100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Adobe Bridge Definition & Begriffserklärung

Adobe BridgeDas Programm Adobe Bridge gehört zum umfangreichen Programmpaket der Adobe Creative Suite. Es wurde vom amerikanischen Softwareunternehmen Adobe Systems mit Sitz in Kalifornien entwickelt. Das Unternehmen selbst kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Es wurde 1982 von John Warnock und Charles Geschke, die auch die PostScript-Seitenbeschreibungssprache entwickelten, gegründet.

Um zwischen den verschiedenen Grafikprogrammen der Creative Suite eine einfach zu bedienende „Brücke“ zu bauen, dient Adobe Bridge als zentrales Programm. Dabei werden sämtliche Projektdateien und auch alle verwendeten Dateiformate berücksichtigt, die von der Creative Suite unterstützt werden. Der Anwender erhält hierüber eine blätterbare und vergrößerbare Dateivorschau zur Hand, mit der er seine Projekte schnell und unkompliziert überprüfen kann, ohne dass jeweils das eigentliche Erstellungsprogramm gestartet werden muss. So kann Adobe Bridge auch zu Präsentationszwecken wirkungsvoll eingesetzt werden. Neben einer Dateivorschau sind viele Verwaltungsfunktionen für Metaangaben verfügbar.

Mit welchen Programmen arbeitet Adobe Bridge zusammen?

Der praktische Medien-Manager Adobe Bridge arbeitet mit allen Creative Suite Komponenten problemlos zusammen. Hierzu zählen die bekannten Programme Photoshop, Illustrator, InDesign, Muse, Acrobat X Pro, Flash Professional, Flash Builder, Dreamweaver, Edge, Fireworks, Premiere Pro, After Effects, Audition, SpeedGrade, Prelude, Encore und Media Encoder. Fotografen und Designer können somit auf alle ihre Projekte programmübergreifend verfügen.

Besondere Funktionen von Adobe Bridge

Besonderes Herausstellungsmerkmal ist die neue plattformübergreifende 64 Bit Unterstützung. Dadurch erhält der Anwender eine spürbare Performance bei der Organisation, dem Durchsuchen und Anzeigen seiner kreativen Inhalte. Selbst große Dateien werden hierdurch schnell und unkompliziert verarbeitet.

Weiterhin können mit Adobe Bridge InDesign-Dokumente und deren verknüpfte Dateien durchsucht und angezeigt werden. Dadurch hat der Designer einen wesentlich schnelleren Zugriff auf jedes Element seiner entwickelten Layouts. Für Internet-Galerien stehen dem Anwender mit Adobe Bridge weitergehende Funktionen zur Verfügung. So können beispielsweise PDF-Dateien mit einem Wasserzeichen versehen werden. Bildergrößen können individuell präzise angepasst werden. Mit nur einem Mausklick ist es möglich, Dateinamen in SWF- oder HTML-Galerien angezeigt zu bekommen. Grafiken, Bilder und Dokumente können mittels Adobe Bridge in das beliebte JPEG-Format umgewandelt werden. Dadurch wird der Austausch dieser Dateien mit Web-Galerien oder in Email-Nachrichten wesentlich erleichtert. Mithilfe der flexiblen Stapelverarbeitung lässt sich viel Zeit einsparen. Dabei können die Rohdaten im Stapel verarbeitet und beispielsweise umbenannt werden.

Das Suchen und Ersetzen ist ebenso möglich, wie die individuelle Gestaltung der Bedienelemente im Adobe Bridge Menü per Drag and Drop. Auch das Verschieben der Dateien zwischen den verschiedenen Adobe Creative Suite Anwendungen ist per Drag und Drop möglich. So lassen sich beispielsweise aus dem Adobe Illustrator Dateien in InDesign Layout-Dateien integrieren, beziehungsweise völlig neue Smart-Objekte in Photoshop erstellt werden. Über eine neuentwickelte Navigationsleiste wird auch gleich der Wechsel zwischen den Ordnern erleichtert.

Schließlich lässt sich mit Adobe Bridge über ein zentrales Bedienfeld die komplette Farbeinstellung von allen Creative Suite Anwendungen und für alle Projekte einheitlich einstellen. So gesehen ist Adobe Bridge ein mächtiges Werkzeug, das dem Designer und Fotografen bei der täglichen Arbeit mit umfangreichen Creative Suite Dateien eine Menge Arbeit abnehmen kann.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/a/adobe-bridge/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse