die Versicherungen hier von falscher Bedienung bzw. fehlerhafter Konfiguration (mangelnder Virenschutz, falsche Firewall-Einstellungen etc.) ausgehen. Nur die wenigsten Unternehmen können einen solchen massiven Eingriff unbeschadet verkraften.

Datenverlust, Datenrettung und Daten-Wiederherstellung

Bei drohendem Datenverlust durch beschädigte Geräte, defekte Festplatten, Crash, Schadsoftware oder unsachgemäße Behandlung etc. können wir Ihnen helfen Ihren Datenbestand zu sichern. Wie betreiben professionelle Datenrettung und Datenwiederherstellung. Ob Unternehmen oder Privatpersonen, mit unserer speziellen Hard- und Software können wir vermutlich auch Ihre Daten vor dem Verlust retten. Natürlich bezahlen Sie nur, wenn uns dies gelingt. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot und nennen Ihnen einen Festpreis für unseren Datenrettungsservice. Schicken Sie uns Ihre Geräte, den Rest machen wir. Auch das Rückporto übernehmen wir. Nach ausführlicher Fehler-Analyse und Diagnose, und erst nachdem Sie uns auf Grund unseres Angebots grünes Licht für die Daten-Wiederherstellung gegeben haben, legen wir los.

Fragen Sie unseren kompetenten Kundenservice nach den Möglichkeiten der Datenrettung in Ihrem ganz speziellen Fall. Seriös und diskret – wir helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Zurück zur Übersichtsseite: » Datenwiederherstellung

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse