100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Löschen von Dateien Definition & Begriffserklärung

Löschen von DateienIn früheren Computerzeiten wurden hauptsächlich Disketten zur Datenspeicherung genutzt. Waren diese voll, so nahm man entweder eine neue oder man formatierte die Diskette und bereitete sie damit wieder für die nächste Speicherung vor. Der Löschvorgang einer gesamten Diskette dauerte dabei wesentlich länger, als der Formatierungsvorgang. Einzelne Dateien wurden über den MSDOS-Befehl delete gelöscht.

Bei Festplattenlaufwerken sieht dies etwas anders aus. Hier werden selten Platten formatiert, um den gesamten Speicherplatz neu beschreiben zu können. Zu dieser Methode greift man meist nur dann, wenn das Betriebssystem nicht mehr funktioniert oder das gesamte Dateisystem beschädigt ist. In der Regel bleibt aber meist die Partition mit dem Betriebssystem erhalten und die nicht benötigten Daten werden auf einem anderen Datenträger ausgelagert oder bei Nichtbedarf gelöscht. Dabei wirft das Löschen von Dateien aus datenschutzrechtlicher Sicht einige Probleme auf.

Das sichere Löschen von Dateien

Während unter MSDOS über den Befehl del beziehungsweise delete eine oder mehrere Dateien gelöscht werden können, geschieht dies unter den neuen Windows-Betriebssystemen optisch durch markieren der zu löschenden Dateien oder Verzeichnisse. Diese wandern nach dem Löschvorgang automatisch in den sogenannten Papierkorb, wo sie nochmals restauriert werden können. Erst durch Leeren des Papierkorbs sollen die Dateien endgültig verschwunden sein. Dies ist leider nicht der Fall.

Im jeweiligen Dateisystem werden Dateien und Verzeichnisse nur logisch gelöscht. In den Dateizuordnungstabellen werden diese Daten lediglich als „zu löschen“ markiert. Tatsächlich sind sie aber noch vorhanden und können über geeignete Datenrettungssoftware ohne Probleme zurückgeholt werden. Das Restaurieren von gelöschten Dateien ist aber nur dann erfolgreich, wenn nach dem Löschbefehl keine weiteren Daten auf die Festplatte geschrieben wurden und somit die gelöschten Dateien überschrieben wurden.

Die sicherste Methode, um Dateien und Verzeichnisse zu löschen, besteht in einem gewollten physischen Löschvorgang. Dabei werden die zu löschenden Dateien beispielsweise mit Nullwerten überschrieben. Somit ist sichergestellt, dass diese Daten nicht von unberechtigten Personen wieder lesbar gemacht werden können. Die Spezialsoftware für diesen sicheren Löschvorgang wird häufig auch als Shredderprogramm bezeichnet. Andere Programme überschreiben die gelöschten Dateien mit Zufallsdaten und verschiedenen Bitmustern. Die Rekonstruierung der alten Daten ist dann meist nicht mehr möglich.

Wann sollte eine sichere Löschung erfolgen?

Im normalen Betrieb ist normalerweise das aufwendige Löschverfahren nicht notwendig. Wenn aber beispielsweise die Computeranlage in einer Arztpraxis mit wichtigen Patientendaten gegen eine neue ausgetauscht wird, die Festplatte dabei nur gelöscht wird und dann weiterverkauft wird, kann jeder Computerlaie mit einem Datenrettungsprogramm die Patientendaten wieder einsehen. In diesem Fall sollte man entweder die Festplatte vorher ausbauen und physisch zerstören oder zumindest mit einem Shredderprogramm die Daten unwiederbringlich löschen. Hilfreich bei Festplatten ist in diesem Fall auch der Befehl fdisk, mit dem man neue Festplattenpartitionen einrichten und natürlich auch bestehende Partitionen löschen kann. Anschließend wird die Platte komplett neu formatiert.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/l/loeschen-von-dateien/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse