100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

FLV Definition & Begriffserklärung

FLV
FLV steht für Flash Video und ist ein verbreitetes Videodateiformat, welches von Macromedia (Adobe) entwickelt wurde. Die Vorteile dieses Containerformats liegen in der erleichterten Einbindung von Videos in Webseiten und in der Möglichkeit per Streaming qualitativ hochwertige Videodateien im Internet zu übertragen, weshalb es sich besonders auf Videoplattformen großer Beliebtheit erfreut und mittlerweile als Standardformat zur Einbettung von Videos im Web gilt.

Details zum FLV Format

FLV-Dateien enthalten sowohl Video- als auch Audiodaten. Zum Zweck der Videokompression nutzt FLV eine Variante des Videocodecs H.263, der auch als Sorenson-Codec bekannt ist, oder On2 VP6, welcher eine deutlich bessere Videoqualität bietet und von Adobe Flash Playern ab Version 8 bevorzugt wird. Besonders bei niedrigen Bitraten erweist sich dies als vorteilhaft. Auf der anderen Seite ist dieser, was den Rechenaufwand betrifft, etwas komplexer und kann bei älteren Rechnerkonfigurationen zu Problemen führen. Außerdem können FLV-Dateien in SWF (Shockwave-Flash)-Dateien eingebettet vorliegen. Ein spezielles Screen-Capture-Codec steht zusätzlich zur Verfügung. Ab Flash Player 9 werden auch die Flash-Formate F4V und H.264 unterstützt, die den Rechner zwar noch mehr belasten, jedoch auch eine signifikant bessere Qualität bei niedriger Bitrate bietet.

Komprimierte Audiodateien stehen als MP3, Nellymoser Asao Codec, Speex oder HE-AAC zur Verfügung, wobei das FLV-Format auch unkomprimierte Audiodaten oder ADPCM (Adaptive Delta-Pulscodemodulation) unterstützt. MP3 ist dabei das bevorzugte Format, während der Nellymoser Asao Codec bei Aufnahmen verwendet wird, die der Nutzer mit dem Mikrofon einspielt. Die Open-Source-Software Speex wird ab Flash-Player 10 (2008) unterstützt. Ab Version 9 (2007) ist die Einbindung von AAC-Dateien möglich.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, derartige Flash-Video-Dateien in einer SWF-Datei eingebettet zu laden.

In einem weiteren, optionalen Videostream kann in einem Alphakanal die Pixeltransparenz übertragen werden. Im Header jeder FLV-Datei sind Angaben über die Darstellungs-Auflösung mit Breiten- und Höhenangaben, sowie die Dauer des Videos enthalten.

Formatunterstützung

Alle gängigen Betriebssysteme unterstützen FLV-Dateien, die mit dem Adobe Flash Player abgespielt werden können. Je nach verwendetem Codec sind diese kompatibel zu den Adobe Flash Playern ab Version 6 (2002) bzw. 7 (2003). Bei Version 6 werden Dateien von einem RTMP-Streaming-Server geladen, während ab Version 7 das Laden über HTTP-Protokolle möglich ist, was die Verbreitung über Webserver deutlich erleichtert.

Ab Version 8 können FLV-Dateien mit dem VP6-Codec abgespielt werden. Bis einschließlich Version 7 unterstützt FLV für den bildlichen Teil nur den Sorenson-Codec und den Screen-Capture-Codec, während für die Audio-Wiedergabe das MP3-Format zur Verfügung steht. Ab Version 9.0.115 können mit dem Adobe Flash Player auch andere Videodateiformate abgespielt werden und es werden zusätzlich der H.264-Codec und HE-AAC Audio unterstützt, die auch in Form anderer Containerformate vorliegen können (mov, flv, mp4, 3gp).

Wiedergabe

Bei der Wiedergabe von FLV-Dateien wird unterschieden zwischen der Wiedergabe im Webbrowser und der außerhalb des Browsers. Zum einen existiert die proprietäre Wiedergabesoftware Adobe Flash Player, welche sich der größten Verbreitung erfreut und bei Bedarf als Zusatzmodul (Plugin) in den Webbrowser integriert werden kann, zum anderen gibt es Versuche durch lizenzfreie Software, wie Gnash (GNU-Projekt) oder Swfdec kostenlose Alternativen anzubieten.
Um FLV-Dateien offline bzw. außerhalb des Browsers abzuspielen, ist unabhängig vom Flash-Player, die Installation eines Videoplayers (bzw. Codecs wie ffdshow) notwendig, der dieses Format unterstützt. Weitere Programme die FLV-Dateien abspielen können sind der GOM Player, RealPlayer, VLC Media Player und MPlayer.
Im Linux-Betriebssystem bzw. am Mac können Flash-Videos nach der Installation des Perian Codecpacks durch QuickTime abgespielt werden.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/f/flv/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse