100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

BAT Dateien Definition & Begriffserklärung

BAT DateienDie sogenannten Stapelverarbeitungsdateien, auch als BAT Dateien oder Batch-Dateien bekannt, haben im Computerbereich schon immer eine wichtige Rolle gespielt, obwohl sie in heutiger Zeit von den Anwendern immer mehr in Vergessenheit geraten. Die Batchverarbeitung zeichnet sich durch eine sequentielle Verarbeitung bestimmter Aufgaben aus.

Im Gegensatz zu einer Dialogverarbeitung, bei der ein Computer jeden Arbeitsschritt mit dem Benutzer im Dialog interaktiv abarbeitet, wird eine Batchverarbeitung in der Regel nur einmal „angestoßen“. Danach werden die in einer Datei hintereinander definierten Befehle der Reihe nach bis zum Ende abgearbeitet. Eine Stapel- oder Batchverarbeitung vereinfacht auf diese Weise den Ablauf der zu verarbeitenden Prozesse, ohne dass der Benutzer hierbei eingreifen muss.

Herkunft der Stapelverarbeitung

Bereits Mitte des 18. Jahrhunderts wurden bei der Automatisierung von Webstühlen Lochkarten eingesetzt. Selbst die Großrechneranlagen in den 50er Jahren wurden mithilfe von Lochkarten programmiert. Einen Stapel dieser Karten nannte man Batch. Ein Programmprozess wurde Job genannt. Daraus ergab sich die Bezeichnung Batch-Job oder später auch Batch-Datei.

Die Batchverarbeitung stammt noch aus einer Zeit, als ein interaktiver Dialog mit dem Computer nicht möglich war. Auch in unserer Zeit steht dieser Begriff immer noch für Arbeitsvorgänge, bei denen auf einen Dialog mit dem Computer verzichtet wird. Hierbei handelt es sich um festgelegte Vorgänge, die der Rechner ohne Eingriff des Benutzers der Reihe nach abarbeitet muss.

Aufgaben der BAT Dateien

Die meisten bekannten Betriebssysteme kennen Batch-Dateien. Schon legendär sind die BAT Dateien des Microsoft Betriebssystems MSDOS. Erkennbar sind diese Dateien mit der Endung BAT. Ein Beispiel stellt die AUTOEXEC.BAT dar, die es teilweise auch noch in den heutigen Windows-Betriebssystemen gibt. In dieser Datei werden die verschiedenen Betriebssystemfunktionen nacheinander abgearbeitet.

Unter MSDOS wurden dort beispielsweise spezielle Dateipfade gesetzt, Grafikeinstellungen vorgenommen und der Kommandozeileninterpreter aufgerufen. Da diese Batch-Datei direkt nach dem Hochfahren des Rechners automatisch ausgeführt wurde, konnten auch selbstbestimmte Programme individuell gestartet werden. Während diese Dateien unter MSDOS im Rootverzeichnis des Datenträgers noch angezeigt wurden, werden diese Systemdateien unter Windows meist ausgeblendet. Sie sind aber nach wie vor vorhanden.

Auch das Betriebssystem UNIX kennt BAT Dateien. Hier heißen sie Shellskript, die wesentlich leistungsfähiger als ihre MSDOS-Varianten sind. UNIX besitzt ja auch einen größeren Funktionsumfang.

Bei Apple Computer werden BAT Dateien AppleScript genannt. All diese Dateien werden für die Stapelverarbeitung eingesetzt. So können in Banken beispielsweise Zahlungseingänge eines Tages eingelesen werden und die jeweiligen Kontostände aktualisieren. Für Onlineshops können Rechnungen automatisch für die versandbereiten Artikel erstellt werden. Verkaufsstatistiken, Mahnwesen und weitere kommerziellen Arbeitsabläufe in der Datenverarbeitung können ohne Eingreifen des Benutzers zusammengestellt und ausgeführt werden. Bei der Fotobearbeitung können in Form einer Stapelverarbeitung alle Fotos automatisch korrigiert und gedreht werden. Jedoch darf man diese Jobs nicht mit programmierbaren Makros verwechseln, die ebenfalls bestimmte Arbeitsabläufe aufzeichnen und bei Bedarf ausführen.

Grundlegender Aufbau einer BAT Datei

Neben einer besonderen Endung, bei MSDOS wird die Endung BAT verwendet, muss das jeweilige Betriebssystem erkennen, dass eine solche Datei nach dem Aufruf wie ein eigenständiges Programm abgearbeitet wird. Der Inhalt einer BAT Datei selbst ähnelt eher einer Textdatei ohne Formatierungen. In diese Datei werden die auszuführenden Betriebssystemfunktionen untereinander zeilenweise eingefügt.

Mittlerweile hat sich eine eigene Batch-Programmiersprache entwickelt, so dass Konstruktionen, wie Schleifen, If-Abfragen und die Definition von Variablen möglich sind. Je nach Vorliegen einer bestimmten Arbeitsumgebung kann die BAT Datei nach dem Starten den jeweiligen Ablauf selbst bestimmen.

Während die AUTOEXEC.BAT von Microsoft nach dem Starten des Rechners automatisch ausgeführt wird, gibt es auch eigenständige BAT Dateien, die vom Benutzer angelegt worden sind. Sie können manuell gestartet werden, wobei das Betriebssystem auch hier erkennt, dass eine BAT Datei vorliegt. Ebenso ist es möglich das eine BAT Datei eine andere Batch-Datei oder gleich mehrere solcher Dateien aufrufen und ausführen kann. BAT Dateien stellen daher ein mächtiges Werkzeug im Computerbereich dar.

Quelle für Ihr Zitat: Obenstehende Definition darf in kommerziellen und nicht kommerziellen Publikationen (somit auch in Hausarbeiten, Foren, Social Media Seiten) ohne Rückfrage zitiert werden. Kopieren Sie einfach den nachfolgenden Link für Ihr Zitat:

https://www.it-service24.com/lexikon/b/bat-dateien/

Bitte nutzen Sie - falls erforderlich - für Ihr Literaturverzeichnis "o.Verf." und "o.J." zur Deklaration der Internetquelle.

Wir bieten eine 100% kostenlose und unverbindliche Analyse für einzelne Festplatten und SSDs - innerhalb von nur 4 Stunden nach Eingang bei uns!

Mit den Diagnose-Ergebnissen erhalten Sie eine individuelle Beratung sowie ein Angebot mit Festpreis für die Datenrettung.

  • Kostenlose Abholung in Deutschland
  • Kostenlose Analyse
  • Kostenlose Diagnose
  • Festpreis Garantie
  • Rücksendung per Kurier

Festplatten Tipps

Fehler Typen:

  • Logischer Schaden
  • Mechanische Fehler
  • Technische Defekte
  • Überspannung
  • Brandschaden
  • Wasserschaden

  • Hilfe bei Fehler & Defekt:

  • Festplatte formatiert
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte defekt
  • Festplatte ist vom Schreibtisch gefallen
  • Festplatten Fehler
  • Festplattencrash
  • Festplatten Töne
  • Festplatten Analyse